Asthenisches Syndrom - was ist das und wie wird es behandelt??

In einer Welt voller Stress und einer Art Informationsüberflutung sind asthenische Störungen lange Zeit keine Seltenheit. Der menschliche Körper ist in kolossalem Stress, das Nervensystem versagt und es entsteht ein asthenisches Syndrom - ein häufiger Begleiter des modernen Menschen.

Asthenisches Syndrom - was ist das??

Asthenie ist (griechisch ἀσθένεια - Ohnmacht) - ein allgemeiner psychopathologischer Zustand des Körpers, der sich in komplexen Symptomen manifestiert, die auf Schwäche und Erschöpfung des Nervensystems beruhen. Wenn es nicht behandelt wird, wird es mit der Zeit schlimmer. In der medizinischen Terminologie gibt es andere Namen für das asthenische Syndrom:

  • neuropsychische Schwäche;
  • asthenischer Zustand;
  • chronische Müdigkeit;
  • asthenische Reaktion.

Asthenie in der Psychologie

Asthenie in der Psychologie ist eine Aufhebung der geistigen und körperlichen Ressourcen einer Person, ein Zustand, in dem es buchstäblich schwierig ist, die Beine zu bewegen, jeder Schritt schwierig ist, es unmöglich ist, diesem Zustand zu widerstehen, weil es Kraft erfordert und die Person sie einfach nicht hat. Wenn im Laufe der Zeit keine medikamentöse und psychologische Korrektur durchgeführt wird, verändert das asthenische (neurotische) Syndrom den Charakter und die Psyche der Persönlichkeit erheblich:

  • das Überwiegen hypochondrischer Gedanken;
  • Schließung auf sich selbst - "ein Mann in einem Fall";
  • Außer Kontrolle des Geistes gibt der Körper schmerzhafte Signale und der Astheniker überzeugt sich und andere davon, dass er an einer schweren Krankheit leidet.

Asthenie - Ursachen von

Jeder spezifische Fall der Krankheit hat seine eigene Ursache. Das asthenische Syndrom ist häufiger eine erworbene Neurose vor dem Hintergrund ungünstiger Faktoren und Stress, die lange Zeit im Leben eines Menschen vorhanden waren. Andere Ursachen oder Faktoren, die die Entwicklung von Asthenie hervorrufen:

  • lange anstrengende Arbeit;
  • Umzug in eine andere Klimazone;
  • schwere Infektionskrankheiten (Grippe, Gürtelrose);
  • hohe Angst, Misstrauen, Neigung zu Depressionen;
  • Schlafstörungen;
  • schwere emotionale Umwälzungen (Tod eines geliebten Menschen);
  • häufige zwischenmenschliche Konflikte in der Familie bei der Arbeit.

Eine breite Gruppe von Gründen bezieht sich auf organische Arten von Asthenie - dies ist eine ernstere Prognose des Krankheitsverlaufs, weil Hier ist das Asthenische Syndrom ein Begleiterscheinungszustand schwerer organischer Läsionen und Störungen:

  • Schädel-Hirn-Trauma;
  • Komplikationen bei der Arbeit (Langzeitarbeit, Pinzette);
  • Hirntumoren;
  • Multiple Sklerose;
  • Parkinson-Krankheit;
  • Schizophrenie;
  • Schlaganfall;
  • Gefäßpathologie;
  • Alzheimer-Erkrankung.

Asthenisches Syndrom - Symptome

Was ist Asthenie und wie unterscheidet sie sich von normaler längerer Müdigkeit? Das asthenische Syndrom ist eine schwerwiegende psychopathologische Erkrankung und die Symptome hängen von der Art der Asthenie, der Schwere und Dauer ab:

  1. Asthenie ist funktionsfähig. Es ist vorübergehend. Symptome überwiegen: Müdigkeit, schlechter Schlaf.
  2. Asthenie ist konstitutionell. Asthenischer Körpertyp: unterentwickelte Muskeln und Skelett, versunkene Brust. Solche Menschen haben von Geburt an wenig Energie, vor dem Hintergrund einer Herz-Kreislauf-Insuffizienz werden sie schnell müde, Schwindel und Ohnmacht sind häufig.
  3. Asthenie ist wichtig. Begleitet Schizophrenie. Manifestationen: mangelnde Motivation für Aktivität, verminderte Lebensantriebe, Apathie.
  4. Hyposthenische Asthenie - schnelle Erschöpfung, Reizschwäche. Reduzierte Reaktion auf externe Reize - Hemmungsprozesse im Zentralnervensystem überwiegen. Hyposthenika fühlen sich ständig verstört.
  5. Hypersthenische Asthenie - mangelnde Selbstkontrolle bei Emotionen, affektive Labilität, Tränenfluss. Es herrschen Erregungsprozesse vor, die sich in unkontrollierter Aggression äußern können.
  6. Senile Asthenie ist gekennzeichnet durch wachsende Gleichgültigkeit gegenüber anderen, dem Leben im Allgemeinen. Verschlechterung aller kognitiven Prozesse, Demenz.

Zusätzliche Symptome, die den Verdacht auf eine asthenische Störung ermöglichen:

  • anhaltender Angstzustand;
  • vegetative Störungen;
  • hohe Meteosensitivität;
  • plötzliche Stimmungsschwankungen während des Tages von "Lachen ohne Grund" zu unvernünftiger Wut;
  • Verschlimmerung der Symptome am Abend;
  • Konzentrationsstörung, Aufmerksamkeit;
  • Behinderung;
  • Reaktionen des Zentralnervensystems: vermehrtes Schwitzen, erhöhte Herzfrequenz, Zittern;
  • sensibler, ängstlicher Schlaf mit einem Gefühl der Schwäche am Morgen;
  • Blässe der Haut;
  • Anämie.

Asthenisches Syndrom - Behandlung

Eine asthenische Störung verschlechtert die Lebensqualität des Patienten erheblich, und einfache Empfehlungen in Form der Einhaltung des täglichen Behandlungsplans helfen hier nicht weiter. Der Astheniker kann dies nicht alleine bewältigen. Daher hilft ein früher Besuch bei einem Spezialisten, die Art der Asthenie zu identifizieren, mit der sie verbunden ist. Wie wird das asthenische Syndrom behandelt? Der Arzt wählt anhand der Ergebnisse der Diagnose einen individuellen Behandlungsverlauf aus. Wenn Asthenie durch eine somatische Erkrankung (Bluthochdruck, Hypotonie) verursacht wird, ist die Behandlung der Hauptkrankheit von vorrangiger Bedeutung.

Asthenie-Pillen

Die medizinische Behandlung des Asthenischen Syndroms zielt darauf ab, die Abwehrkräfte des Körpers zu stärken und sich an Stressfaktoren anzupassen. In schweren Fällen wird die Verabreichung von Beruhigungsmitteln und Neuroleptika verschrieben. Die Hauptmedikamente gegen Asthenie sind Medikamente mit adaptogenen Eigenschaften mit nootropen und psychoenergetischen Eigenschaften:

  1. Betimil - restaurative und reparative Wirkung innerhalb von 3 - 5 Tagen unter asthenischen Bedingungen. Beschleunigte Rehabilitation und Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit.
  2. Metaprot - erhöht die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen schädliche Umwelteinflüsse (Stress, Hypoxie) und erhöht die Effizienz.
  3. Tomersol - erhöht die Glykogenspeicher in der Leber, der Energiequelle des menschlichen Körpers. Verbessert die Durchblutung, die für Asthenie wichtig ist.

Vitamine gegen Asthenie

Vitaminpräparate, die vom Therapeuten für Asthenie richtig ausgewählt wurden, helfen zusätzlich zur Haupttherapie:

  1. Vitamin E - essentiell für den Stoffwechsel, Erneuerung der ZNS-Zellen.
  2. B1 (Thiamin) - Mangel beeinträchtigt die Funktion des gesamten Nervensystems. Nicht vom Körper produziert, kommt nur mit Lebensmitteln, Vitaminpräparaten.
  3. B6 (Pyridoxinhydrochlorid) - stellt die lebenswichtigen Ressourcen des Körpers wieder her und erhöht die Nervenleitung.
  4. B 12 (Cyanocobalamin) - ist an der Regulation von Nervenprozessen beteiligt.
  5. Magnesium - ein Mangel dieses Spurenelements in Zellen führt zur Erschöpfung des Nervensystems.

Asthenie - Behandlung mit Volksheilmitteln

Es ist wichtig zu bedenken, dass die Behandlung mit traditioneller Medizin den Besuch und die Konsultation eines Arztes nicht absagt. Wie Asthenie mit natürlicher Pharmazie zu behandeln? Es gibt Adaptogene pflanzlichen Ursprungs, die dazu beitragen, den Körper wieder in vollen Schlaf, Kraft und Lebensfreude zu versetzen:

  • Tinkturen von Eleutherococcus, chinesischer Magnolienrebe, Ginseng;
  • Mumie;
  • Imkereiprodukte (Apilak);
  • Zubereitungen auf der Basis von Geweih und Maralblut.

Was mit Asthenie zu essen?

Asthenische Persönlichkeitsstörung muss an allen "Fronten" korrigiert werden. Nahrung ist ein Baumaterial für den Körper, wie ein Mensch isst, sein Energiezustand hängt davon ab. Im Falle von Asthenie sollte dies das nützlichste Lebensmittel sein, das Vitamine der Gruppen B, E, Zink, Magnesium, Phosphor und Tryptophan enthält. Eine Beispielliste von Lebensmitteln für Asthenie:

  • Honig;
  • roter Fisch;
  • Eier;
  • Weizenvollkornbrot;
  • Milchprodukte;
  • Huhn, Putenfleisch;
  • Obst und Beeren.

Wie man Asthenie behandelt

Der Inhalt des Artikels:

  1. Die Hauptfaktoren
  2. Einstufung
  3. Symptome
  4. Behandlungsmerkmale
    • Allgemeine Hinweise
    • Drogen
    • Psychotherapie
    • Physiotherapie

Asthenie (aus dem Griechischen "Ohnmacht", "Kraftverlust") ist eine pathologische Störung der Psyche, die als Folge einer Krankheit oder eines Zustands auf die eine oder andere Weise auftritt und den Körper erschöpft. Es zeigt auch seine Reaktion auf die Erschöpfung der Energieressourcen über einen langen Zeitraum und signalisiert das mögliche Vorhandensein einer schwerwiegenden Pathologie des Nervensystems.

Die wichtigsten ätiologischen Faktoren der Asthenie

Diese Pathologie tritt während der Entwicklung einer Dekompensation der adaptiven Reaktionen des Körpers als Reaktion auf den übermäßigen Einfluss verschiedener Reize auf. Infolgedessen können die für die Energieerzeugung verantwortlichen Strukturen nicht genügend Energie liefern. In Kombination mit chronischem Stress, Mangel an Makro- und Mikroelementen, Unterernährung und Stoffwechselstörungen wird die Grundlage für das Auftreten einer Störung gebildet.

Krankheiten, die am häufigsten Asthenie verursachen:

    Psychische Störungen. Entwicklung von Schizophrenie, Depression, verschiedenen kognitiven Störungen. Sie wirken direkt auf die Strukturen des Gehirns und fördern eine übermäßige Verstärkung oder Unterdrückung afferenter Impulse. Meistens ist es ein längerer Aufenthalt in einem Stresszustand. In der Kindheit - ein ungünstiges Umfeld in der Schule, zu Hause, Probleme bei der Kommunikation mit Freunden, übermäßige Anforderungen von Eltern und Lehrern.

Pathologie der endokrinen Drüsen. Diabetes mellitus Typ I oder II sowie Hyper- oder Hypothyreose. Sie realisieren ihr Handeln durch die Regulierung von Stoffwechsel- und Energieprozessen, die in Zukunft zu ihrer Störung führen können.

Erkrankungen des Nervensystems. Sie umfassen organische und vaskuläre Läsionen. Am häufigsten sind NCD, entzündliche Erkrankungen (Enzephalitis) und Alzheimer. Bei der Untersuchung hat der Patient den Muskeltonus und die Spannung aller Skelettmuskeln erhöht. Dieser Zustand geht mit chronischer Müdigkeit und Schmerzen bei körperlicher Aktivität und in Abwesenheit einher..

Verletzungen. Der Bereich von Kopf und Wirbelsäule ist am gefährlichsten. Sowohl akutes als auch chronisches Trauma (Osteochondrose) kann zu Verstößen dieser Art führen.

Infektiöse und entzündliche Erkrankungen. Die häufigste Kohorte von Faktoren: Influenza, akute Infektionen der Atemwege, Tuberkulose, virale Leberschäden, lebensmittelbedingte Toxizität, Brucellose und viele andere. Die Wirkung wird sowohl von den Krankheitserregern selbst als auch von Produkten aus lebenswichtiger Aktivität ausgeübt. Infolgedessen gibt es eine komplexe allgemeine und lokale Läsion. Bei diesen und anderen infektiösen Pathologien verläuft die Krankheit nach dem hypersthenischen Typ. Die Hauptmanifestationen sind Nervosität, ständiges inneres Unbehagen und Aggressivität. Wenn die Ursache jedoch ein schwerer Infektionsprozess ist, nimmt die Aktivität des Patienten im Gegenteil aufgrund einer Vergiftung ab. Schläfrigkeit, Gedächtnisstörungen, Unfähigkeit, neue Informationen wahrzunehmen, und Schäden am Vestibularapparat verbinden sich.

Erkrankungen des Verdauungstraktes. Schwere dyspeptische Störungen, akute und chronische Gastritis, Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür, Enteritis, Kolitis.

Herz-Kreislauf-Pathologie. Atherosklerotische Läsion, Bluthochdruck, Rhythmusstörungen, ischämische Herzkrankheit (Myokardinfarkt).

Erkrankungen der Atemwege. Häufige Lungenentzündung, Asthma bronchiale, chronisch obstruktive Lungenerkrankung und viele andere Pathologien führen zu einer Hyperreaktivität des Körpers und machen ihn anfällig.

  • Immunologische Veränderungen. Eine geringe Resistenz gegen die Wirkung exogener Reize äußert sich in einem Mangel an weißen Blutkörperchen, Anämie und sogar einer Unterdrückung der Funktion des roten Knochenmarks.

  • Asthenie-Klassifikation

    Es gibt verschiedene Arten dieser Krankheit. Ihre Trennung ermöglicht es, die ursprüngliche Ursache der Pathologie korrekt zu bestimmen und abhängig davon die richtige ätiologische Behandlung vorzuschreiben.

    In der modernen Praxis werden folgende Arten von Asthenie unterschieden:

      Funktionell. Es zeichnet sich durch einen kurzfristigen Verlauf und die Möglichkeit einer umgekehrten Entwicklung aus. Es tritt vor dem Hintergrund von mentalem und emotionalem Stress, infektiösen Prozessen oder als Reaktion auf erhöhte körperliche Aktivität auf. Auch in der Literatur unter dem Namen "reaktiv" zu finden..

  • Bio. Es ist das Ergebnis einer längeren Exposition gegenüber einer chronischen Erkrankung des Körpers. Infolgedessen tritt eine Verletzung der Gewebestruktur mit der anschließenden Bildung irreversibler Veränderungen auf..

  • Je nach Faktor werden folgende Arten von Syndromen unterschieden:

      Somatogen. Verbunden mit pathologischen Zuständen der Systeme der inneren Organe. Dies ist in der Regel kein einmaliger, sondern ein langfristiger Effekt. Bei einer solchen Niederlage bleibt die Energieerzeugung selbst unberührt, aber der Bedarf an Energie steigt allmählich an. Dies führt im Laufe der Zeit zu einer Erschöpfung der Ausgleichskräfte des Körpers..

    Postinfektiös. Es entsteht durch die Wirkung des Erregers und seiner Aggressionsfaktoren. Dies können Bakterien, Viren, Pilze und viele Arten von Parasiten sein. In Reaktion auf ihre Einführung erfolgt die Aktivierung des Immunschutzes, was einen hohen Energieverbrauch erfordert..

    Nach der Geburt. Es ist die Reaktion des Körpers auf Veränderungen in der Perinatalperiode. Die einzigartigen Prozesse, die während dieser Zeit ablaufen, zwingen den Körper dazu, unter ständiger Stimulation der Stresshormone verstärkt zu arbeiten. Wenn die Frau während dieser Zeit nicht das richtige Regime und die richtige Ernährung erhält, ist die Entwicklung eines asthenischen Syndroms unvermeidlich..

  • Posttraumatisch. Strukturelle und funktionelle Störungen, die sich aus der Exposition von Geweben gegenüber Umweltfaktoren ergeben. Diese Art von Verstoß tritt unter normalen Umständen häufig auf. Es ist aber auch leicht zu verhindern, da der ätiologische Faktor schnell aufhört..

  • Je nach Dauer des Asthenischen Syndroms gibt es zwei Arten des Krankheitsverlaufs:

      Scharf. Sollte sofort von einem der Faktoren gefolgt werden. Meistens geschieht dies am ersten Tag vor dem Hintergrund infektiöser oder traumatischer Verletzungen. Die ersten Symptome werden vom Patienten selbst in Form allgemeiner Beschwerden beschrieben.

  • Chronisch. Langzeitpathologie ist der Eckpfeiler. Klinische Manifestationen sind nicht spezifisch und verursachen in der Regel keine Wachsamkeit beim Patienten. Nur während des Höhepunkts der Grunderkrankung kann das Vorhandensein von psychoemotionalen Störungen diagnostiziert werden.

  • Basierend auf dem Krankheitsbild der Asthenie wird die Krankheit in drei aufeinanderfolgende Stadien unterteilt:

      Hypersthenic. Es zeichnet sich durch eine verstärkte Reaktion auf alle Arten von Reizen (Licht, Ton, Tast), unkontrollierbare Emotionalität und Ungeduld aus.

    Mittlere. Es kombiniert die Symptome übermäßiger Erregbarkeit und ständiger Müdigkeit. Häufige Stimmungsschwankungen und körperliche Aktivität werden sowohl von Patienten als auch von Angehörigen bemerkt.

  • Hyposthenic. Es ist die letzte und schwerste Form. In diesem Fall wird der Wirkungsgrad auf ein Minimum reduziert. Der Patient wird von Schläfrigkeit, Schwäche, mangelnder Motivation für Handlungen oder Emotionalität heimgesucht. Verlorenes Interesse an der Umwelt.

  • Symptome von Asthenie beim Menschen

    Grundlage für die Diagnose ist eine gründliche Erfassung von Anamnese und Patientenbeschwerden. Solche Patienten zeichnen sich durch ihre große Anzahl und Vielfalt aus. Daher sind alle Symptome der Asthenie in mehrere Gruppen unterteilt:

      Sind üblich. Meistens ist das erste Problem Müdigkeit, ständige Schwäche und die mangelnde Bereitschaft, zuvor gewohnheitsmäßige Arbeit zu leisten. Außerdem werden Patienten Gedächtnis- und Intelligenzstörungen feststellen. Wenn sie vorher buchstäblich "alles im Handumdrehen ergriffen" haben, fällt es ihnen jetzt schwer, sich auf eine Sache zu konzentrieren.

    Vegetatives Nervensystem. Plötzlicher Blutdruckanstieg, erhöhte oder verlangsamte Herzfrequenz, übermäßiges Schwitzen, Handflächen sind bei Berührung nass und kalt.

    Verdauungstrakt. Mögliche Abnahme des Appetits und infolge des Körpergewichts. Schmerzen werden auch im gesamten Bauch ohne klare Lokalisation festgestellt. Migrationsschmerzen können beunruhigend sein.

    Das Fortpflanzungssystem. Es gibt eine Verletzung des Menstruationszyklus bei Mädchen - Algodismenorrhoe (schmerzhafte Perioden), verminderte Libido.

    Das Immunsystem. Am häufigsten ist dies ein Anstieg der Temperatur auf subfebril, ein Anstieg einiger Gruppen peripherer Lymphknoten (zervikal, okzipital, axillär)..

    Atmungssystem. Häufige akute Atemwegserkrankungen, Schweiß und Halsschmerzen ohne ausgeprägte Veränderungen der Schleimhäute.

    Der Bewegungsapparat. Die Klinik wird durch Gelenk- und Muskelschmerzen dargestellt, die nicht mit körperlicher Aktivität und Zeit verbunden sind.

  • Chronische Kreislaufinsuffizienz des Gehirns. Hypotonie ist charakteristisch - eine Abnahme des Muskeltonus, Lethargie. Solche Patienten wollen oder wollen sich nicht einmal bewegen. Darüber hinaus erleben sie „emotionale Inkontinenz“ - unvernünftiges Weinen oder Depressionen. Denkprozesse und Reaktionen auf Reize können sich verlangsamen.

  • Merkmale der Behandlung von Asthenie

    Es gibt viele Ansätze zur Behandlung von Asthenie, aber jeder von ihnen basiert auf der Beseitigung der Ursache ihres Auftretens. Und erst danach kann man auf positive Dynamik hoffen. Die Therapie besteht in der komplexen Anwendung der folgenden Methoden unter Berücksichtigung eines individuellen Ansatzes.

    Allgemeine Hinweise

    Damit die Therapie wirksam ist, muss zunächst der richtige Kontakt zum Patienten hergestellt werden. Während einer solchen Kommunikation lernt der Arzt alle möglichen schädlichen Faktoren kennen und erklärt, wie sie diese selbst beseitigen können..

    Das Befolgen einiger einfacher Tipps hilft nicht nur, Asthenie zu heilen, sondern hat auch eine allgemeine stärkende Wirkung auf den Körper:

      Lebensstilkorrektur. Der optimale Zeitpunkt für Ruhe und Arbeit wird für jeden Patienten individuell ausgewählt. Es ist unbedingt erforderlich, einen vollen Schlaf von 7 bis 8 Stunden einzuhalten und von der Nachtarbeit zu wechseln. Es wird empfohlen, eine unterstützende und ruhige Umgebung zu schaffen und Stresssituationen zu minimieren. Die Einführung von körperlicher Aktivität in den Tagesablauf des Patienten ist ebenfalls angezeigt..

    Ausgewogene Ernährung. Lebensmittel sollten eine ausreichende Menge an Proteinen (mageres Fleisch, Hüttenkäse), Vitaminen der Gruppen B (Eier, Fisch, Nüsse) und C (Kiwi, Zitrusfrüchte, Blumenkohl), Aminosäuren (Schmelzkäse, Cashewnüsse, Truthahn) und anderen nützlichen Substanzen enthalten.

  • Ablehnung von schlechten Gewohnheiten. Es wird empfohlen, den Alkohol- und andere Reizstoffgehalt vollständig einzustellen. Sie sollten auch aufhören, Produkte oder Medikamente zu rauchen..

  • Vorbereitungen für Asthenie

    Die medikamentöse Behandlung hat die zuverlässigste Wirkung bei der Bewertung der Wirksamkeit. Seine Anwendung hängt von der Prävalenz einzelner Symptomgruppen ab. Sie können ein bis mehrere Medikamente verschreiben, um eine therapeutische Wirkung zu erzielen, beginnend mit den Mindestdosierungen.

    Anti-Asthenie-Medikamente:

      Nootropika. Medikamente, die die Widerstandsfähigkeit des Gehirns gegen schädliche Wirkungen und übermäßigen Stress erhöhen können. Sie stimulieren auch die geistige Leistungsfähigkeit und verbessern das Gedächtnis. Zu den am häufigsten verwendeten gehören Ginkgo, Piracetam, Pyritinol.

    Antidepressiva. Wird verwendet, um die Stimmung, den Appetit und die geistige Wachsamkeit zu verbessern. Sie normalisieren den Schlaf, indem sie die Dauer der Tiefschlafphase verlängern. Linderung von Reizbarkeit und Angstzuständen. Dazu gehören Imipramin, Fluoxetin, Amitriptylin.

    Beruhigungsmittel. Ihr Vorteil liegt in der Fähigkeit, Angstzustände zu beseitigen. Dadurch wird die Person ruhiger und ausgeglichener. Verwenden Sie Atarax, Phenibut, Clonazepam.

    Atypische Antipsychotika. Eine relativ neue Generation von Medikamenten, die jedoch bei verschreibungspflichtigen Medikamenten bereits an Beliebtheit gewonnen hat. Aufgrund ihrer Fähigkeit, Stoffwechselprozesse in den Zellen des Kortex zu verbessern, erhöhen sie dessen Resistenz gegen schädliche Wirkungen. Heute werden Aripiprazol, Risperidon und Clozapin verwendet.

    Beruhigungsmittel. Die Wirkung dieser Gruppe basiert auf der Regulierung der Prozesse der Erregung und Hemmung der Strukturen des Gehirns. Grundsätzlich bieten sie verstärkte Wirkungen, wenn sie mit anderen Arzneimitteln verabreicht werden. Die bekanntesten davon sind Novo-Passite und Baldrian.

  • Anpassungsverstärker. Tinktur aus Aralia, Zamanihi, Leuzei und Sterkuli. Dies sind Substanzen pflanzlichen Ursprungs, die den Tonus und die Anpassungsreaktionen des Körpers als Reaktion auf einen Aufprall erhöhen. Praktisch keine Nebenwirkungen und von allen Patientengruppen gut verträglich.

  • Psychotherapie zur Korrektur von Asthenie

    Viele Menschen wissen, wie man Asthenie mit psychologischen Sitzungen behandelt. Da die Krankheit weit verbreitet ist und nicht jeder auf eine medikamentöse Behandlung vertraut, wird diese Lösung zu einer Lebensader für Patienten. Es ist auch wichtig zu verstehen, dass in den meisten Fällen keine Monotherapie angewendet wird, sondern verschiedene Kombinationen dieser Typen.

    Heute gibt es eine solche Vielfalt an psychotherapeutischen Behandlungen:

      Etiotrop. Einfluss auf die unmittelbare Ursache. Ziel ist es, vom Patienten Kritik an seiner Krankheit zu erlangen. Die Themen Kindheit und Konflikte, die in der Gegenwart zu Störungen führen könnten, werden angesprochen. Familien- und psychodynamische Therapie, Gestalttherapie werden eingesetzt.

    Pathogenetisch. Ziel ist es, die Kette des Mechanismus der Entwicklung dieser Krankheit zu unterbrechen. Neurolinguistische Techniken, Einfluss auf kognitiv-verhaltensbezogene Handlungen und Korrektur konditionierter Reflexe sind nützlich..

  • Symptomatisch. Grundlage ist die Beseitigung getrennt auftretender allgemeiner und spezifischer Verstöße. Dies sind Autotraining für Einzelpersonen oder Gruppen, Hypnose und Suggestion. Diese Art von Aktivität kann Patienten einen Anreiz geben, Maßnahmen zu ergreifen und die Genesung zu beschleunigen..

  • Physiotherapie zur Behandlung von Asthenie

    Die Verwendung dieser Methode bei der Behandlung von Asthenie ist ein äußerst wichtiger Punkt. Erstens zielt es darauf ab, die daraus resultierenden organischen Störungen zu korrigieren, und zweitens verbessert es den psychoemotionalen Zustand des Patienten. Eine Vielzahl von Techniken ermöglicht es Ihnen, sie abhängig von anderen somatischen Pathologien individuell zu verschreiben.

    Physiotherapie Anweisungen für Asthenie:

      Massage. Es zielt darauf ab, die Durchblutung hauptsächlich in der Halskragenzone zu verbessern. Es hat eine allgemein positive Wirkung auf das Zentralnervensystem. Das Einstellen der Kraft während der Sitzung ermöglicht eine vollständige Entspannung und Beruhigung.

    Wasserverfahren. Am häufigsten wird eine Kontrastdusche oder ein Charcot mit wechselnder Temperatur und Strahlkraft verwendet. Diese Technik trainiert die adaptiven Systeme einer Person auf verschiedene Faktoren. Besonderes Augenmerk wird auch auf das Schwimmen gelegt.

    Akupunktur. Reizung peripherer Nerven, um die gewünschten Strukturen des Zentralnervensystems zu stimulieren. Hat seine eigenen speziellen Indikationen für jeden Pathologen, zeichnet sich durch die Schnelligkeit des Wirkungseintritts und die Zweckmäßigkeit ihrer Stimulation aus.

  • Physiotherapie. Korrigiert bestehende Verstöße, stellt die Aufmerksamkeit und Zweckmäßigkeit von Bewegungen wieder her. Es zeichnet sich durch Leichtigkeit und Flexibilität bei der Durchführung aus. Mögliche Auswahl an Übungen und selbständige Leistung zu Hause.

  • Wie man Asthenie behandelt - sehen Sie sich das Video an:

    Überprüfung der wirksamen Behandlungen für Asthenie

    Alle iLive-Inhalte werden von medizinischen Experten überprüft, um sicherzustellen, dass sie so genau und sachlich wie möglich sind.

    Wir haben strenge Richtlinien für die Auswahl von Informationsquellen und verlinken nur auf seriöse Websites, akademische Forschungseinrichtungen und, soweit möglich, nachgewiesene medizinische Forschung. Bitte beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) interaktive Links zu solchen Studien sind.

    Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise fragwürdig ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

    Viele Patienten mit unangemessener Schwäche und ständiger Müdigkeit fragen sich, an welchen Arzt sie sich wegen Asthenie wenden sollen?

    Asthenie wird je nach Krankheit behandelt. Wenn die Krankheit als Folge emotionaler oder physischer Überlastung, Stress, Neurose auftrat, wenden sie sich an Psychologen, Psychiater, Neuropsychiater oder Psychotherapeuten.

    Kinder werden von einem Kinderarzt behandelt, der bei Bedarf eine Überweisung an einen anderen Spezialisten vornehmen kann. Wenn die Pathologie postinfektiös oder traumatisch ist, werden während des Behandlungsprozesses Therapeuten, Chirurgen und Neurologen konsultiert.

    Heilmittel gegen Asthenie

    Heutzutage gibt es viele Medikamente zur Behandlung vegetativer Pathologien. Verschiedene Ansätze ermöglichen es Ihnen, die Krankheit schnell und effektiv zu beseitigen. Da die Krankheit mit dem Aufwand an vitalen und mentalen Kräften verbunden ist, braucht der Patient eine gute Erholung, eine Veränderung der Umgebung und der Art der Aktivität. Dadurch kann sich der Körper ausruhen und Energie speichern. Aber manchmal sind diese Empfehlungen aus dem einen oder anderen Grund nicht praktikabel. Daher greifen sie auf eine medikamentöse Therapie zurück..

    • Nootropische oder neurometabolische Medikamente sind sichere und erschwingliche Medikamente zur Behandlung von psychopathologischen Störungen. Ihre klinische Wirksamkeit bleibt jedoch unbewiesen, da nicht alle Symptome von Unwohlsein kontrolliert werden können. Aus diesem Grund wird diese Arzneimittelkategorie in verschiedenen Ländern mit unterschiedlicher Intensität verwendet. Sie sind in der Ukraine weit verbreitet, in Amerika und Westeuropa jedoch selten.
    • Antidepressiva sind Serotonin-Wiederaufnahmehemmer, die zur Behandlung von asthenischen Symptomen und Anzeichen einer Depression eingesetzt werden.
    • Atypische Antipsychotika oder Antipsychotika - wirksam bei vitalasthenischen Erkrankungen.
    • Psychostimulanzien - Diese Kategorie von Medikamenten wird von einem Psychiater mit geeigneten Indikationen verschrieben. Dazu gehören pro-cholinerge Mittel..
    • NMDA-Rezeptorblocker - helfen bei kognitiven Beeinträchtigungen aufgrund von zerebraler Atherosklerose und anderen Pathologien, die eine Beeinträchtigung der kognitiven Funktionen verursachen.
    • Adaptogene sind pflanzliche Produkte. Am häufigsten werden den Patienten Ginseng, chinesisches Zitronengras, Pantokrin, Rhodiola rosea und Eleutherococcus verschrieben.
    • B-Vitamine - Diese Therapiemethode ist in den USA beliebt, wird jedoch aufgrund des hohen Risikos allergischer Reaktionen nur begrenzt angewendet. Daher wird eine optimale Vitamintherapie angewendet, die Vitamine der Gruppen B, C und PP umfasst.

    Für alle oben genannten Fonds sind geeignete Angaben zur Verwendung erforderlich. Darüber hinaus ist ihre Verwendung in der allgemeinen medizinischen Praxis begrenzt.

    Stimol für Asthenie

    Stimol ist eine orale Lösung mit einem Wirkstoff - Citrullinmalat. Der Wirkstoff aktiviert die Energieerzeugung auf zellulärer Ebene. Der Wirkungsmechanismus basiert auf einer Erhöhung des ATP-Spiegels, einer Abnahme des Laktatspiegels in Blutplasma und -gewebe und der Verhinderung einer metabolischen Azidose. Stimuliert die Ausscheidung von Stoffwechselprodukten aus dem Körper, beseitigt emotionale Labilität und ein Gefühl der Müdigkeit, erhöht die Effizienz.

    • Es wird zur Behandlung von Asthenie verschiedener Herkunft angewendet, einschließlich seniler, sexueller, postinfektiöser und körperlicher Erkrankungen. Hilft bei Schwäche, Schläfrigkeit, emotionaler Labilität und erhöhter Müdigkeit. Kann von Patienten mit vegetativ-vaskulärer Dystonie vom hypotonischen Typ und mit Entzugssymptomen angewendet werden.
    • Es wird oral eingenommen und gut vom Darm aufgenommen. Die maximale Plasmakonzentration tritt 45 Minuten nach der Verabreichung auf. Es wird innerhalb von 5-6 Stunden ausgeschieden. Vor Gebrauch muss das Pulver in ½ Glas Wasser gelöst werden. Die Dosierung und Dauer der Behandlung werden vom behandelnden Arzt festgelegt. In der Regel wird Erwachsenen und jugendlichen Patienten jedoch dreimal täglich 1 Beutel (10 ml) verschrieben. Für Patienten unter 15 Jahren 10 ml 2-mal täglich.
    • Von den Nebenwirkungen sind nur Magenbeschwerden möglich. Es wird nicht empfohlen, bei Unverträglichkeit gegenüber dem Wirkstoff und anderen Bestandteilen zu verwenden. Nicht indiziert für Patienten mit Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren, schwangere Frauen und Patienten unter 6 Jahren.

    Phenibut gegen Asthenie

    Phenibut ist ein nootropes Mittel, Gamma-Amino-Beta-Phenylbuttersäurehydrochlorid. Es hat eine beruhigende, psychostimulierende und antioxidative Wirkung und erleichtert die Übertragung von Nervenimpulsen auf das Zentralnervensystem. Verbessert die Gehirndurchblutung, reduziert Angstgefühle, Angstgefühle, Angstgefühle. Hilft den Schlaf zu normalisieren und wirkt krampflösend.

    • Nach oraler Verabreichung zieht es schnell ein und dringt in alle Körpergewebe ein. Es ist gleichmäßig in den Nieren und in der Leber verteilt und wird zu 80-90% in der Leber metabolisiert. Kumuliert nicht, Metaboliten sind pharmakologisch inaktiv. Es wird 3-4 Stunden nach der Einnahme von den Nieren ausgeschieden, aber eine hohe Konzentration im Gehirngewebe hält 6 Stunden an. 5% der Substanz werden unverändert über die Nieren ausgeschieden und teilen sich mit der Galle.
    • Es wird zur Behandlung von angstneurotischen Zuständen, Asthenie, Angstzuständen, Angstzuständen, Zwangszuständen und Psychopathie verschrieben. Hilft bei der Behandlung von Bettnässen und Stottern bei Kindern und Schlaflosigkeit bei älteren Patienten. Das Arzneimittel ist wirksam bei Funktionsstörungen des Vestibularanalysators sowie bei Reisekrankheiten. Kann als komplexe Therapie gegen Alkoholismus eingesetzt werden.
    • Die Tabletten werden unabhängig von der Mahlzeit oral eingenommen. Die Dosierung und Dauer der Behandlung hängen von den Indikationen, den individuellen Merkmalen des Körpers des Patienten und seinem Alter ab. Eine Einzeldosis für Erwachsene beträgt 20-750 mg und für Kinder 20-250 mg.
    • Die Anwendung bei Überempfindlichkeit gegen Wirkstoffe ist kontraindiziert. Ernennen Sie mit äußerster Vorsicht Patienten mit Leberversagen, erosiven und ulzerativen Läsionen des Magen-Darm-Trakts. Die Langzeitanwendung erfordert die Überwachung von Indikatoren der Leberfunktion und des peripheren Blutes. Während der Schwangerschaft und Stillzeit wird es mit geeigneten medizinischen Indikationen angewendet.
    • Nebenwirkungen verursachen erhöhte Reizbarkeit, Angstzustände, Kopfschmerzen und Schwindel, Schläfrigkeit. Anfälle von Übelkeit und allergischen Reaktionen auf der Haut sind möglich. Bei gleichzeitiger Anwendung mit Hypnotika, Analgetika, Antipsychotika und Antiepileptika verstärkt es deren Wirkung.

    Grandaxin gegen Asthenie

    Grandaxin ist ein Beruhigungsmittel mit dem Wirkstoff Tofisopam. Das Medikament gehört zur Gruppe der Benzodiazepinderivate. Es hat eine anxiolytische Wirkung, ist jedoch nicht von einer beruhigenden, krampflösenden Wirkung begleitet. Der psychovegetative Regulator beseitigt vegetative Störungen, hat eine mäßig stimulierende Aktivität.

    • Nach oraler Verabreichung wird es schnell und fast vollständig aus dem Magen-Darm-Trakt resorbiert. Die maximale Konzentration im Blutplasma bleibt nach der Verabreichung zwei Stunden lang erhalten und nimmt monoexponentiell ab. Der Wirkstoff reichert sich nicht im Körper an, Metaboliten haben keine pharmakologische Aktivität. Ausgeschieden von den Nieren 60-80% mit Urin und ca. 30% mit Kot.
    • Es wird zur Behandlung von Neurosen, Apathie, Depressionen, Zwangsstörungen, posttraumatischen Belastungsstörungen, klimakterischem Syndrom, Myopathie, prämenstruellem Spannungssyndrom und Alkoholentzug angewendet.
    • Die Dosierung ist für jeden Patienten individuell und hängt von der klinischen Form der vegetativen Erkrankung ab. Erwachsenen werden 1-3 mal täglich 50-100 mg verschrieben, die maximale Tagesdosis sollte 300 mg nicht überschreiten. Bei Patienten mit Niereninsuffizienz wird die Dosis halbiert.
    • Eine Überdosierung führt zu einer Unterdrückung der Funktion des Zentralnervensystems, Erbrechen, Koma, epileptischen Anfällen, Verwirrtheit und Atemdepression. Die Behandlung ist symptomatisch. Nebenwirkungen verursachen Schlaflosigkeit, Krampfanfälle, Kopfschmerzen, Magen-Darm-Probleme, verschiedene allergische Reaktionen, Schmerzen in Muskeln und Gelenken.
    • Es ist kontraindiziert bei Atemstillstand und Atemstillstand während des Schlafes, bei ausgeprägter psychomotorischer Erregung und bei tiefer Depression. Nicht im ersten Trimenon der Schwangerschaft und Stillzeit anwenden, bei Galaktoseintoleranz und Überempfindlichkeit gegen Benzodiazepine. Bei organischen Hirnläsionen, Glaukom und Epilepsie mit äußerster Vorsicht anwenden.

    Teraligen für Asthenie

    Teraligen ist ein Antipsychotikum, ein Neuroleptikum. Es hat eine mäßige krampflösende, antihistaminische Wirkung. Der Wirkstoff ist Alimemazin, das eine antipsychotische Wirkung hat. Aufgrund der Blockade der adrenergen Rezeptoren tritt eine beruhigende Wirkung auf.

    • Nach oraler Verabreichung wird der Wirkstoff schnell und vollständig im Verdauungstrakt resorbiert. Die maximale Konzentration im Blutplasma wird 1-2 Stunden lang aufrechterhalten. Proteinbindung in Höhe von 30%. Die Halbwertszeit wird von den Nieren als Metabolit ausgeschieden und beträgt 3-4 Stunden. Etwa 70% werden innerhalb von 48 Stunden ausgeschieden.
    • Es wird zur Behandlung von Neurosen, Asthenie, erhöhter Angst, Apathie, Psychopathie, phobischen, senestopathischen und hypochondrischen Erkrankungen eingesetzt. Hilft bei Schlafstörungen, kann als symptomatische Therapie bei allergischen Reaktionen eingesetzt werden.
    • Die Tabletten werden ganz ohne zu kauen eingenommen und viel Wasser getrunken. Zur Behandlung von psychotischen Erkrankungen werden Erwachsenen 50-100 mg, Kindern 2-4 mal täglich 15 mg verschrieben. Die maximale Tagesdosis für Erwachsene 400 mg, für Kinder 60 mg.
    • Nebenwirkungen treten beim Nervensystem auf und verursachen erhöhte Schläfrigkeit und Verwirrung. Darüber hinaus sind Sehschärfe, Tinnitus, Trockenheit der Mundschleimhaut, Verstopfung, Herzrhythmusstörungen, Blasenretention und allergische Reaktionen möglich..
    • Kontraindiziert für Patienten mit individueller Empfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff und zusätzlichen Inhaltsstoffen. Ernennen Sie keine Patienten mit Glukose-Galaktose-Malabsorptionssyndrom und Laktasemangel. Die Anwendung bei Patienten, die Monoaminoxidasehemmer einnehmen, ist verboten. Mit äußerster Vorsicht wird es Patienten mit chronischem Alkoholismus, Epilepsie, Gelbsucht, arterieller Hypotonie und Knochenmarksuppression verschrieben. Wird während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet.

    Cytoflavin gegen Asthenie

    Cytoflavin ist ein Medikament, das die Prozesse des Gewebestoffwechsels beeinflusst. Bezieht sich auf Stoffwechselmittel mit zytoprotektiven Eigenschaften. Es aktiviert die Bildung von Energie und Atmung in Zellen, stellt die antioxidative Abwehr des Körpers wieder her, stimuliert die Proteinsynthese in Zellen und ist an der schnellen Nutzung von Fettsäuren beteiligt. Diese Effekte stellen die intellektuellen und mnestischen Eigenschaften des Gehirns wieder her und verbessern die koronare und zerebrale Durchblutung.

    • Das Medikament wird in Form von Tabletten und Infusionslösung freigesetzt. Das Arzneimittel enthält mehrere Wirkstoffe: Bernsteinsäure, Nikotinamid, Riboflavinmononukleotid und Inosin. Nach der Anwendung verteilt es sich schnell in allen Geweben, dringt in die Plazenta und in die Muttermilch ein. Im Myokard, in der Leber und in den Nieren metabolisiert.
    • Es wird im Rahmen einer komplexen Therapie zur Beseitigung akuter Erkrankungen des Gehirnkreislaufs, chronischer Ischämie des Gehirngewebes, vaskulärer Enzephalopathie, erhöhter Müdigkeit und asthenischer Erkrankungen verschrieben.
    • Die Lösung wird nur intravenös tropfenweise verwendet und mit 0,9% iger Natriumchloridlösung oder Glucoselösung verdünnt. Tabletten werden morgens und abends, 30 Minuten vor den Mahlzeiten, 2-mal täglich, 2 Stück eingenommen. Der Behandlungsverlauf beträgt 25-30 Tage.
    • Nebenwirkungen verursachen ein Gefühl von Hitze, Hautrötung, Halsschmerzen, Bitterkeit und Mundtrockenheit. Eine Verschlimmerung der Gicht ist möglich. In seltenen Fällen gibt es Beschwerden im Magenbereich, kurzfristige Brustschmerzen, Übelkeit, Kopfschmerzen und allergische Reaktionen. Kontraindiziert für das Stillen, Senkung des Partialdrucks. Wenn eine Frau während der Schwangerschaft nicht allergisch auf die Bestandteile des Produkts reagiert, kann es verwendet werden.

    Vitamine gegen Asthenie

    Die Vitamintherapie bei asthenischem Syndrom wird unabhängig von der Form der Krankheit und ihren klinischen Merkmalen durchgeführt. Für medizinische Zwecke werden B-Vitamine verwendet, da sie lebenswichtige Ressourcen und Energiereserven des Körpers wiederherstellen.

    Schauen wir uns jedes der Vitamine in dieser Gruppe genauer an:

    • B1 - Thiamin synthetisiert bioaktive Amine, beeinflusst Stoffwechselprozesse, ist am Abbau von Glukose beteiligt, dh es hilft, Lebensmittel in Energie umzuwandeln. Es ist für das normale Funktionieren des Körpers notwendig, sein Mangel beeinträchtigt die Arbeit aller Organe und Systeme und insbesondere des Zentralnervensystems. Es wird nicht im Körper synthetisiert, daher muss es zusammen mit der Nahrung eingenommen werden.
    • B6 - Pyridoxinhydrochlorid ist am Stoffwechsel beteiligt. Synthetisiert Mediatoren des Nervensystems, die für die Übertragung von Nervenimpulsen und die Synthese von Hämoglobin benötigt werden. Diese Substanz stimuliert die Arbeit von Knochenmark, Antikörpern und Blutzellen und beeinflusst den Zustand der Haut. Seine regelmäßige Anwendung verhindert die Entwicklung von Parästhesien und Krampfanfällen. In kleinen Mengen durch Darmflora synthetisiert.
    • B12 - Cyanocobalamin ist am Stoffwechsel von Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten beteiligt. Reguliert das Nerven- und Verdauungssystem.

    Ein Mangel an Vitaminen kann die Ursache für die Entwicklung eines psychopathologischen Syndroms sein. Bei einem Nährstoffmangel kommt es zu erhöhter Nervosität, Schlafstörungen, verminderter Leistung, Müdigkeit, Störungen des Verdauungssystems und Asthenie. Die Verwendung von Vitaminen ist Teil des Behandlungskomplexes und der Maßnahmen zur Wiederherstellung der normalen Funktion des Körpers.

    Volksheilmittel gegen Asthenie

    Neben den traditionellen Methoden zur Behandlung von Asthenie werden auch Volksheilmittel eingesetzt. Eine solche Therapie basiert auf der Verwendung pflanzlicher Inhaltsstoffe, um die normale Funktion aller Organe und Systeme wiederherzustellen..

    Wirksame und einfache Mittel gegen vegetative Erkrankungen, nervöse Erschöpfung und Neurosen:

    • Mahlen Sie 300 g Walnüsse, zwei Knoblauchzehen (gekocht) und 50 g Dill. Alle Zutaten gut mischen, 1 Liter Honig einschenken und an einem kühlen, dunklen Ort ziehen lassen. Das Mittel wird 1-2 mal täglich 1 Löffel vor den Mahlzeiten eingenommen..
    • Walnüsse und Pinienkerne zu Mehl mahlen, 1: 4 mit Honig (Linde, Buchweizen) mischen. Nehmen Sie 2-3 mal täglich 1 Löffel ein.
    • Mischen Sie einen Löffel Leinsamen mit 20 g Kamille officinalis, gießen Sie 500 ml kochendes Wasser ein und lassen Sie es 2-3 Stunden ziehen. Nachdem das Mittel infundiert wurde, fügen Sie einen Löffel Honig hinzu und nehmen Sie dreimal täglich 100 ml vor den Mahlzeiten ein.
    • Datteln, Mandeln und Pistazien im Verhältnis 1: 1: 1 hacken. Verwenden Sie die resultierende Mischung 2 mal täglich, 20 g.
    • Warme Bäder mit ätherischen Ölen haben regenerierende Eigenschaften. Geben Sie ein paar Tropfen Nelken, Zitronenöl, Zimt, Ingwer oder Rosmarin ins Wasser. Dies wird Ihnen helfen, sich zu entspannen und schnell einzuschlafen..
    • Mahlen Sie 250 g Hagebutten, 20 g Johanniskraut und Ringelblume. Alle Zutaten gut mischen und 500 ml Honig hinzufügen. Das Werkzeug sollte 24 Stunden lang infundiert werden. Nehmen Sie 3-5 mal täglich einen Löffel ein.
    • Eine Kräutersammlung aus Mutterkraut, Minze, Oregano und Weißdorn hilft bei der Bewältigung von Reizbarkeit und Wutanfällen. Alle Zutaten werden zu gleichen Teilen eingenommen, 250 ml kochendes Wasser werden eingegossen und hineingegossen. Nehmen Sie 3-4 mal täglich 1/3 Tasse ein.
    • Bereiten Sie 100-150 ml frisch gepressten Karottensaft vor und fügen Sie einen Löffel Honig hinzu. Das Getränk hilft bei einem Zusammenbruch und Müdigkeit.
    • Nehmen Sie Thymiankraut, Rhodiola rosea und Leuzea-Wurzel zu gleichen Anteilen, mischen Sie und gießen Sie 250 ml kochendes Wasser. 1-2 Stunden darauf bestehen, abseihen, einen Löffel Honig und 5 g Ingwerpulver hinzufügen. 3-4 mal täglich ¼ Tasse einnehmen.

    Verbringen Sie nicht nur die oben genannten Mittel, sondern verbringen Sie auch mehr Zeit an der frischen Luft, schlafen Sie ausreichend, ruhen Sie sich aus und vergessen Sie nicht, sich vollständig gesund zu ernähren..

    Kräuter gegen Asthenie

    Kräuter zur Behandlung von neurologischen und asthenischen Erkrankungen gehören zur Kategorie der Volksheilmittel. Der Vorteil der Verwendung pflanzlicher Inhaltsstoffe ist Natürlichkeit, minimale Nebenwirkungen und Kontraindikationen.

    Wirksame Kräuter für Psychopathologien:

    • Aralia Manchu

    Aus den Wurzeln der Pflanze wird eine alkoholische Einstellung hergestellt, die die Arbeit des Herzmuskels stimuliert. Zur Herstellung des Produkts werden die zerkleinerten Wurzeln der Pflanze mit 70% Alkohol im Verhältnis 1: 6 gegossen und zwei Wochen lang an einem warmen Ort aufbewahrt. Das Arzneimittel muss abgelassen und 2-3 mal täglich 30 Tropfen eingenommen werden. Die Behandlung dauert einen Monat.

    • Eleutherococcus stachelig

    Stimuliert effektiv das Zentralnervensystem, verbessert die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit, beschleunigt den Stoffwechsel und erhöht die Sehschärfe. Die Pflanze erhöht den Appetit, senkt den Blutzucker. Hilft bei der Behandlung von Pathologien des Nervensystems mit Depressionen und hypochondrischen Zuständen. Nehmen Sie zur Herstellung der Tinktur 200 g Pflanzenwurzeln pro 1 Liter Wodka. Die Mischung wird 2 Wochen lang an einem dunklen, warmen Ort unter ständigem Schütteln infundiert. Die Tinktur abseihen und jeden Morgen und Abend 30 Tropfen einnehmen..

    • Schisandra chinensis

    Ein Tonikum und Stimulans für das Nervensystem. Steigert perfekt die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit und schützt den Körper vor den nachteiligen Auswirkungen der äußeren Umgebung. Hilft bei Psychosthenie, reaktiven Depressionen. Das Arzneimittel wird aus den Samen oder Früchten der Pflanze hergestellt. Nehmen Sie 10 g getrocknete Zitronengrasfrüchte und gießen Sie 200 ml kochendes Wasser ein. Infusion 1-2 mal täglich 1 Löffel einnehmen.

    • Rhodiola rosea

    Präparate aus dieser Pflanze verbessern die Leistung, stellen die Kraft wieder her, helfen bei Neurosen und neurotischen Pathologien. Ihr täglicher Gebrauch reduziert die Reizbarkeit, verbessert die Aufmerksamkeit und das Gedächtnis. Die Tinktur wird aus Rhodiolawurzel hergestellt. 20 g gehackte Wurzel mit 200 ml Wodka gießen, 2 Wochen an einem trockenen, warmen Ort stehen lassen. Therapeutische Dosis 25 Tropfen 2-3 mal täglich.

    • Leuzea Saflor

    Stimuliert das Zentralnervensystem, hilft bei Hypochondrien, vegetativen Erkrankungen, Impotenz. Es hat eine tonisierende und tonisierende Wirkung, lindert Müdigkeit und Schwäche. Die Infusion wird 40 Tropfen genommen und 1-2 mal täglich in 30 ml Wasser verdünnt.

    Natürliches Stimulans des Zentralnervensystems, lindert das Gefühl von Müdigkeit und Schläfrigkeit, verbessert die Herzfunktion, erhöht die Effizienz, lindert Muskelermüdung. Der Missbrauch von Koffein kann zu Bluthochdruck und sogar zu Myokardinfarkt führen. Kontraindiziert bei Patienten mit Herzfehlern, Bluthochdruckpatienten, Angina pectoris und Herzinsuffizienz.

    Homöopathie bei Asthenie

    Bei der homöopathischen Therapie werden kleine Dosen von Substanzen verwendet, die in großen Dosen pathologische Symptome verursachen. Die Behandlung mit dieser Methode basiert auf der Beseitigung der Grunderkrankung, die die Anzeichen einer Nervenstörung verursacht hat. Unwohlsein ist gekennzeichnet durch erhöhte Müdigkeit, verminderte Leistung, schnelle körperliche und geistige Erschöpfung.

    Die traditionelle Medizin verwendet Psychostimulanzien und Beruhigungsmittel, um die Krankheit zu beseitigen. Homöopathie beinhaltet die Verwendung harmloser Medikamente, die nicht süchtig machen oder Nebenwirkungen haben. Solche Medikamente regulieren nicht, unterdrücken aber nicht die Funktionen des Gehirns und des Zentralnervensystems. Das Medikament sollte vom Arzt unter Angabe der Dosierung und Dauer der Therapie ausgewählt werden. Die am häufigsten verwendeten Mittel sind: Ignacia, Nux vomica, Thuja, Gelsemium, Acteracemosis, Platin, Cocculus und andere. Die Herstellung von Ginseng Ginseng hat sich bewährt. Es lindert Müdigkeit, Töne, verrät Kraft und Energie. Hilft bei traumatischer Müdigkeit, erhöhter Schwäche bei älteren Patienten. Beseitigt Händedruck und Muskelverspannungen.

    Homöopathie wird in Kombination mit anderen Methoden wie Akupunktur, Hirudotherapie und Farbtherapie angewendet. Ein integrierter Ansatz ist effektiver, da er dazu beiträgt, die Symptome des Syndroms schnell zu beseitigen. Der Hauptvorteil der Methode ist jedoch die Fähigkeit, ein normales Leben zu führen..

    Psychostimulanzien gegen Asthenie

    Psychostimulanzien sind Medikamente, die vorübergehend die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit verbessern. Der positive Effekt wird durch die Mobilisierung der Reservefähigkeiten des Körpers erreicht, aber ein längerer Gebrauch von Pillen erschöpft sie. Im Gegensatz zu Medikamenten, die das Zentralnervensystem unterdrücken, wird Psychostimulanzien die Selektivität der Wirkung entzogen, da das Nervensystem nach der Stimulation unterdrückt wird.

    Diese Gruppe von Fonds beseitigt schnell Müdigkeit und Schwäche und hilft, Reizbarkeit und emotionale Labilität zu bekämpfen. Sie können als eine Art Doping für das Nervensystem angesehen werden, das vorübergehend asthenische Symptome beseitigt..

    1. Medikamente, die das Zentralnervensystem beeinflussen:
    • Stimulierung der Großhirnrinde - Meridol, Phenamin, Methylphenamin, Xanthinalkaloide.
    • Rückenmarkstimulanzien - Strychnin.
    • Stimulieren von länglichem Mog - Kohlendioxid, Bemegrid, Kampfer, Cordiamin.
    1. Reflexiv auf das Nervensystem einwirken - Lobelin, Nikotin, Veratrum.

    Die obige Klassifizierung wird als bedingt angesehen, da Medikamente, die in großen Dosen verschrieben werden, das Zentralnervensystem vollständig stimulieren. Das Medikament wird vom behandelnden Arzt verschrieben, da für den Kauf solcher Medikamente ein Rezept erforderlich ist.

    Psychotherapie bei Asthenie

    Die Psychotherapie bei der Behandlung von Asthenieerkrankungen bezieht sich auf zusätzliche Methoden, da der Schwerpunkt auf der medikamentösen Therapie liegt. Es ist ein System psychologischer Auswirkungen auf den Körper des Patienten. Es beseitigt die Symptome und die traumatischen Umstände, die sie verursacht haben, dh es minimiert die negativen Auswirkungen traumatischer Faktoren. Kann als Rehabilitations- und Psychoprophylaxemethode eingesetzt werden.

    Um ein Behandlungsprogramm zu erstellen, führt der Arzt eine psychologische Diagnostik durch und erstellt einen Plan. Die Therapie kann gruppen- und individuell erfolgen. Der Erfolg seiner Anwendung liegt im engen Kontakt des Patienten mit einem Psychotherapeuten oder Psychologen. Aber um Ihr Wohlbefinden zu verbessern, müssen Sie sich an das tägliche Regime halten, Vitamine einnehmen und sich gut ernähren. Regelmäßige Konsultationen mit einem Psychologen ermöglichen es Ihnen, die wahren Ursachen der Krankheit zu verstehen und zu beseitigen.

    Behandlung von Asthenie nach der Grippe

    Die Behandlung des asthenischen Syndroms nach Influenza bezieht sich auf die Behandlung von postinfektiösen psychopathologischen Erkrankungen. Parasitäre, bakterielle, virale und pilzliche Infektionen manifestieren sich in der Regel innerhalb kurzer Zeit nach der Genesung. Unangenehme Symptome können 2-4 Wochen dauern. Die Hauptursachen der Krankheit sind metabolische Azidose und Gewebehypoxie, die durch eine Virusvergiftung entstehen. Sauerstoffmangel stört den Energiestoffwechsel der Zellen und reichert Oxidationsprodukte an, wodurch die Sauerstoffaufnahme durch das Gewebe verringert und die Azidose auf metabolischer Ebene verschlimmert wird.

    Um die erhöhte Schwäche und unvernünftige Müdigkeit nach der Grippe zu heilen, muss das metabolische Gleichgewicht des Körpers wiederhergestellt werden. Stimol hat sich in der Behandlung gut gezeigt. Es verbessert das Wohlbefinden in kurzer Zeit. Darüber hinaus wird den Patienten eine Vitamintherapie (Vitamine der Gruppen B, C, PP), eine gute Ernährung und Erholung, häufige Spaziergänge an der frischen Luft, minimaler Stress und positivere Emotionen verschrieben.

    Asthenie und Asthenisches Syndrom werden mit Kräutern und Diät behandelt, aber auch die psychologische Einstellung ist wichtig

    Asthenie oder Asthenisches Syndrom bedeutet einen Zustand, der durch Unwohlsein, verminderte Leistung, erhöhte Müdigkeit, Schlafstörungen, Schlaflosigkeit, Reizbarkeit, Nervosität und Blutdruckschwankungen gekennzeichnet ist. Eine Krankheit tritt in der Regel vor dem Hintergrund verschiedener Pathologien auf, insbesondere Intoxikation, Atherosklerose der Hirngefäße, Hypertonie.

    Unabhängig von Geschlecht und Alter kann sich absolut jeder Mensch diesem Problem stellen. Nach Angaben der WHO wird das asthenische Syndrom bei Bewohnern von Industrieländern häufiger registriert. Dies ist auf die zunehmenden Auswirkungen schädlicher Faktoren auf den menschlichen Körper zurückzuführen: ungünstige Umweltbedingungen, ständiger Stress, intensive Arbeit und Leben, schlechte Gewohnheiten: Alkoholmissbrauch, Rauchen sowie ungesunde Ernährung.

    Die Therapie für die Erkrankung sollte sofort erfolgen. Die Behandlung von Asthenie mit Volksheilmitteln hat sich als ausgezeichnet erwiesen..

    Was das Auftreten von Asthenie provoziert?

    Es gibt tatsächlich viele Gründe für den pathologischen Zustand. Asthenie kann auftreten aufgrund von:

    • Gehirnpathologien: kraniozerebrales Trauma, vaskuläre und infektiöse Hirnläsionen;
    • Hypertonie;
    • chronische Pyelonephritis;
    • chronische Herzinsuffizienz;
    • Blutkrankheiten;
    • häufiger Stress;
    • erhöhte körperliche und geistige Belastung.

    Wenn für das asthenische Syndrom typische Symptome auftreten, wenden Sie sich sofort an einen qualifizierten Spezialisten. Ergreifen Sie keine Maßnahmen, um die Manifestationen der Krankheit selbst zu beseitigen.

    Der Arzt wird nach einer gründlichen Untersuchung die entsprechende Behandlung verschreiben. Neben der medikamentösen Therapie können Sie auch Heilpflanzen verwenden. Natürliche Präparate helfen bei der Beseitigung der Symptome von Asthenie und tragen auch zu einer schnellen Genesung bei. Die Verwendung solcher Medikamente muss jedoch vom behandelnden Arzt genehmigt werden. Die unangemessene Verwendung von Zusammensetzungen aus natürlichen Inhaltsstoffen sowie von Arzneimitteln ist mit der Entwicklung von Komplikationen und der Verschlimmerung des Zustands behaftet.

    Kräuterpräparate im Kampf gegen das Asthenische Syndrom

    Die Behandlung von Asthenie mit Volksheilmitteln umfasst die Verwendung von Kräuterpräparaten, Infusionen, Abkochungen und Tees, die zur Verbesserung des Allgemeinzustands, zur Beseitigung der Symptome des Syndroms und zur Stärkung des Immunsystems beitragen.

    1. Mischen Sie die Rhizome von Valerian officinalis zu gleichen Anteilen mit Mutterkraut, Kamille und Weißdorn. Die Komponenten müssen vorgetrocknet und zerkleinert werden. Brauen Sie 50 Gramm der Mischung mit frisch gekochtem Wasser - einem Liter. Bestehen Sie sechs Stunden lang auf dem Produkt, vorzugsweise in einer Thermoskanne. Trinken Sie nach dem Sieben dreimal täglich eine halbe Tasse warmes Getränk vor den Mahlzeiten.
    2. Kombinieren Sie Ringelblume mit Schafgarbe, Zitronenmelisse und Oregano in gleichen Mengen. Die Zutaten fein hacken und 30 Gramm Rohstoffe mit einem Liter gekochtem Wasser brauen. Die Mischung eine Viertelstunde lang erhitzen. Kühlen und abseihen. Trinken Sie dreimal täglich 100 ml des Getränks.
    3. Gießen Sie 50 Gramm zerkleinerte getrocknete Rhizome der Mandschurei Aralia in einen Glasbehälter. Füllen Sie die Rohstoffe mit medizinischem Alkohol - einen halben Liter. Verschließen Sie den Behälter fest und lagern Sie ihn zwei Wochen lang an einem dunklen Ort. Vergessen Sie nicht, die Komposition von Zeit zu Zeit zu schütteln. Verbrauchen Sie einmal täglich 30 Tropfen der gefilterten Tinktur. Dauer des Therapiekurses - ein Monat.
    4. In ähnlicher Weise wird eine Tinktur aus fein gehackten trockenen Rhizomen von Eleutherococcus hergestellt. Diese Pflanze hat starke tonisierende und immunstimulierende Eigenschaften. Pflanzliche Produkte stimulieren das Zentralnervensystem, verbessern das Sehvermögen, steigern den Appetit, geben Kraft und Kraft.
    5. Mischen Sie einen Löffel getrocknete gehackte Weißdornblüten mit Ringelblume, Klette, Rosmarin - die gleiche Menge. Fügen Sie gemahlenen Kaffee zu dieser Mischung hinzu - ein wenig. Rohstoffe mit gekochtem Wasser brauen - 500 ml. An einem warmen Ort drei Stunden lang aufbewahren. Trinken Sie dreimal täglich 150 ml des gefilterten Arzneimittels.
    6. Kombinieren Sie zu gleichen Anteilen Lavendel mit Hopfenzapfen, Johanniskraut und Lindenblütenständen. Mahlen Sie die Zutaten und dämpfen Sie 20 Gramm in zweihundert Millilitern kochendem Wasser. Trinken Sie zwei- bis dreimal täglich 100 ml aromatischen Tee.
    7. Zwei Knoblauchzehen hacken. Geben Sie ein paar Esslöffel getrockneten Thymian in einen Topf und fügen Sie dort Knoblauch hinzu. Gießen Sie die Rohstoffe mit einem halben Liter Wasser. Kochen Sie das Produkt und protomitieren Sie es dann eine Viertelstunde lang. Kühlen Sie ab und trinken Sie tagsüber anstelle von Wasser.
    8. Kürbiskerne in einer Menge von 100 Gramm schälen und mahlen. 100 g Reis und Wicken goldbraun rösten, dann hacken. Mischen Sie die Zutaten, fügen Sie Butter und Honig hinzu - jeweils 100 Gramm. Verbrauchen Sie mindestens sechs Mal täglich zwei Esslöffel der medizinischen Mischung. Dieses Volksheilmittel gegen Asthenie ist sehr wirksam..

    Das asthenische Syndrom und seine Behandlung mit Volksheilmitteln ist nicht nur die Verwendung von Heilpflanzen. Sie müssen nicht weit schauen, beachten Sie nur, dass bestimmte Lebensmittel, die Sie essen, helfen können, Ihren Zustand zu heilen und zu normalisieren. Dazu gehören: Tomaten, Zimt, Zwiebeln, Käse, Paprika, Petersilie.

    • Tomaten sind ein großartiges Mittel gegen Schüchternheit. Sie enthalten eine erhebliche Menge an Substanzen, die ähnlich wie Serotonin wirken, eine Substanz, die zur Beseitigung von Stress beiträgt.
    • Die Verwendung von Zimt hilft bei der Verbesserung von Ton und Leistung.
    • Petersilie enthält Ascorbinsäure, die für das Immunsystem lebenswichtig ist.
    • Zwiebeln sind natürliches Aspirin. Es enthält Substanzen mit fiebersenkenden und analgetischen Eigenschaften. Das Essen von Paprika gibt Ihnen einen deutlichen Schub an Kraft und Energie..
    • Käse ist reich an Aminosäuren, Fetten, Spurenelementen und Vitaminen. Es wird Kraft und Energie geben.

    Verjüngende Gymnastik

    Die Therapie des Asthenischen Syndroms mit Volksheilmitteln hilft im Kampf gegen die Pathologie, wenn spezielle Übungen zusammen mit der Verwendung von Medikamenten aus Heilkräutern durchgeführt werden. Dank der Gymnastik der Pharaonen werden sie sich allmählich erholen und außerdem Kraft sammeln. Es wurde vom alten ägyptischen Arzt Hermes entwickelt. Das von einem alten Heiler entwickelte Übungssystem enthält mehrere effektive Übungen.

    • Sich warm laufen. Laufen Sie fünf Minuten lang an Ort und Stelle, um die Muskeln aufzuwärmen. Nach einer Weile kann die Dauer des Laufs auf eine halbe Stunde erhöht werden..
    • "Kreuz". Stehen Sie gerade, die Beine schulterbreit auseinander, senken Sie die Arme, entspannen Sie sich, atmen Sie frei. Atme scharf kurz aus, während du deine Finger zu Fäusten ballst. Hebe deine Arme, spreize sie auseinander. Nehmen Sie sie so weit wie möglich hinter Ihren Rücken, während Sie Ihren Kopf zurückwerfen und Ihren Körper beugen. So hart wie möglich abseihen. Halten Sie Ihren Atem in dieser Position (beim Einatmen) einige Sekunden lang an. Atme aus, entspanne dich, bewege deine Arme quer. Zurück in die Ausgangsposition.
    • "Holz hacken." Stellen Sie sich mit schulterbreit auseinander stehenden Füßen hin, beugen Sie sich nach vorne, versuchen Sie, den Boden zu berühren, beugen Sie Ihre Beine nicht. Schließen Sie Ihre Finger, atmen Sie kurz ein und strecken Sie Ihren Rücken. Heben Sie Ihre Arme an, als würden Sie eine Axt schwingen. Beugen Sie Ihren Körper so weit wie möglich zurück.
    • "Wir werfen die Scheibe". Atme ein, ball deine Finger zu Fäusten. Wirf zügig eine Hand nach vorne und ziehe die andere zurück, als würde du eine Scheibe werfen. Drehen Sie das Gehäuse in die Richtung, in die Sie die imaginäre Scheibe werfen.
    • Kalte und heiße Dusche. Die Dauer des Verfahrens beträgt zwei Minuten.

    Mache jeden Tag den Turner. Sie werden die Wirkung nach anderthalb Wochen spüren. Die Verwendung von Geldern der Menschen zusammen mit Bewegung hilft Ihnen bei der Bekämpfung des Asthenischen Syndroms. Um sein Auftreten zu verhindern, nehmen Sie sich genügend Zeit zum Schlafen - mindestens acht Stunden, essen Sie richtig - mehr angereicherte Lebensmittel, wechselnde Arbeits- und Ruhezeiten.