Asthenische Persönlichkeitsstörung

Abhängig vom Gewohnheitszustand einer Person entwickelt sie bestimmte Persönlichkeitsmerkmale. Wenn eine Person Freude hat, wird sie höchstwahrscheinlich als optimistisch angesehen. Wenn eine Person traurig ist, werden ihre Ansichten höchstwahrscheinlich pessimistisch sein. Asthenische Persönlichkeitsstörung - was ist das? Es hat charakteristische Symptome und Ursachen, die behandelt werden können.

Asthenische Störung

Eine fortschreitende Krankheit mit manifestierter Erschöpfung, Abnahme oder Verlust der körperlichen Leistungsfähigkeit, einer Tendenz zu längerer geistiger Arbeit und ständiger Müdigkeit wird als asthenische Störung bezeichnet. Es kann sich sowohl bei geistig oder körperlich kranken Menschen als auch bei gesunden Personen manifestieren..

Die Hauptbeschwerden einer Person sind Schwäche, Müdigkeit und Schmerzen im Körper (etwas tut ständig weh). Müdigkeit tritt fast unmittelbar nach dem Aufwachen auf, Reizbarkeit und Erregbarkeit treten auf, wodurch sich Erschöpfung entwickelt, die zu Tränenfluss, schlechter Stimmung, Missfallen und Stimmungsschwankungen führt.

Häufige Ursachen für den Ausbruch der Krankheit sind körperliche Störungen, Krankheit, Unterernährung, Mangel an Ruhe, Stress (geistig, körperlich oder emotional) und neuropsychische Erkrankungen. Eine asthenische Störung, die durch Erregung, langwierige Konflikte, Erfahrungen und nervöse Überlastung entstanden ist, wird als Neurasthenie bezeichnet.

Alle Faktoren und Anzeichen der Störung bilden einen bestimmten Persönlichkeitstyp, der in der Psychologie mehrere Namen hat:

  • Asthenische Persönlichkeitsstörung.
  • Asthenische Psychopathie.
  • Abhängige Persönlichkeitsstörung.
  • Asthenische Persönlichkeitsstörung.
  • Suchtstörung.

Lassen Sie uns weiter über seine charakteristischen Merkmale sprechen..

Asthenische Persönlichkeitsstörung - was ist das??

Eine Person mit asthenischer Persönlichkeitsstörung besitzt einzigartige und weit verbreitete Eigenschaften. Was ist das? Es manifestiert sich in Schwäche und Passivität sowie in einer unzureichenden Reaktion auf die umgebende Realität. Reduzierte Aktivität manifestiert sich in der Abwesenheit der Entwicklung der emotionalen oder intellektuellen Sphäre, der Unfähigkeit, das Leben zu genießen.

Asthenic weist die folgenden Eigenschaften auf:

  1. Inkompetenz.
  2. Erhöhte Hilflosigkeit.
  3. Mangel an Vitalität ohne die Hilfe anderer.

Sie brauchen ständige Selbstpflege. Sie sind besorgt über die Angst, von den Menschen abgeschnitten zu werden, die ihnen in irgendeiner Weise am Herzen liegen. Sie streben danach, ein Schatten derer zu werden, von denen sie sich nicht trennen wollen, deshalb sind sie bereit, ihrer Unabhängigkeit zu gehorchen und sie nicht zu verteidigen. Sie zeichnen sich durch Unentschlossenheit, mangelnde persönliche Würde und Entscheidungsunwilligkeit aus..

Persönlichkeitsverhalten bei asthenischer Störung:

  • Es ist schwierig, eine Entscheidung zur Beseitigung alltäglicher Probleme zu treffen, und die Zustimmung anderer ist erforderlich.
  • Es ist schwierig, eine Einigung mit den Menschen zu erzielen (die Person drückt ihre Ablehnung nicht aus), da die Angst besteht, keine Genehmigung zu erhalten oder die Unterstützung zu verlieren.
  • Sie übertragen gerne die Verantwortung auf andere, die alles für sie entscheiden müssen..
  • Unfähigkeit, Ihre Interessen, Pläne zu vertreten oder selbst zu arbeiten. Ein Mensch ist nicht selbstbewusst, er hat ein geringes Selbstwertgefühl, es gibt keine Motivation und keinen Wunsch, etwas zu tun, es gibt keine Lebensenergie.
  • Unbehagen in der Einsamkeit entsteht, weil die Angst besteht, verlassen zu werden und mit der Notwendigkeit konfrontiert zu werden, selbst Entscheidungen zu treffen und ihre eigenen Probleme zu beseitigen.
  • Strebt danach, langfristige Beziehungen aufzubauen, damit unangenehme Arbeit geleistet und gepflegt wird.
  • Ich bin geneigt, nach anderen Partnern zu suchen, die sie im Falle einer Unterbrechung der aktuellen Beziehung ersetzen können. Das Verhalten wird auch durch den Wunsch bestimmt, zusätzlich zu dem, was der aktuelle Partner gibt, Unterstützung und Fürsorge zu erhalten..
  • Ich bin nicht bereit, meine Forderungen an andere Menschen zu richten, um die Beziehungen zu ihnen nicht zu beeinträchtigen.

Symptome einer asthenischen Störung

Bei einer asthenischen Störung entwickeln sich die Symptome, die der Ursache ihres Auftretens entsprechen. Bei Bluthochdruck treten unangenehme Empfindungen im Bereich des Herzens auf, und bei Arteriosklerose entwickelt sich Tränenfluss und das Gedächtnis wird beeinträchtigt.

Organisch manifestiert sich die Krankheit in drei Formen:

  1. Das Auftreten von Anzeichen einer asthenischen Störung: Nervosität, körperliche Beschwerden, Labilität, verschiedene Schmerzen.
  2. Müdigkeit und Energieverlust.
  3. Die psychologische Reaktion einer Person auf das Vorhandensein einer asthenischen Störung.

Eine Person kann Müdigkeit und Ablenkung durch Ruhe nicht beseitigen. Selbst nach einem vollen Schlaf fühlt er sich müde, was im Laufe der Zeit zu Faulheit und mangelndem Verlangen führt, mit der Arbeit zu beginnen. Kontrolle und Anstrengung helfen einer Person nicht, zu ihrem vorherigen Zustand zurückzukehren. Aus diesem Grund wird vorgeschlagen, auf der Website psymedcare.ru die Hilfe eines Psychotherapeuten in Anspruch zu nehmen.

Veränderungen treten im Körper auf, die wie folgt ausgedrückt werden:

  1. Erhöhte oder geschwächte Herzfrequenz.
  2. Verlust von Appetit.
  3. Änderung des Blutdrucks.
  4. Kopfschmerzen.
  5. Herzinsuffizienz.
  6. Schwindel.
  7. Schüttelfrost.
  8. Heißes Gefühl.
  9. Schlafstörung: Unfähigkeit einzuschlafen, nachts aufzuwachen, Unfähigkeit früh aufzustehen, Müdigkeit nach dem Schlafen, Schlaflosigkeit.
  10. Intime Verstöße.

Ein Mensch kann verstehen, dass er krank ist, oder er kann es als normal wahrnehmen. Stimmungsschwankungen, Depressionen, Wutausbrüche, Aggressivität und Verlust der Selbstkontrolle werden hinter ihm bemerkt. Neurasthenie und chronische Depression sind das Ergebnis eines längeren Verlaufs einer asthenischen Störung.

Sekundäre Symptome einer asthenischen Störung sind:

  • Blasse Haut.
  • Asymmetrie der Körpertemperatur.
  • Vermindertes Hämoglobin.
  • Appetitlosigkeit durch mangelnde Freude am Essen.
  • Sexuelle Dysfunktion manifestierte sich in Dysmenorrhoe bei Frauen und mangelnder Potenz bei Männern.
  • Empfindlich gegen harte Gerüche, laute Geräusche und helles Licht.

Ursachen der asthenischen Störung

Psychologen sind sich einig, dass die asthenische Störung eine psychische oder neurologische Erkrankung ist, die sich vor dem Hintergrund früherer Krankheiten oder Stress, psychischer Störungen, entwickelt. Die Hauptursachen für asthenische Störungen sind chronische oder ansteckende Krankheiten, die den Körper erschöpft haben, Vergiftungen und psychische Störungen, starke Gefühle, Stress.

Dieser Zustand sollte von gewöhnlicher Müdigkeit oder Schwäche unterschieden werden, die nach einem harten Arbeitstag oder nach einer Krankheit durchaus zu beobachten ist. Die Dauer des Staates kann sie unterscheiden. Normalerweise kehrt ein gesunder Mensch nach Ruhe, guter Ernährung und gutem Schlaf zur Normalität zurück. Wenn sich der Zustand nach den ergriffenen Maßnahmen nicht normalisiert, handelt es sich um eine Störung, die mit Medikamenten beseitigt wird.

Die hypersthenische asthenische Störung ist durch Erregung, Aggressivität, Mobilität und Reizbarkeit gekennzeichnet.

Hyposthenische asthenische Störung ist gekennzeichnet durch Lethargie, Depression der geistigen Aktivität, Müdigkeit, Schwierigkeiten bei aktiven Bewegungen.

Die Ursachen dieser Störungen sind:

  1. Störung von Stoffwechselprozessen.
  2. Teilweise oder vollständige Abwesenheit der notwendigen Vitamine und Mineralien.
  3. Überlastung der geistigen Aktivität.
  4. Somatische Erkrankungen.
  5. Verletzungen oder Störungen im Nervensystem.

Wenn wir die Krankheiten, die zur Entwicklung einer asthenischen Störung führen, aufteilen, können die folgenden Gruppen angegeben werden:

  • Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße: Bluthochdruck, Herzinfarkt, Arrhythmie.
  • Neurologische Störungen.
  • Infektionskrankheiten: Lebensmittelvergiftung, Virushepatitis, ARVI, Tuberkulose.
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts: Enterokolitis, Geschwür, dyspeptische Störungen, Gastritis, Pankreatitis.
  • Erkrankungen der Atemwege: Lungenentzündung, chronische Bronchitis.
  • Nierenerkrankungen: chronische Pyelonephritis, Glomerulonephritis.
  • Körpertrauma.
  • Postoperative Folgen.
  • Vererbung.

Die psychischen Ursachen der asthenischen Störung sind:

  • Workaholism.
  • Mangel an Ruhe und Schlaf.
  • Umzug, Jobwechsel.
  • Langwierige Erfahrungen.
  • Erhielt einen schweren Schock.
  • Ungünstiges familiäres Umfeld.

Behandlung der asthenischen Störung

Aus der korrekten Interpretation der nach der Diagnose des Zustands erzielten Ergebnisse durch die Ärzte wird die Taktik zur Behandlung der asthenischen Störung bestimmt. Zunächst werden Anamnese und alle Informationen über die Erfahrungen des Patienten gesammelt. Blutdruck und Puls werden gemessen, Labortests durchgeführt. Andere diagnostische Methoden sind:

  1. Fibrogastroduodenoskopie.
  2. CT-Scan.
  3. Echokardiographie.
  4. Ultraschalluntersuchung von Hirngefäßen.

Die Behandlung der asthenischen Störung erfolgt in drei Hauptrichtungen:

  1. Medikament.
  2. Psychotherapeutisch.
  3. Verhalten.

Die medizinische Behandlung beinhaltet die Beseitigung der Krankheit, die zur Entwicklung der Störung führte. Ebenfalls enthalten sind Adaptogene, Nootropika, atypische Antipsychotika, Antidepressiva, Antipsychotika.

Die psychotherapeutische Behandlung zielt darauf ab, die Ursachen emotionaler oder psychologischer Natur zu beseitigen, die die Krankheit hervorgerufen haben. Wenn es im Leben eines Menschen ständige Belastungen oder unerwünschte Reize gibt, sollte sich die Situation ändern.

Die Verhaltensbehandlung zielt darauf ab, ein angenehmes und unterstützendes Umfeld für die eigene Existenz zu schaffen:

  • Gute Ernährung.
  • Erholung.
  • Arbeitsplatz- oder Wohnortwechsel, Umwelt.
  • Mäßige Sportbelastung.
  • Spaziergänge im Freien usw..

Schulungen zur Entwicklung von Eigenschaften, die das asthenische Verhalten unterdrücken, haben erhebliche Auswirkungen. Zum Beispiel ist es wichtig, dass eine Person lernt, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen, Entscheidungen zu treffen und nicht immer die Hilfe einer anderen Person zu benötigen. Hier müssen Sie Ihr Selbstwertgefühl steigern, das höchstwahrscheinlich durch die Umstände und das Umfeld, in dem die Person derzeit lebt, unterschätzt wird.

Asthenische Störung ist eine psychische Erkrankung, die die Lebenserwartung nicht beeinflusst, aber ihre Qualität verringert. Das Ergebnis dieses Zustands kann Isolation, Abhängigkeit von anderen, Selbstzweifel, Unfähigkeit, allein zu überleben, sein. Ein gesunder Mensch kann auf die Hilfe anderer zurückgreifen, aber sein Leben verschlechtert sich nicht aufgrund der Tatsache, dass ihm die Unterstützung verweigert wird.

Die Leute helfen nicht immer, wenn sie es brauchen. Sie sind oft verwirrt darüber, wann sie helfen sollen und wann es von Vorteil ist. Sie wollen gut sein und freundlich erscheinen und helfen jedem, den sie können. Hilfe ist nicht immer notwendig und Hilfe ist hilfreich und angemessen.

Der Schüler muss selbst zum Lehrer kommen, sonst ändert er sich nicht und tut nichts, was Zeitverschwendung ist. Wo haben Sie gehört, dass sich eine Person unter dem Druck anderer Menschen und einer angemessenen Menge an Kritik und moralischen Vorträgen verändert und besser wird? Auf diese Weise können Sie nur Aggression und Wut in einer Person kultivieren, aber es kann keine Rede von guten Eigenschaften sein..

Damit sich etwas ändert, muss eine Person es selbst wollen, um Hilfe bitten und es erhalten. Dann sind die Aktionen aller Teilnehmer am Prozess hilfreich. Die Hilfe des „Lehrers“ ist angemessen, wenn der „Schüler“ selbst danach fragt. Aber wenn Sie selbst Ihre Hilfe auferlegen, dann ist sie nutzlos, verursacht Ärger und den Wunsch, sie nicht anzunehmen.

Wann ist Hilfe angebracht? Wenn Sie es jemandem geben, der es braucht und danach fragt. In anderen Fällen zwingen Sie einfach zu akzeptieren, was Sie anderen geben. Oft werden diese Handlungen nicht gewürdigt, sondern im Gegenteil abgelehnt. Und dann scheint es, dass "Sie alles für andere tun, aber sie schätzen Ihre Bemühungen nicht." Ihr Fehler liegt jedoch nur darin, dass Sie vergessen haben, diejenigen, denen Sie helfen, zu fragen, ob sie Ihre Hilfe benötigen und ob sie genau das erhalten möchten, was Sie ihnen geben. Wenn sie Ihre Hilfe nicht brauchen und die "Geschenke", die Sie ihnen geben, nicht annehmen möchten, sind alle Ihre Bemühungen von unschätzbarem Wert, egal wie gut sie sind..

Asthenische Störung

Asthenische Persönlichkeitsstörung ist eine Krankheit, die unmerklich fortschreitend ist und sich in hoher Erschöpfung, vollständigem Verlust oder Abnahme der Fähigkeit zur Ausübung bestimmter körperlicher Belastungen, einer Abnahme der Fähigkeit zur langfristigen geistigen Anstrengung und erhöhter Müdigkeit äußert. Schwere asthenische Persönlichkeitsstörungen gehen mit körperlichen und geistigen Beschwerden einher. Diese Pathologie ist gekennzeichnet durch einen schmerzhaften Zustand, Impotenz oder chronische Müdigkeit, die sich in einem extremen Grad an Stimmungsinstabilität, Unruhe, Ungeduld, Schlafstörung, teilweiser Selbstkontrolle, Unverträglichkeit gegenüber hellem Licht, Muskelschmerzen, scharfen Gerüchen und lauten Geräuschen äußert.

Anzeichen einer asthenischen Störung können bei absolut gesunden Personen auftreten und bestehen in einfachen Worten in einem anhaltenden Gefühl der Schwäche. In diesem Fall nimmt die Müdigkeit immer zu und es kann zu unangemessenen Schmerzen im ganzen Körper kommen..

Bei einer asthenischen Störung leiden die Menschen fast unmittelbar nach dem Aufwachen an Müdigkeit. Sie haben eine gereizte Schwäche, die sich in einer erhöhten Erregbarkeit und einem schnellen Überholen der Erschöpfung äußert.

Asthenische Persönlichkeitsstörung (Asthenie) tritt aufgrund von Vergiftungen, Erkrankungen der inneren Organe, schwächenden Infektionen, emotionalem, mentalem und physischem Stress, falsch organisierter Ruhe, Ernährung, Arbeit sowie neuropsychischen Erkrankungen auf.

Eine asthenische Persönlichkeitsstörung, die sich aufgrund von Angstzuständen, nervöser Anspannung, Angstzuständen, schwierigen, langwierigen Konflikten entwickelt, wird als Neurasthenie bezeichnet. Die korrekte Klassifizierung der asthenischen Störung hilft dem Arzt, die Taktik der Behandlung genau zu bestimmen.

Ursachen der asthenischen Störung

Oft entwickelt sich eine ausgeprägte organische asthenische Störung nach früheren Krankheiten oder vor ihrem Hintergrund nach anhaltenden, anhaltenden Belastungen. Experten betrachten diesen Zustand als psychopathologisch und verweisen auf das Anfangsstadium der Entwicklung von psychischen und neurologischen Erkrankungen..

Emotionale asthenische Störungen müssen in der Lage sein, gewöhnliche Schwäche sowie Müdigkeit nach jeder Krankheit zu diagnostizieren und von dieser zu unterscheiden. Ein charakteristisches Kriterium bei der Differenzierung ist die Tatsache, dass der Körper nach Müdigkeit oder Krankheit selbständig zur Normalität zurückkehren kann und sich an gute Ruhe, Schlaf und Ernährung hält. Und eine emotional labile asthenische Störung ohne komplexe Therapie kann Monate und in einigen Fällen Jahre dauern.

Es gibt zwei Haupttypen dieser Erkrankung: hypersthenisch und hyposthenisch.

Die erste beinhaltet Manifestationen mit vorherrschenden Erregungsprozessen. Menschen, die an dieser Art leiden, sind sehr beweglich, übermäßig reizbar und aggressiv.

Bei der hyposthenischen Variante dominieren Hemmungsprozesse. Die Patienten werden schnell müde, die geistige Aktivität ist von Lethargie geprägt und ständige Bewegungen verursachen Schwierigkeiten.

Die wichtigsten klinischen Symptome für diese Spezies sind Schwäche, Reizbarkeit, Apathie, kognitive Erschöpfung, autonome Behinderung, erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Wetteränderungen, Angstzuständen, Schlaflosigkeit und Traumstörungen..

Die Ursachen dieser asthenischen Störungen sind:

- pathologische Störung in den Stoffwechselprozessen des Körpers;

- Überlastung der höheren Nervenaktivität;

- teilweise Aufnahme von Nährstoffen und essentiellen Spurenelementen.

Verschiedene Verletzungen und Funktionsstörungen des Nervensystems sowie somatische Erkrankungen können zum Auftreten dieser Krankheit führen. Es ist wichtig zu beachten, dass Anzeichen der Krankheit häufig sowohl auf dem Höhepunkt der Krankheit als auch unmittelbar vor der Krankheit selbst oder bereits während der Erholungsphase festgestellt werden..

In verschiedenen Altersperioden treten alle oben genannten Faktoren im Leben fast jedes Menschen auf, aber sie können nicht immer zu einer solchen Entwicklung führen..

Experten unterscheiden mehrere Gruppen von Krankheiten, die zu dieser Erkrankung führen:

- Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems - Bluthochdruck, Arrhythmie, Herzinfarkt;

- Magen-Darm-Erkrankungen - dyspeptische Störungen, Enterokolitis, Gastritis, Geschwüre, Pankreatitis;

- Infektionskrankheiten - ARVI, Tuberkulose, Lebensmittelvergiftung, Virushepatitis;

- verschiedene Nierenerkrankungen - Glomerulonephritis, chronische Pyelonephritis;

- Erkrankungen des Bronchopulmonalsystems - chronische Bronchitis, Lungenentzündung;

- verschiedene Verletzungen, postoperative Zeit.

Asthenische Persönlichkeitsstörung, was ist das? Dieser Zustand tritt häufig bei Patienten auf, die Workaholics sind und sich ohne Arbeit nicht vorstellen können. Aus diesem Grund bekommen sie nicht genug Schlaf und verweigern sich ausreichende Ruhe..

Oft treten Anzeichen einer asthenischen Persönlichkeitsstörung auf, wenn der Arbeitsplatz gewechselt, umgezogen und der Wohnort gewechselt wird oder wenn aufgrund von Problemen langwierige Erfahrungen gemacht werden.

Diese Krankheit wird in der medizinischen Praxis nach zahlreichen Merkmalen klassifiziert. Dies ist erforderlich, um das richtige Behandlungsschema zu bestimmen..

Organische emotional labile asthenische Störung zeigt sich nach degenerativen Veränderungen, infektiösen und somatischen Erkrankungen, Trauma im Gehirn. Je nach Dauer des Kurses wird diese Pathologie als akut oder chronisch bezeichnet.

Es ist schwierig, die wichtigsten spezifischen Ursachen für Asthenie bei Kindern zu identifizieren, aber es ist möglich, die Faktoren zu bestimmen, die ihr Auftreten provozieren:

- erlitt einen schweren emotionalen Schock;

- Mangel an guter Ruhe;

- ungünstiges psychologisches Klima in der Familie;

- hohe Belastung in der Schule.

Symptome einer asthenischen Störung

Alle Symptome und Hauptmanifestationen werden durch die Grunderkrankung verursacht. Beispielsweise treten bei Bluthochdruck unangenehme Empfindungen im Bereich des Herzens auf, wobei Atherosklerose, Gedächtnisstörungen und Tränenfluss festgestellt werden.

Durch das Erkennen der Merkmale der Grunderkrankung kommt die Klärung und Befragung direkt des Patienten zur Rettung.

Organische emotional labile asthenische Störung hat charakteristische Symptome, die in drei Hauptgruppen fallen:

- Manifestationen einer asthenischen Störung (Labilität, ausgeprägte Nervosität, Inkontinenz, Manifestationen von körperlichen Beschwerden, Schmerzen anderer Art);

- die psychologische Reaktion des Patienten auf die asthenische Störung selbst;

- Energieverlust und Müdigkeit durch den Zustand der Grunderkrankung.

Das Hauptsymptom einer asthenischen Persönlichkeitsstörung ist Müdigkeit, Geistesabwesenheit, die nach angemessener Ruhe nicht verschwindet, es einer Person nicht ermöglicht, sich auf die Arbeit zu konzentrieren, und zu Faulheit und mangelndem Verlangen bei jeder Art von Aktivität führt. Eigene Anstrengungen sowie Selbstkontrolle ermöglichen es dem Einzelnen nicht, zum vorherigen Lebensrhythmus zurückzukehren.

Die Entwicklung einer organischen asthenischen Störung des autonomen Nervensystems führt zu einer Abnahme des Appetits, zu einer Abnahme / Zunahme der Herzfrequenz, zu Veränderungen des Blutdrucks, zu Schwindel, zu Unterbrechungen der Herzarbeit, zu Kopfschmerzen, Schüttelfrost oder zu einem Gefühl von Hitze im gesamten Körper. Es werden auch Störungen der Intimfunktion und Schlafstörungen (Unfähigkeit einzuschlafen, frühes Erwachen oder nächtliches Erwachen) beobachtet. Der Schlaf ist oft unruhig und ohne das Gefühl der gewünschten Ruhe.

Der Patient, der den Einfluss aller asthenischen Symptome erfährt, beginnt zu erkennen, dass er ungesund ist und unruhig auf all diese Veränderungen reagiert. Der Patient hat Stimmungsschwankungen, Wut- und Aggressionsblitze, Selbstkontrolle geht verloren.

Zusätzlich zu den allgemeinen klinischen Symptomen, die eine obligatorische Behandlung erfordern, werden sekundäre Symptome unterschieden: ein verringerter Hämoglobinspiegel, eine Blässe der Haut, eine Asymmetrie der Körpertemperatur. Patienten mit dieser Krankheit reagieren empfindlich auf ausgeprägte Gerüche, scharfe laute Geräusche und helle Farben. Manchmal leidet die sexuelle Funktion, die sich bei Frauen durch Dysmenorrhoe und bei Männern durch eine Abnahme der Potenz äußert. Appetit, meist auch reduziert und das Essen selbst ist nicht angenehm.

Asthenische psychische Störung mit chronischem Verlauf führt zur Entwicklung von Depressionen und Neurasthenie.

Behandlung der asthenischen Störung

Mit der richtigen Diagnose dieses Zustands und der richtigen Behandlung der zugrunde liegenden Krankheit werden die Manifestationen der Krankheit geschwächt oder verschwinden vollständig.

Die Primärdiagnose ist die Hauptaufgabe der Ärzte. Es besteht in der korrekten Interpretation der vom Patienten empfangenen Informationen und der von der instrumentellen Forschung bereitgestellten Informationen.

Grundlegende diagnostische Methoden: Bestimmung eines psychologischen Porträts, Anamnese, Laboruntersuchungen, Analyse subjektiver Beschwerden, Messung von Blutdruck und Puls.

Zusätzliche instrumentelle Methoden für die beschriebene Krankheit sind: Fibrogastroduodenoskopie, Echokardiographie, Computertomographie, Ultraschalluntersuchung von Gehirngefäßen.

Es wird angenommen, dass die Behandlung von Asthenie ein kontinuierlicher Prozess ist, bei dem sich Arzt und Patient in die gleiche Richtung bewegen und auch zusammenarbeiten müssen, um ein positives Endergebnis zu erzielen..

In Anbetracht der Tatsache, dass diese Krankheit mit dem Verbrauch vitaler oder mentaler Kräfte verbunden ist, wird dem Patienten empfohlen, sich auszuruhen, seine Aufmerksamkeit auf eine andere Form der Aktivität zu lenken und die Umwelt zu verändern. Aus offensichtlichen Gründen ist dies nicht immer möglich.

Wenn dieser Zustand durch chronische Überlastung hervorgerufen wird, sollte die Therapie mit einer medikamentösen Behandlung und nicht medikamentösen Maßnahmen kombiniert werden. Darüber hinaus wird eine gute Ernährung als wichtiger Bestandteil der Therapie angesehen. Mäßige Bewegung kommt auch nur den Kranken zugute. Es ist besser, wenn Sie Outdoor-Sportarten den Vorzug geben.

Für eine unabhängige symptomatische Behandlung dieser Krankheit mit anhaltender Müdigkeit und verminderter Leistung empfehlen Experten die Verwendung von Adaptogenen. Dies sind Medikamente, die eine tonisierende und eine allgemein stärkende Wirkung auf den gesamten menschlichen Körper haben. Sie zeichnen sich durch einzigartige Eigenschaften aus: eine Erhöhung der Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Stressfaktoren, Sauerstoffmangel, Kälte, Wärme, erhöhte Effizienz (ergotroper Effekt), Strahlenexposition, die Fähigkeit des Körpers, sich an intensive mentale Arbeit anzupassen, hohe emotionale und übermäßige körperliche Belastung.

Die Behandlung der asthenischen Störung umfasst die Verschreibung von Adaptogenen pflanzlichen Ursprungs an kranke Patienten, die auf chinesischen Magnolienreben, Eleutherococcus, Aralia, Ginseng und einer Reihe anderer Pflanzen basieren.

Die Verwendung der empfohlenen Dosen dieser Medikamente in der Behandlung ermöglicht es Ihnen, Asthenie und ihre Folgen sicher zu überwinden, was zu einer Steigerung der Effizienz, einer Verbesserung der Stimmung und des Wohlbefindens führt. Es sollte bedacht werden, dass niedrige Dosen von Adaptogenen zu schwerer Lethargie führen können und übermäßig hohe Dosen eine erhöhte Herzfrequenz, anhaltende Schlaflosigkeit und Erregung des Nervensystems hervorrufen.

Es wird nicht empfohlen, pflanzliche Adaptogene bei hoher nervöser Erregbarkeit, Bluthochdruck, Schlaflosigkeit, Fieber und Herzerkrankungen zu verwenden. Adaptogene sollten aufgrund ihres Suchtpotentials regelmäßig gewechselt werden, was ihre Wirksamkeit erheblich verringert.

Wenn eine Abnahme der Müdigkeit und Leistung nicht mit Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen und Reizbarkeit einhergeht, sollten pflanzliche Adaptogene eingenommen werden, um die Symptome zu überwinden.

Bei Bedarf verschreibt der Psychiater neben Adaptogenen auch Nootropika wie Phenotropil, Piracetam sowie Antidepressiva - Serotonin-Wiederaufnahmehemmer -, die bei der Behandlung des asthenischen Symptomkomplexes in einer Struktur mit Depression erforderlich sind.

Bei vital-asthenischen Störungen endogenen prozeduralen Ursprungs werden stimulierende Antipsychotika verschrieben, darunter moderne atypische Antipsychotika.

Die aufgeführten Medikamente erfordern für ihre Anwendung spezielle Kenntnisse auf dem Gebiet der klinischen Psychiatrie. In der Allgemeinmedizin ist ihre Verwendung begrenzt.

Autor: Psychoneurologe N. N. Hartman.

Arzt des Medizinischen und Psychologischen Zentrums "PsychoMed"

Die Informationen in diesem Artikel dienen nur zu Informationszwecken und können professionelle Beratung und qualifizierte medizinische Hilfe nicht ersetzen. Fragen Sie unbedingt Ihren Arzt, wenn Sie den geringsten Verdacht auf eine asthenische Störung haben!

Asthenisches Syndrom - Anzeichen, Formen und Manifestationen der Krankheit, medikamentöse Therapie, Komplikationen

Die Gründe für die Entwicklung von Asthenie

Als Ergebnis von Untersuchungen wurde festgestellt, dass Asthenie durch viele soziale Faktoren verursacht werden kann. Zu diesen Faktoren gehören nämlich verschiedene Lebensschwierigkeiten und -umstände, häufiger Stress und chronische Krankheiten. All diese Probleme betreffen nicht nur die psychische Gesundheit eines Menschen, sondern führen früher oder später zu Asthenie..

Es ist erwähnenswert, dass Asthenie einerseits ein Auslöser für die Entwicklung vieler Krankheiten ist und andererseits eine ihrer Manifestationen sein kann. Insbesondere werden Symptome von Asthenie bei traumatischen Hirnverletzungen, degenerativen und infektiösen Prozessen im Gehirn sowie Kreislaufstörungen im Gehirn beobachtet..

Asthenie beruht auf nervöser Erschöpfung, die aufgrund längerer Krankheit, starker Gefühle und Depressionen auftreten kann. Der Auslöser für den Beginn der Entwicklung der Pathologie ist ein Mangel an Nährstoffen, Stoffwechselstörungen und ein übermäßiger Energieverbrauch.

ICD-10-Code

Asthenoneurotisches Syndrom - F06.6. Neurasthenie - F48.0. Unwohlsein und Müdigkeit R53.

Sprechen wir über das Asthenische Syndrom

Im Gegensatz zu normalem Unwohlsein sind asthenische Manifestationen ein pathologischer Prozess. Der Unterschied zwischen diesen beiden Konzepten ist wie folgt. Überlastung und Müdigkeit sind von kurzer Dauer und klingen nach normaler Ruhe ab. Das asthenische Syndrom ist Müdigkeit, die eine Person ständig begleitet, und selbst eine gute Erholung führt nicht immer zu einer Verbesserung der Situation. Diese Pathologie kann zu einem depressiven Syndrom führen und muss daher professionell behandelt werden..

  • In dem bekannten Klassifikator der Weltgesundheitsorganisation ICD-10 tritt Asthenie in der Unterklasse "Unwohlsein und Müdigkeit" (mit dem Code R53) auf: Asthenie NOS (ohne weitere Spezifikation), einschließlich einer Reihe charakteristischer Störungen - Schwäche, Müdigkeit, allgemeine körperliche Erschöpfung, sogar Lethargie. Asthenie gehört auch zur Struktur der Unterklasse G93.3 (Überschrift "Sonstige Erkrankungen des Gehirns") - "Müdigkeitssyndrom nach einer Viruserkrankung".
  • Diese Störung wird in der Untergruppe der somatoformen Störungen (F45.3) als neurozirkulatorische Asthenie (besser bekannt als vegetative Gefäßdystonie - eine allgemeine Funktionsstörung der inneren Organe aufgrund unzureichender Arbeit des autonomen Nervensystems) erwähnt..
  • Im Allgemeinen betrifft die Pathologie auch Psychasthenie, die zur Unterklasse anderer spezifizierter neurotischer Störungen gehört (Code F48.8)..

Asthenie-Klassifikation

Nach der Internationalen Klassifikation der Krankheiten gehört das Asthenie-Syndrom zur Klasse der neurotischen Erkrankungen. In der klinischen Praxis ist es üblich, folgende Varianten der Krankheit zu unterscheiden:

  • Asthenie, die als Symptom für endokrine, somatische, mentale, infektiöse und andere Krankheiten angesehen wird;
  • Asthenie durch geistige und körperliche Überlastung, die als sekundäre Pathologie angesehen wird, da Sie sie nach Beseitigung der Ursache beseitigen können;
  • chronisches Müdigkeitssyndrom, das von Schwäche und häufiger Müdigkeit begleitet wird.

Bei der Klassifizierung der Asthenie werden auch folgende klinische Formen unterschieden: somatogen (organisch, sekundär oder symptomatisch) und psychogen (primär, funktionell oder nuklear). Es werden auch reaktive und chronische Formen der Krankheit unterschieden..

In den meisten Fällen wird die organische Form der Krankheit nach somatischen und infektiösen Erkrankungen, degenerativen Veränderungen im Gehirn sowie Verletzungen diagnostiziert. Diese Art von Krankheit entwickelt sich in mehr als 45% aller Fälle..

Funktionelle Asthenie ist ein reversibler Zustand, der als Schutzreaktion auf Depressionen, Stress, übermäßigen physischen oder psychischen Stress auftritt. Die psychiatrische Form der funktionellen Asthenie tritt als Folge von Schlaflosigkeit, Angstzuständen oder Depressionen auf. Es wird angenommen, dass die akute Form das Ergebnis von Stress und Überlastung bei der Arbeit ist. Die chronische Form der Asthenie tritt aufgrund eines starken Gewichtsverlusts in der Zeit nach der Geburt nach einer Infektionskrankheit auf.

Asthenisches Syndrom - Symptome

Asthenie-Symptome ähneln vielen Krankheiten, können jedoch an folgenden, besonders auffälligen Symptomen erkannt werden:

  • Schlafstörung;
  • Schwäche und Körperschmerzen;
  • erhöhte Müdigkeit;
  • Konzentrationsverlust;
  • Unverträglichkeit gegenüber hellem Licht und lautem Ton;
  • eine starke Verschlechterung des Gedächtnisses;
  • Ressentiments, Reizbarkeit, übermäßige Emotionalität.

Hyposthenische Asthenie

Asthenie, deren Symptome und Anzeichen sich in ursachenloser Apathie, Schläfrigkeit, Lethargie, mangelndem Interesse am Leben, völliger Gleichgültigkeit gegenüber der Welt und Problemen mit dem Gedächtnis sowie der Konzentration der Aufmerksamkeit manifestieren, wird als hyposthenische Form bezeichnet. Die Krankheit kann ohne sichtbare Symptome fortschreiten, aber bei einem derart harmlosen Verlauf muss die Krankheit in jedem Fall schnell behandelt und kontrolliert werden.

Hypersthenische Asthenie

Die Krankheit kann lange dauern oder sich schnell entwickeln und chronisch werden. In dieser Form ist Asthenie sowohl für das Leben des Patienten als auch für seine Umwelt gefährlich. Es ist schwierig, auf einen Arzt und Medikamente zu verzichten. Anzeichen des asthenischen Syndroms vom hypersthenischen Typ manifestieren sich in:

  • erhöhte Erregbarkeit;
  • Aggressivität;
  • übermäßige Emotionalität;
  • Unverträglichkeit gegenüber hellem Licht und lauten Geräuschen.

Klinische Manifestationen von Asthenie

Das klinische Bild der Asthenie ist aufgrund mehrerer Faktoren sehr unterschiedlich. Die Symptome einer Asthenie hängen davon ab, welche Störung leicht zugrunde liegt. Asthenie mit Hypersthenie gilt als die mildeste Form der Pathologie, die sich in Ungeduld, heißem Temperament und einem Gefühl innerer Anspannung äußert.

Asthenie mit Reizbarkeitssyndrom ist durch zwei Hauptsymptome gekennzeichnet - Müdigkeit und Reizung. Die schwerste Form der Asthenie gilt als hyposthenisch, was durch ein Gefühl der Ohnmacht und starke Müdigkeit gekennzeichnet ist. Patienten haben häufig eine Zunahme der Tiefe von asthenischen Störungen, was letztendlich dazu führt, dass sich die milde Form der Krankheit zu einer schwereren ändert..

In den meisten Fällen fehlen die Symptome der Pathologie am Morgen vollständig oder sind sehr mild. Am Nachmittag und noch mehr gegen Abend nehmen sie jedoch allmählich zu und zu. Es wird angenommen, dass eines der charakteristischsten Anzeichen einer Pathologie ein normaler Gesundheitszustand am Morgen und dessen Verschlechterung am späten Nachmittag ist..

Ärzte achten auch darauf, dass die Symptomatik der Krankheit nicht nur von der Tiefe der Begleitstörungen abhängt, sondern auch vom ätiologischen Faktor und den konstitutionellen Merkmalen des Patienten. Manchmal wird der gegenteilige Effekt beobachtet, wenn die allmähliche Entwicklung von Asthenie zu einer Zunahme der charakteristischen Merkmale des Patienten führt. In größerem Maße ist dies charakteristisch für Patienten, die zu einer asthenischen Reaktion neigen..

  1. Erhöhte Müdigkeit

Eines der charakteristischsten Symptome von Asthenie ist eine erhöhte Müdigkeit, die immer mit einer Abnahme der Produktivität einhergeht (insbesondere bei übermäßiger intellektueller Anstrengung). Gleichzeitig klagen Patienten über Vergesslichkeit, schlechte Intelligenz und Konzentrationsschwäche, weshalb es für sie ziemlich schwierig wird, sich auf etwas zu konzentrieren. In solchen Momenten versuchen die Patienten, sich zu zwingen, über eine Sache nachzudenken, aber völlig andere Gedanken erscheinen völlig unfreiwillig in ihrem Kopf..

Während Asthenie-Episoden wird es für Patienten schwierig, ihre Gedanken zu formulieren, sie können nicht die richtigen Worte dafür finden, sie klagen über Unzulänglichkeit. Leider kann in solchen Situationen eine kurze Pause den Allgemeinzustand für kurze Zeit verbessern. Einige versuchen, anstatt sich auszuruhen, mit Willenskraft, sich zu zwingen, die Arbeit zu erledigen. Darüber hinaus scheint die Arbeit unglaublich schwierig und sogar überwältigend zu sein. Infolgedessen entsteht unweigerlich ein Gefühl der Spannung und Unsicherheit in den eigenen intellektuellen Fähigkeiten..

Patienten mit Asthenie verlieren oft die Fassung, was mit Iraszibilität, Reizbarkeit, Grummel, Absurdität und Pingeligkeit einhergeht. Gleichzeitig ändert sich sehr oft die Stimmung der Patienten. Damit sich der Patient depressiv und ängstlich fühlt, reicht ein völlig unbedeutender Grund aus. Die Empfindlichkeit steigt, sowohl freudige als auch traurige Ereignisse beim Patienten verursachen Tränen. Dieser Zustand geht fast immer mit einer Empfindlichkeit gegenüber Geräuschen und hellem Licht einher..

Asthenie geht fast immer mit schweren vegetativen Störungen einher. Am häufigsten werden bei Patienten Verletzungen des Herz-Kreislauf-Systems diagnostiziert: Tachykardie, Druckschwankungen, Pulslabilität, schmerzhafte oder unangenehme Empfindungen im Herzen, ein Gefühl der Hitze bei steigender Temperatur, vermehrtes Schwitzen, Frösteln. In einigen Fällen geht Asthenie mit einer Abnahme des Appetits, spastischer Verstopfung und Schmerzen im Darm einher. Viele Patienten klagen auch über Kopfschmerzen und Schweregefühl im Kopf..

Frühe Anzeichen von Asthenie sind Schlafstörungen, Aufwachen mitten in der Nacht, ängstliche Träume, frühes Erwachen und Schwierigkeiten, wieder einzuschlafen. Normalerweise fühlen sich die Patienten nach dem Aufwachen nicht ausgeruht. Wenn sich die Asthenie mit der Zeit verschlimmert, fühlen sich Patienten nach geistiger oder körperlicher Anstrengung tagsüber stark schläfrig.

Hausmittel

1. Aralia Mandschurische Tinktur wird als Mittel verwendet:

  • hat eine tonisierende Wirkung auf den Körper;
  • Erhöhung der Motorfunktionen;
  • Schläfrigkeit lindern;
  • Beeinflussung der Stimulation der Herzmuskulatur.

Aus den Wurzeln der Pflanze und Alkohol (70%) wird im Verhältnis 1: 5 eine Tinktur hergestellt. Nach 2 Wochen Infusion an einem warmen und dunklen Ort wird das Produkt filtriert und in 30 Tropfen eingenommen. 3 r / Tag 1 Monat.

2. Grüner Tee ist ein Stimulans und Tonikum, das die Durchblutung der Herzgefäße aufgrund der Expansion verbessert. Normalerweise wird das Getränk (100 g trockenes Blatt und 2 Liter Wasser) 10 bis 20 Minuten lang infundiert und dann etwa 1 Stunde lang gekocht..

Die gefilterte Flüssigkeit wird in einem Glas pasteurisiert, wodurch das Produkt lange aufbewahrt wird. Die Brühe wird empfohlen, um für Erwachsene zu trinken - 3 r / Tag, 2 EL. l., für Jugendliche - 1 Dez. l., für Kinder - 1 TL. 2 U / Tag.

3. Kaffee wirkt stimulierend, aktiviert die Aktivität des Zentralnervensystems. Die Einnahme von 2 Tassen Kaffee lindert Schläfrigkeit und hilft, Gedanken zu sammeln. Zu viel zu trinken ist nicht mehr sinnvoll.

Kaffee ist kontraindiziert für Menschen mit Krankheiten wie:

  • Herzinsuffizienz;
  • Hypertonie;
  • Angina pectoris;
  • Herzkrankheit.

4. Fröhlichkeitstee. 1,5 TL. Sammlung aus Johanniskraut, Blüten, Lavendelblütenstand, Hopfenzapfen 250 ml kochendes Wasser gießen, 20 Minuten einwirken lassen. und trinken Sie langsam statt normalen Morgentee.

5. Lavendelbad in der Nacht gibt Ihnen die Möglichkeit, gut zu schlafen und einen gesunden Schlaf zu fördern. Es gibt 5-7 Tropfen Lavendelöl pro Bad mit heißem Wasser. Das Wasserverfahren wird nicht mehr als 2 Mal pro Woche durchgeführt.

Diagnose von Asthenie

Die Diagnose einer Asthenie bereitet dem Arzt häufig keine Schwierigkeiten, da sie von schweren Symptomen begleitet wird. Am einfachsten ist es, Asthenie zu identifizieren, die aufgrund einer früheren Krankheit, Verletzung oder eines Stresses aufgetreten ist. Wenn Asthenie jedoch vor dem Hintergrund einer anderen Krankheit auftritt, treten in diesem Fall die Hauptsymptome normalerweise in den Hintergrund und es wird schwieriger, sie zu diagnostizieren..

Bei der Befragung eines Patienten sammelt der Arzt detaillierte Informationen über seine Gesundheit, seinen Schlafzustand, Müdigkeit und Reizbarkeit sowie seine Einstellung zur Arbeit. Es sei jedoch daran erinnert, dass Patienten manchmal die Intensität der Krankheitssymptome übertreiben können. In solchen Fällen sollte ein Neurologe zusätzlich zu einer neurologischen Untersuchung den emotionalen Zustand des Patienten beurteilen und eine Untersuchung seiner häuslichen Sphäre durchführen..

In den meisten Fällen tritt Asthenie aufgrund der Entwicklung der Grunderkrankung des Patienten auf. Es ist äußerst wichtig zu bestimmen, welche Art von Krankheit der Auslöser für die Entwicklung von Asthenie war. Zu diesem Zweck kann ein Neurologe Konsultationen eines Kardiologen, Gatroenterologen, Gynäkologen, Nephrologen, Pulmonologen, Spezialisten für Infektionskrankheiten, Onkologen, Traumatologen und Endokrinologen verschreiben..

Die Diagnose von Asthenie umfasst auch Labortests:

  • Analyse von Urin und Blut;
  • Bestimmung des Blutzuckerspiegels;
  • Coprogramm;
  • Blutchemie.

PCR-Diagnostik und bakteriologische Untersuchung werden ebenfalls durchgeführt. Entsprechend den Indikationen kann der Neurologe auch instrumentelle Studien verschreiben:

  • Gastroskopie;
  • Ultraschall der Bauchorgane;
  • EKG;
  • Zwölffingerdarmintubation;
  • Ultraschall des Herzens;
  • Radiographie oder Fluorographie der Lunge;
  • MRT des Gehirns;
  • Ultraschall der Nieren;
  • Ultraschall der Beckenorgane.

Formen

Kliniker verwenden die Klassifikation des asthenischen Syndroms, die auf den Ursachen seines Auftretens basiert..

Asthenisches Syndrom. Dies ist die am häufigsten diagnostizierte Form der Neurose. Mit dem Fortschreiten dieser Pathologie wird das Zentralnervensystem stark geschwächt, daher ist eine Person fast ständig schlecht gelaunt, sehr gereizt und kann ihren Zustand nicht kontrollieren. Der Patient selbst kann nicht sagen, woher sein verstärkter Konflikt kommt..

Nachdem der Angriff der Aggression bei asthenischer Neurose vorbei ist, stabilisiert sich sein Zustand und er verhält sich weiterhin wie gewohnt..

Schweres asthenisches Syndrom. In der Medizin wird es auch als organische Asthenie bezeichnet, da dieses Syndrom normalerweise vor dem Hintergrund organischer Hirnläsionen fortschreitet. Der mentale Zustand des Patienten ist ständig in Spannung, da Menschen mit dieser Pathologie sehr empfindlich auf verschiedene Arten von Reizen reagieren. Mit Reizstoffen meinen wir Stresssituationen, kleinere Probleme usw..

Symptome dieser Erkrankung:

  • Schwindel,
  • Kopfschmerzen,
  • vestibuläre Störungen,
  • Ablenkung,
  • Gedächtnisschwäche.

Viele interessieren sich für die Frage, wie Asthenie behandelt werden soll, da es äußerst schwierig ist, mit einer solchen Krankheit zu leben. Eine wichtige Voraussetzung für die Genesung ist es, sich aus irgendeinem, selbst unbedeutendsten, Grund nicht mehr aufzuwickeln. Der obsessive Zustand kann dann von selbst weitergeben..

Zerebroasthenisches Syndrom. Der Grund für das Fortschreiten dieses Zustands ist eine Verletzung des Metabolismus von Gehirnneuronen. Dies tritt normalerweise aufgrund einer früheren Infektion, TBI usw. auf. Eine Person manifestiert Emotionen, die sie nicht vollständig kontrollieren kann.

Asthenie nach der Grippe. Der Name selbst deutet darauf hin, dass die Krankheit fortschreitet, nachdem eine Person die Grippe hatte. Der Patient zeigt die folgenden Symptome: Fehlanpassung, erhöhte Reizbarkeit, innere Nervosität. Vor diesem Hintergrund nimmt die Leistung ab.

Vegetatives Syndrom. Asthenie in dieser Form kann sich sowohl bei erwachsenen Patienten als auch bei Kindern manifestieren. Es wird normalerweise diagnostiziert, nachdem eine Person eine schwere Infektion erlitten hat. Ein provozierender Faktor für das Fortschreiten der Pathologie ist starker Stress und eine angespannte mentale Umgebung.

Asthenische Depression. Ein charakteristisches Symptom dieser Form sind plötzliche unkontrollierbare Stimmungsschwankungen. Zuerst mag sich eine Person in einem Zustand der Euphorie befinden, aber dann wird sie plötzlich aggressiv. Vor dem Hintergrund solcher pathologischen Veränderungen manifestiert sich eine Verletzung der Aufmerksamkeitskonzentration, das Gedächtnis verschlechtert sich. Auch bei Patienten äußert sich eine asthenische Depression in übermäßiger Ungeduld..

Mäßige Asthenie. In diesem Fall werden pathologische Veränderungen vor dem Hintergrund sozialer Aktivität beobachtet. Eine Person kann sich einfach nicht unabhängig als Person verwirklichen.

Alkoholische Asthenie. Dieser Zustand manifestiert sich in der ersten Phase des Alkoholismus..

Cephalgic Asthenie. Jetzt ist diese Form der asthenischen Neurose eine der häufigsten sekundären Formen. Der emotionale Hintergrund eines Menschen ändert sich nicht, aber gleichzeitig wird er ständig von Kopfschmerzen begleitet.

Asthenische Erkrankungen werden je nach Ursache in verschiedene Typen unterteilt. Die Klassifizierung ist unten dargestellt:

  1. Asthenisches Syndrom. Diese Art von Pathologie wird am häufigsten diagnostiziert. Bei einer solchen Störung schwächt sich das Zentralnervensystem (ZNS) stark ab, gegen das der Patient ständig schlechte Laune hat, auf eine schwer kontrollierbare Reizbarkeit stößt und in Konflikt gerät. Der Patient mit asthenischer Neurose kann sein Verhalten und seine Aggression nicht erklären. In der Regel beginnt sich eine Person nach der Freisetzung negativer Emotionen normal zu verhalten..
  2. Asthenie nach der Grippe. Unter dem Namen des Syndroms kann geschlossen werden, dass sich ein Zustand nach einer früheren Krankheit entwickelt. Das Syndrom ist gekennzeichnet durch erhöhte Reizbarkeit, Fehlanpassung, innere Nervosität und verminderte Leistung.
  3. Vegetatives Syndrom. Diese Form der asthenischen Störung tritt bei Kindern und Erwachsenen auf. In der Regel wird das Syndrom nach schweren Infektionskrankheiten diagnostiziert. Stress, angespannte familiäre Situation und Konflikte bei der Arbeit können zu Pathologie führen.
  4. Schweres Syndrom (organische asthenische Störung). Diese Form der Pathologie verläuft vor dem Hintergrund verschiedener Hirnläsionen. Gleichzeitig ist der Patient ständig in Spannung, reagiert scharf auf Reize. Das Syndrom ist gekennzeichnet durch Schwindel, Ablenkung, vestibuläre Störungen, Gedächtnisprobleme.
  5. Zerebroasthenisches Syndrom. Diese Form der Asthenie wird durch Störungen im Stoffwechsel von Neuronen im Gehirn hervorgerufen. Oft tritt das Syndrom nach einer Infektion oder Kopfverletzung auf. Ein asthenischer Zustand ist gekennzeichnet durch die Manifestation von Emotionen, die schwer zu kontrollieren sind.
  6. Mäßige Asthenie. Diese Form der Krankheit ist durch pathologische Veränderungen vor dem Hintergrund sozialer Aktivitäten gekennzeichnet. Der Patient verliert die Fähigkeit, sich als Person in der Gesellschaft zu verwirklichen.
  7. Asthenische Depression. Diese Form des pathologischen Zustands ist durch plötzliche Stimmungsschwankungen gekennzeichnet, die nicht kontrolliert werden können. Der Patient kann sofort euphorisch oder aggressiv werden. Darüber hinaus zeigt der Patient Tränenfluss, Geistesabwesenheit, Gedächtnisstörungen, Konzentrationsprobleme und übermäßige Ungeduld..
  8. Alkoholische Asthenie. Diese Form des Syndroms manifestiert sich im ersten Stadium bei Menschen mit Alkoholismus..
  9. Cephalgic Asthenie. Diese Form des Syndroms ist zweitrangig und unter modernen Russen weit verbreitet. Der emotionale Hintergrund des Patienten ändert sich nicht. Die Pathologie ist durch anhaltende Kopfschmerzen gekennzeichnet.

Asthenie-Behandlung

Die Hauptziele der Asthenietherapie werden darin bestehen, die Lebensqualität des Patienten zu verbessern, seine Aktivität und Produktivität zu steigern, die Manifestation von Asthenie und die damit verbundenen Symptome zu verringern. Die Therapie hängt von den klinischen Manifestationen und der Ätiologie der Krankheit ab. Wenn Asthenie sekundär ist, muss die Grunderkrankung zunächst behandelt werden. Im Falle einer reaktiven Natur der Asthenie sollte die medizinische Taktik darauf abzielen, die Faktoren zu korrigieren, die zum Zusammenbruch geführt haben.

Wenn die Ursachen für Asthenie Stress, körperliche oder psycho-emotionale Müdigkeit sind, kann der Arzt empfehlen, die Schlaf- und Wachzustände, die Arbeit und die Ruhe zu normalisieren. Die Therapie der primären Asthenie beinhaltet einen integrierten Ansatz: psychotherapeutische Techniken, körperliches Training, medikamentöse Therapie.

Nicht medikamentöse Therapie

Bewegung ist eine der wichtigsten Methoden zur Behandlung von Asthenie. Es ist erwiesen, dass die Therapie mit dosiertem körperlichem Training in Kombination mit Bildungsprogrammen zur Verbesserung des Wohlbefindens des Patienten beiträgt. Die Hydrotherapie hat sich ebenfalls bewährt: Charcot-Dusche, Schwimmen, Kontrastdusche. Nach Angaben des Arztes können auch Massage, Gymnastik, Physiotherapie und Akupunktur verschrieben werden..

Psychotherapeutische Ansätze werden aktiv bei der Behandlung von Asthenie eingesetzt. Beispielsweise zielt die symptomatische Psychotherapie darauf ab, die allgemeine Gesundheit des Patienten zu verbessern und das Gefühl von Müdigkeit und Angst zu beseitigen. Dieser Ansatz umfasst Hypnose, Selbsthypnose, Autotraining und Suggestion. Persönlichkeitsorientierte Psychotherapie wird auch als wirksame Methode zur Behandlung von Asthenie angesehen..

Drogen Therapie

Die Verwendung von Arzneimitteln zur Behandlung von Asthenie ist immer noch umstritten. Studien haben gezeigt, dass Ärzte derzeit aktiv etwa 40 verschiedene Mittel einsetzen, um einen pathologischen Zustand zu beseitigen. Die Liste enthält Arzneimittel aus einer Vielzahl von Arzneimittelgruppen:

  • Psychostimulanzien;
  • psychotrop (hauptsächlich Antidepressiva);
  • antiinfektiös;
  • immunstimulierend;
  • befestigen;
  • Nahrungsergänzungsmittel;
  • Vitaminpräparate.

Die wichtigsten Medikamente zur Behandlung von Asthenie sind Antidepressiva, deren Wirkmechanismus darauf abzielt, den Metabolismus von Monoaminen im Gehirn zu steigern. Zur Behandlung von Asthenie werden üblicherweise folgende Antidepressiva verwendet: pflanzliche Derivate, reversible MAO-Hemmer, vier zyklischer und atypischer Blutdruck, trizyklischer Blutdruck.

Wenn Asthenie von Panikstörungen, Schlafstörungen, Angstzuständen und Verspannungen begleitet wird, können dem Patienten Beruhigungsmittel oder milde Beruhigungsmittel pflanzlichen Ursprungs verschrieben werden. Die Kombination von Asthenie mit phobischen, hysterischen, hypochondrischen Manifestationen erfordert die Ernennung von Antidepressiva mit Antipsychotika.

Viele Patienten vertragen Medikamente, die das Zentralnervensystem sehr schlecht beeinflussen. Deshalb empfehlen Ärzte, die Behandlung mit niedrigen Dosen zu beginnen. Ebenfalls gezeigt wird eine unspezifische medikamentöse Therapie, die Medikamente umfasst, die eine Anti-Stress-Wirkung haben, antioxidative Eigenschaften haben und Energieprozesse verbessern. Die Ernennung von Vitaminkomplexen (insbesondere Vitaminen der Gruppe B, Vitamin C), Makro- und Mikromineralien (Magnesium und Kalzium) wird ebenfalls als gerechtfertigt angesehen..

Asthenie und wie sie sich manifestiert, Behandlung und Symptome von Funktionsstörungen

  1. Asthenie ist...
  2. Wer ist gefährdet
  3. Asthenie Symptome
  4. Stadien und Schweregrad
  5. Ursachen und Klassifizierung
  6. Wie man Asthenie behandelt

Hallo liebe Leser des Blogs KtoNaNovenkogo.ru.

Heutzutage scheint chronische Müdigkeit ein normaler Zustand für alle zu sein und verursacht überhaupt keine Verlegenheit oder Angst..

Der Arbeitsplan geht in der Regel über die 8-Stunden-Tagesnorm hinaus. Und danach warten zu Hause Hausarbeiten, die manchmal nicht weniger als ein Büro ermüden..

Was ist Asthenie beim Menschen, Symptome, Behandlung - Fragen, die Antworten, auf die jeder wissen sollte, um sich selbst und seine Angehörigen zu schützen.

Besonders in der kalten Jahreszeit, wenn die Abwesenheit der Sonne auch unsere Stimmung unterdrückt. Dadurch erhält der Körper eine große Belastung für das Nervensystem und die Psyche..

Asthenisches Syndrom

Krankheit ist die Reaktion des menschlichen Körpers auf Zustände, die zu Erschöpfung führen können. Asthenie verursacht Veränderungen in der Aktivität des Teils des Gehirns, der für die Motivation einer Person, die Fähigkeit, sich zu konzentrieren und den Schlaf zu normalisieren, verantwortlich ist.

Viele wissen nicht, Asthenie - was es ist und wie man es loswird und die Krankheit mit Depressionen oder Müdigkeit verwechselt.

Asthenie begleitet in der Regel Krankheiten, die immunologische Veränderungen im Körper hervorrufen. Das Syndrom entwickelt sich jedoch nicht aufgrund der Wirkung eines Virus oder einer Infektion, sondern ist eine Folge von Erkrankungen der inneren Organe und pathologischen Zuständen.

Es gibt zwei Arten von Asthenie - reaktive (funktionelle) und organische. Funktionelle Asthenie entwickelt sich als Reaktion auf jede Krankheit, die zu einer Verschlechterung der körpereigenen Immunabwehr geführt hat. Funktionelle Asthenie entwickelt sich auch aufgrund des übertragenen psycho-emotionalen Stresses und der Schocks oder aufgrund übermäßiger körperlicher Anstrengung.

Die organische Form der Krankheit ist eine Folge chronischer Krankheiten und Pathologien, die den Körper betreffen.

Der Mechanismus der Entwicklung oder Pathogenese, Asthenie

Asthenie ist die Reaktion des menschlichen Körpers auf Bedingungen, die die Erschöpfung seiner Energieressourcen bedrohen. Bei dieser Krankheit ändert sich zunächst die Aktivität der retikulären Formation: die Struktur im Bereich des Hirnstamms, die für Motivation, Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Schlaf und Wachheit, autonome Regulation, Muskelarbeit und die Aktivität des gesamten Körpers verantwortlich ist..

Es gibt auch Veränderungen in der Arbeit des Hypothalamus-Hypophysen-Nebennieren-Systems, das eine führende Rolle bei der Umsetzung von Stress spielt..

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass immunologische Mechanismen eine Rolle beim Mechanismus der Asthenieentwicklung spielen: Bei Personen, die an dieser Pathologie leiden, wurden bestimmte immunologische Störungen festgestellt. Die bisher bekannten Viren spielen jedoch keine direkte Rolle bei der Entwicklung dieses Syndroms..

Die Ursachen des asthenischen Syndroms

Asthenie ist eine psychopathologische Erkrankung. In der Regel entwickelt es sich nach Leiden, die durch Erschöpfung des Körpers gekennzeichnet sind. Asthenie kann durch Folgendes verursacht werden:

  • Infektionskrankheiten;
  • Störung des Verdauungstraktes;
  • kardiovaskuläre Pathologie;
  • Störung des endokrinen Systems;
  • Anämie;
  • onkologische Erkrankungen;
  • Erkrankungen des peripheren Nervensystems;
  • psychische Störungen;
  • starker Stress;
  • Verwendung verbotener Substanzen.

Die Krankheit kann nach einer Infektionskrankheit (postinfektiöse Asthenie) auftreten. Solche Krankheiten, Gründe für die Entwicklung des Asthenischen Syndroms, umfassen Influenza, Tuberkulose, Infektionen des Verdauungstrakts usw. Der Körper gibt alle Mittel aus, um Infektionen zu bekämpfen. Infolgedessen ist seine Stärke erschöpft und dieses asthenische Syndrom tritt auf.

Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Ulkuskrankheiten, Pankreatitis und Gastritis führen ebenfalls zu pathologischer Müdigkeit.

Asthenie entwickelt sich vor dem Hintergrund kardiovaskulärer Pathologien. Es kann durch Lungenentzündung, Asthma und Nierenversagen ausgelöst werden. Es gibt häufige Fälle von Asthenie als psychopathologische Komplikation bei der Behandlung von malignen Neoplasien..

Die Pathologie kann das Ergebnis einer Verletzung von Stoffwechselprozessen im Körper und einiger Erkrankungen des endokrinen Systems sein. Patienten mit Diabetes mellitus sind anfällig für Asthenie, es gibt auch ein Syndrom der senilen Asthenie.

Das Syndrom kann andere psychiatrische Erkrankungen wie Schizophrenie oder chronische Depressionen begleiten. Darüber hinaus gibt es eine Meinung, dass Asthenie die Weiterentwicklung von psychischen Pathologien provozieren kann..

Drogenabhängige sind anfällig für das Syndrom. In diesem Fall wird pathologische Müdigkeit durch die Einwirkung toxischer Substanzen auf den Körper und das Nervensystem des Patienten verursacht..

Asthenie manifestiert sich häufig in der Zeit nach der Geburt, insbesondere bei Mehrlingsschwangerschaften. In diesem Fall entwickelt sich die Krankheit als Reaktion des Körpers auf den während der Geburt übertragenen Stress..

Was ist das?

Asthenie ist eine unmerklich fortschreitende psychopathologische Störung.

Diese Pathologie bedeutet Ohnmacht, schmerzhaften Zustand oder chronische Müdigkeit, die sich in Erschöpfung des Körpers mit erhöhter Müdigkeit und extremer Instabilität der Stimmung, Ungeduld, Schlafstörung, Unruhe, Schwächung der Selbstkontrolle, Verlust der Fähigkeit zu körperlichem und anhaltendem psychischen Stress, Unverträglichkeit gegenüber hellem Licht und stechenden Gerüchen manifestiert und laute Geräusche. [adsense1]

Symptome der Krankheit

Die Krankheit ist durch einen Kraftabfall gekennzeichnet, Asthenie und physiologische Müdigkeit sollten jedoch nicht verwechselt werden. Asthenie sollte behandelt werden, während Müdigkeit aufgrund von physischem oder psychischem Stress mit der Zeit verschwindet.

Asthenie ist eine pathologische Müdigkeit, die sich ohne sichtbare Voraussetzungen entwickelt. Die Tatsache, dass dieser Zustand nicht von alleine verschwindet, wird durch sich verschlechternde Symptome belegt. Grundlose Müdigkeit ist ständig vorhanden, während der Patient keinen Stress erfährt.

Es gibt folgende Anzeichen von Asthenie:

  • pathologische Müdigkeit;
  • Schlafstörungen;
  • verminderte Leistung;
  • Verletzung der Aufmerksamkeitskonzentration;
  • Reizbarkeit;
  • vegetative Störungen.

Die pathologische Müdigkeit wird mit der Zeit schlimmer. Die Patienten bemerken die Unfähigkeit, sich auf die Arbeit zu konzentrieren. Besonders betroffen ist die intellektuelle Sphäre - Patienten finden oft keine Worte, werden beim Sprechen verwirrt und können sich nicht auf den geschriebenen Text konzentrieren.

Gleichzeitig entwickeln sich Störungen der psychoemotionalen Sphäre - Patienten werden gereizt, bemerken ihren depressiven Zustand, plötzliche Sentimentalität und Tränenfluss. Dies geht oft mit plötzlicher Lichtempfindlichkeit und Unverträglichkeit gegenüber lauten Geräuschen einher..

Schlafstörungen äußern sich in der Unfähigkeit, schnell einzuschlafen, und in Problemen beim Aufwachen. Aufgrund ständiger Müdigkeit erhöht sich die Schlafzeit auf 10 oder 12 Stunden, aber der Patient fühlt sich beim Aufwachen immer noch nicht ausgeruht und überfordert.

Das Syndrom geht mit autonomen Störungen einher:

  • Druckabfall;
  • Brustschmerzen;
  • Tachykardie;
  • vermehrtes Schwitzen.

Patienten bemerken oft, dass sie ständig frieren oder umgekehrt, und klagen über Verstopfung. Das Syndrom kann mit Appetitlosigkeit, Übelkeit und Verdauungsproblemen einhergehen. Eine verminderte Libido wird oft festgestellt.

Wie Asthenie behandelt wird, hängt weitgehend von den Symptomen ab..

Krankheitsbild

Asthenie hat charakteristische Symptome, die in drei Hauptgruppen unterteilt sind:

  • eigene Manifestationen von Asthenie;
  • Störungen, die die Grunderkrankung verursachen;
  • die psychologische Reaktion des Patienten auf Asthenie selbst.

Die Hauptmerkmale von Asthenie sind:

  1. Ermüden. Mit Asthenie verschwindet die Müdigkeit auch nach einer langen Pause nicht, sie ermöglicht es einer Person nicht, sich auf die Arbeit zu konzentrieren, führt zu Geistesabwesenheit und einem völligen Mangel an Verlangen nach Aktivitäten. Selbst die eigene Kontrolle und Anstrengung helfen einem Menschen nicht, zur gewünschten Lebensweise zurückzukehren..
  2. Autonome Störungen. Die Entwicklung von Asthenie führt fast immer zu Blutdrucksprüngen, einer Erhöhung der Pulsfrequenz, Unterbrechungen der Herzarbeit, einer Abnahme des Appetits, Kopfschmerzen und Schwindel, zu einem Gefühl von Hitze oder im Gegenteil zu Schüttelfrost im ganzen Körper. Es liegt eine sexuelle Dysfunktion vor.
  3. Schlafstörung. Mit Asthenie kann eine Person nicht lange einschlafen, wacht mitten in der Nacht auf oder wacht früh auf. Unruhiger Schlaf bringt nicht die nötige Ruhe.

Eine Person, die unter dem Einfluss asthenischer Störungen leidet, erkennt, dass etwas mit ihr nicht stimmt, und reagiert anders auf ihren Zustand.

Es gibt Ausbrüche von Unhöflichkeit, Aggression, scharfen Stimmungsschwankungen und Selbstkontrolle geht oft verloren. Der lange Verlauf der Asthenie führt zur Entwicklung von Depressionen und Neurasthenie..

Ein charakteristisches Zeichen für Asthenie ist der Zustand, in dem sich der Patient morgens gut fühlt und etwa nach dem Mittagessen alle Symptome und Anzeichen der Krankheit zuzunehmen beginnen.

Am Abend erreicht die asthenische Störung normalerweise ihr Maximum. Mit Asthenie ist auch die Empfindlichkeit gegenüber hellen Lichtquellen und harten Geräuschen erhöht.

Asthenische Störungen betreffen Menschen jeden Alters, häufig werden Anzeichen der Krankheit bei Kindern und Jugendlichen festgestellt. Bei modernen jungen Männern und Frauen ist Asthenie häufig mit der Einnahme von Psychogenen und Betäubungsmitteln verbunden..

Asthenie muss sehr ernst genommen werden, es ist nicht nur eine Manifestation gewöhnlicher Müdigkeit, sondern eine schwere Krankheit, die ohne Therapie zu schwerwiegenden Folgen führen kann..

Merkmale des Krankheitsverlaufs

Die Krankheit ist akut und chronisch. Die akute Form tritt nach früheren Krankheiten auf, während chronische Asthenie meist das Ergebnis von Krankheiten mit chronischem Verlauf ist.

Abhängig von den klinischen Manifestationen ist das Syndrom vom hypersthenischen Typ (erhöhte Reizbarkeit und Erregbarkeit des Patienten) und vom hyposthenischen Typ (die Reaktion auf Reize ist verringert). Der hypersthenische Typ des asthenischen Syndroms wird als milde Form der Pathologie angesehen.

Die Krankheit ist auch in Abhängigkeit von der Ursache ihres Auftretens charakterisiert. Es gibt also postinfektiöses Syndrom (aufgrund von Infektionskrankheiten), postpartales Syndrom, somatogenes und posttraumatisches Syndrom.

Die Symptome einer Asthenie können je nach Ursache variieren. Wenn die Krankheit durch Neurose verursacht wird, bemerken die Menschen eine Muskelhypertonizität bei Asthenie.

Wenn die Pathologie mit einer beeinträchtigten Gehirndurchblutung einhergeht, ist die motorische Aktivität der Patienten signifikant verringert. Patienten wollen sich aus Mangel an Kraft nicht bewegen. Eine Person hat oft emotionale Instabilität - Tränenfluss, Sentimentalität. Gleichzeitig kommt es zu einer Verlangsamung des Denkens und einer geringen Reaktion auf äußere Reize. Dies ist typisch für senile Asthenie..

Beim asthenischen Syndrom, das durch bösartige Neubildungen verursacht wird, fehlt es an Kraft für einfache tägliche Handlungen. Daher kann der Patient aufgrund pathologischer Müdigkeit nicht in den Laden gehen, und es wird eine schnelle Müdigkeit festgestellt. Die Muskeln werden geschwächt und die Unstetigkeit des Gangs wird beim Gehen festgestellt. Hypochondrien, Schlaflosigkeit und ein Gefühl der Panik werden zu den Symptomen hinzugefügt..

Posttraumatische Asthenie kann von Symptomen einer Enzephalopathie begleitet sein.

Mögliche Manifestationen

Alle bekannten Astheniezustände können als Syndrom bezeichnet werden, das sich manifestiert als:

  • emotionale Instabilität (Angst, Panik, Melancholie);
  • psychische Störungen (Ablenkung, Vergesslichkeit);
  • körperliches Unwohlsein (erhöhte Herzfrequenz, Sprünge der Körpertemperatur, Übelkeit);


Mögliche Manifestationen eines asthenischen Zustands

  • unvernünftige Körperschmerzen, Kopfschmerzen;
  • Schlafstörung;
  • Sprünge im Körpergewicht aufgrund von instabilem Appetit;
  • verminderte Libido;
  • Reizung durch Lärm, intensive Beleuchtung.
  • Eine Person kann all diese Symptome nach einem anstrengenden Arbeitstag oder nach einem Sporttraining erleben. Der Unterschied besteht darin, dass die objektive Müdigkeit nach der Ruhe verschwindet, der asthenische Zustand nicht ohne die Hilfe von Spezialisten verschwindet..

    Diagnose der Krankheit

    Um eine Diagnose zu stellen, müssen Sie einen Neurologen aufsuchen. Trotzdem kann jeder Arzt aufgrund der Beschwerden des Patienten ein Asthenisches Syndrom vermuten. Oft wird die Diagnose von einem Therapeuten gestellt, jedoch ist eine Konsultation eines Neurologen erforderlich, um die Form der Asthenie zu identifizieren.

    Um die Ursache der Pathologie zu bestimmen, muss eine umfassende Untersuchung des Körpers durchgeführt werden, die Folgendes umfasst:

    • allgemeine Blutanalyse;
    • Beratung mit einem Kardiologen;
    • Überprüfung des Magen-Darm-Trakts (Gastroskopie);
    • Ultraschall der Nieren;
    • Röntgenstrahlen des Lichts.

    Eine allgemeine Blutuntersuchung zeigt entzündliche Prozesse im Körper. Die Konsultation eines Kardiologen ist erforderlich, um Herzerkrankungen auszuschließen. Gastroskopie hilft, Gastritis oder Ulkuskrankheit auszuschließen. In einigen Fällen ist eine Magnetresonanztomographie des Gehirns angezeigt.

    Abhängig von den Ergebnissen einer umfassenden Untersuchung wird eine Behandlungsmethode ausgewählt. Wenn Asthenie diagnostiziert wird, können Symptome und Behandlung von Patient zu Patient unterschiedlich sein. Dies ist auf die Besonderheit des Krankheitsverlaufs bei einem bestimmten Patienten zurückzuführen..

    Syndrombehandlung

    Nachdem Sie herausgefunden haben, um welche Art von Krankheit es sich handelt, ist es wichtig, die Behandlung nicht zu verzögern. Die Behandlung des Syndroms beginnt mit der Bestimmung der Ursache seines Auftretens. Es ist unbedingt erforderlich, die Pathologie, die die Entwicklung von Asthenie hervorrief, vollständig zu heilen.

    Asthenie wird behandelt, indem der Lebensstil des Patienten angepasst und spezielle Medikamente eingenommen werden..

    Zunächst muss der Patient seinen eigenen Tagesablauf überdenken. Es ist notwendig, dass Sie ausreichend schlafen, Stress minimieren und für die notwendige körperliche Aktivität sorgen. Zum Zeitpunkt der Behandlung ist es notwendig, auf Nachtschichten und viele Stunden Verarbeitung zu verzichten. Der Arbeitstag sollte acht Stunden nicht überschreiten, der Schlaf sollte mindestens sieben Stunden betragen. Es ist notwendig, mehr an der frischen Luft zu laufen und Sport zu treiben.

    Es ist wichtig, das Menü des Patienten zu überprüfen. Sie benötigen eine ausgewogene Ernährung, eine Fülle von Obst, Milchprodukten und Gemüse im Menü. Die Ernährung sollte genügend tierisches Eiweiß enthalten.

    Medikamente werden zur Verringerung der Symptome eingesetzt und umfassen die folgenden Medikamente:

    • Antidepressiva;
    • Antipsychotika;
    • Nootropika;
    • Beruhigungsmittel;
    • Vitaminkomplexe.

    Die Behandlung zielt darauf ab, die Symptome zu lindern. Medikamente werden je nach vorherrschenden Symptomen verschrieben. Bei der Behandlung des Asthenischen Syndroms ist es sehr wichtig, den Körper nicht mit Medikamenten zu überladen. Daher werden die Mindestdosierungen eingehalten. Die Medikamente werden nur vom behandelnden Arzt verschrieben. Beruhigungsmittel sind milde, natürlich vorkommende Beruhigungsmittel wie Pfingstrosen-Tinktur oder Baldrian-Extrakt. Solche Medikamente sind zur Normalisierung des Schlafes indiziert, deren Verletzung eine Asthenisierung verursacht. Verschreiben Sie unbedingt Vitaminkomplexe, um die Immunität zu verbessern. Um die Aktivität des Nervensystems zu normalisieren, wird die Aufnahme von B-Vitaminen sowie von Medikamenten mit Magnesium gezeigt.

    Alternative Therapie

    Alternative Behandlungsmethoden sind zur symptomatischen Behandlung des Asthenischen Syndroms wirksam. Typischerweise basiert diese Behandlung auf der Verwendung von beruhigenden Tees und Kräutertees. Es wird normalerweise empfohlen, vor dem Schlafengehen Tee mit Zitronenmelisse, Kamille und Minze zu trinken. Es hilft, das Nervensystem zu beruhigen. Ebenfalls gezeigt ist eine Tinktur aus Baldrian, Pfingstrose oder Mutterkraut. Die Dosierung der Tinktur wird vom behandelnden Arzt festgelegt.

    Psychotherapie-Sitzungen helfen dabei, Angstgefühle und emotionale Instabilität loszuwerden. Es werden sowohl Einzelberatungen als auch Gruppen-Autotraining praktiziert.

    Um Verspannungen abzubauen, den Schlaf zu normalisieren und das Wohlbefinden zu verbessern, wird eine entspannende Massage empfohlen.

    Bei der Behandlung von Asthenie sind Wasserverfahren wirksam - Hydromassage, Schwimmen im Pool, Wassersport. Viele Patienten bemerken auch die Wirksamkeit von Yoga. All dies ermöglicht es Ihnen, Stress und Reizbarkeit loszuwerden und den Schlaf zu normalisieren..

    Für Patienten wird eine Aromatherapie empfohlen. Die Verwendung von ätherischen Ölen hilft, das Nervensystem zu beruhigen und Schlaflosigkeit loszuwerden. Wenn die Arbeitstätigkeit krankheitsbedingt leidet, wird empfohlen, Urlaub zu machen und sich einer Sanatoriumsbehandlung zu unterziehen.

    Der Therapieverlauf ermöglicht es Ihnen, die Symptome vollständig loszuwerden. Die Einhaltung des täglichen Regimes, moderate, aber regelmäßige körperliche Aktivität und eine ausgewogene Ernährung tragen dazu bei, dass das Syndrom nicht wieder auftritt..

    Hausmittel

    Heilpflanzen haben tonisierende und beruhigende Eigenschaften. Und genau das wird bei Asthenie benötigt. Solche Rezepte sind sehr effektiv:

    • Tinktur auf Basis von Heilkräutern. Zum Kochen benötigen Sie Baldrianwurzeln, Hopfenzapfen, Zitronenmelisse und Kamillenblütenstände. Nehmen Sie alle Komponenten zu gleichen Teilen, mahlen Sie und mischen Sie gründlich. Um die Infusion vorzubereiten, gießen Sie 0,5 Liter kochendes Wasser über einen Löffel der Sammlung. Dann wird das Produkt 20 Minuten lang infundiert. Danach sollte das gesamte Volumen tagsüber in kleinen Schlucken getrunken werden..
    • Kräutertee zum Abkochen. Es wird empfohlen, Zitronenmelisse, Oregano, Schafgarbe und Kamille zu mischen. Alle Komponenten müssen zerkleinert werden. Dann müssen 3 Esslöffel dieser Sammlung in 1 Liter kochendes Wasser gegossen werden. Das Arzneimittel muss 15-20 Minuten bei schwacher Hitze gekocht werden. Dann abseihen. Jedes Mal vor den Mahlzeiten müssen Sie ein halbes Glas trinken..
    • Kräutertee. Sie benötigen Kamille, Mutterkraut und Baldrianwurzeln. Um eine maximale Wirkung zu erzielen, müssen Sie auch Weißdorn hinzufügen. Alle Komponenten sollten in gleichen Mengen eingenommen werden. Dann mischen Sie sie gründlich und nehmen Sie 4 Löffel Kräutersammlung. Gießen Sie alles mit einem Liter kochendem Wasser. Das Produkt wird mindestens 6 Stunden lang in eine Thermoskanne infundiert. Dann sollte die resultierende Infusion gefiltert und dreimal täglich eingenommen werden. Die Flüssigkeit sollte warm sein. Die Dosis beträgt 0,5 Tassen. Sie müssen die Medizin vor dem Essen trinken..

    Darüber hinaus wird die Homöopathie bei vielen nervösen Störungen eingesetzt..

    Prognose

    Der Erfolg der Behandlung hängt weitgehend davon ab, wie der Patient in der Stimmung ist. Es sollte nicht vergessen werden, dass Asthenie nicht verschwindet, man muss nur gut schlafen. Die Krankheit schreitet fort und die Symptome verschlechtern sich mit der Zeit.

    Die Arbeitstätigkeit leidet unter der Unfähigkeit, sich zu konzentrieren. Mit dem asthenischen Syndrom können Sie nicht in Positionen arbeiten, die Konzentration und Aufmerksamkeit erfordern. Aufgrund pathologischer Müdigkeit verschlechtert sich das Leben des Patienten, der Kreis seiner Interessen verengt sich und seine analytischen Fähigkeiten verschlechtern sich. All dies hinterlässt einen gewissen Eindruck auf die sozialen Interaktionen..

    Es ist sehr wichtig, rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen und die Behandlung nicht zu verzögern. Rechtzeitige Behandlung, Einhaltung aller Empfehlungen des Arztes, Änderung Ihrer eigenen Gewohnheiten und Ihres Lebensstils garantieren die Beseitigung des Asthenischen Syndroms.