Kunsttherapie: Zeichnen, Formen, Tanzen und Spielen, um Ruhe zu finden

Eines der beliebtesten Gebiete in der Psychologie und Psychotherapie ist heute die Kunsttherapie. Trotz der Tatsache, dass sie vor fast hundert Jahren aufgetaucht ist, scheint sie jetzt einen zweiten Wind erhalten zu haben. Die Grenzen seiner Funktionen erweitern sich: Es wird sowohl in Kindergärten als auch in Hochsicherheitskolonien aktiv eingesetzt. Wenn sie früher hauptsächlich im Rahmen des Zeichnens gearbeitet haben, erfolgt die Korrektur des psycho-emotionalen Zustands jetzt durch Musik, Literatur, Theater und andere Arten von Kunst. Mit ihrer Hilfe wird der für den Psychologen notwendige Einfluss auf die Persönlichkeit ausgeübt.

Was ist das

Im wörtlichen Sinne, basierend auf der Etymologie des Wortes, ist Kunsttherapie eine Behandlung mit Kunst: "Kunst" wird aus dem Englischen übersetzt als "Kunst", "θερᾰπεία" ("Therapie") aus dem Altgriechischen - "Behandlung". In der Psychologie ist dies einer der Bereiche, in denen Kunst und Kreativität eingesetzt werden, um den psycho-emotionalen Zustand einer Person zu korrigieren.

Es gibt passive Techniken, bei denen Kontemplation von außen ausreicht, um die innere Welt zu harmonisieren und das geistige Gleichgewicht wiederherzustellen. In solchen Fällen wählt der Kunsttherapeut basierend auf den persönlichen Vorlieben des Patienten Musik zum Anhören, Bücher zum Lesen, Gemälde und Filme zum Anschauen aus. Am häufigsten werden jedoch aktive Methoden angewendet, wenn die Person selbst zu erschaffen beginnt und sich dadurch durch ihre eigenen Gefühle, Gefühle, Erfahrungen und Komplexe ausdrückt.

Vielen Menschen fällt es schwer, direkt darüber zu sprechen, was mit ihnen passiert - aufgrund ihrer geschlossenen Natur, autistischen Neigungen, Schüchternheit und Komplexität. Kunsttherapie ermöglicht es Ihnen, dies symbolisch zu tun - durch Bilder in der Kunst. Es ist viel einfacher, ein Stück Papier zu nehmen und die Gefühle, die Sie verfolgen, darauf zu zeichnen, als sie offen mit jemandem zu teilen.

Der Hauptvorteil der Kunsttherapie: Mit ihrer Hilfe können Spezialisten die gesamte Bandbreite menschlicher Gefühle und Emotionen (Schmerz, Groll, Depression, Sorge, Schuld, Freude, Liebe) erkunden. Jedes Mal, wenn ein Mensch zeichnet, ein Gedicht komponiert, eine Rolle spielt oder formt, setzt er sein inneres „Ich“ mit all seinen Erfahrungen und Komplexen in die geschaffenen Bilder ein. In der Psychoanalyse wird dies Sublimation genannt..

Kunsttherapeuten haben normalerweise mehr als nur ein Diplom als Psychotherapeut oder Psychologe. Sie absolvieren eine spezielle medizinische Ausbildung und tragen die klinische Verantwortung für die Personen, die sich bei ihnen bewerben. Sie arbeiten nach professionellen und ethischen Standards. Ihr Tätigkeitsbereich sind Kindergärten, Schulen, Arbeitskollektive, Pflegeheime, Justizvollzugsanstalten, Kliniken.

In einer Reihe von Staaten (Amerika, Großbritannien) ist die Kunsttherapie ein unabhängiger medizinischer Zweig und kein Ableger der Psychotherapie..

Aus der Geschichte

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts kamen der österreichische Psychologe, Psychoanalytiker, Neurologe, Psychiater Sigmund Freud und der Schweizer Psychiater, Lehrer, Begründer der analytischen Psychologie Carl Gustav Jung unabhängig voneinander zu dem Schluss, dass in jedem Endprodukt der menschlichen Kreativität nicht so sehr seine Lebensprinzipien und Ansichten, wie viel ist seine innere Welt, Erfahrungen, Emotionen und Gefühle. Freud schrieb, dass dies fast der einzige Ausgang des Unbewussten ist, der die Persönlichkeit kontrolliert.

Basierend auf dem theoretischen Material der beiden Meister testete der britische Künstler, Schriftsteller und Lehrer Adrian Keith Graham Hill 1938 diese Technik erstmals in der Praxis. Mit Hilfe von Gemälden behandelte er die Seele und den Körper von Patienten in einer Tuberkulose-Apotheke und erzielte hervorragende Ergebnisse. Und der Begriff "Kunsttherapie" wurde von ihm eingeführt.

Basierend auf seiner Erfahrung in den 40er Jahren. Im 20. Jahrhundert wurde die Technik erfolgreich an Kindern getestet, die aus Konzentrationslagern der Nazis entfernt wurden.

1969 wurde in den USA die American Art Therapy Association gegründet, die heute als die größte und führende auf diesem Gebiet gilt. Zum Vergleich: In Russland wurde eine solche Vereinigung erst 1997 gegründet (ihr Name klingt wie die "Nationale Vereinigung für die Entwicklung kunsttherapeutischer Wissenschaft und Praxis")..

Jetzt ist diese Richtung unglaublich entwickelt und wird nicht nur verwendet, um den psycho-emotionalen Zustand einer Person zu korrigieren, sondern auch, um verschiedene psychische Erkrankungen zu behandeln..

Aufgaben

Das Hauptziel der Kunsttherapie ist es, einem Menschen zu helfen, sich durch Kreativität auszudrücken, was ihm Ruhe und Harmonie in der inneren Welt verschafft. Im Laufe der Arbeit mit jeder einzelnen Person werden je nach Situation auch verschiedene Aufgaben gelöst..

Die Hauptfunktionen der Kunsttherapie:

  • einen vertrauensvollen Kontakt mit dem Patienten herstellen (laut Statistik können sich bei einem Empfang mit einem Psychologen oder Psychotherapeuten nur 75% in einem Gespräch und mit einem Kunsttherapeuten vollständig offenbaren - 98%);
  • negativen Gefühlen und Emotionen einen Ausgang geben, damit sie sich nicht ansammeln und das Leben eines Menschen nicht vergiften;
  • analysieren sie (woher sie kamen, warum sie vorher keinen Ausweg finden konnten, wie viel destruktive Arbeit sie geschafft haben);
  • dem Patienten helfen, Selbstreflexion zu entwickeln, damit das Negative nicht mehr zurückkommt und sich nicht im Inneren ansammelt;
  • lehre ihn, sich auf seine eigenen Gefühle und Emotionen zu konzentrieren und sie nicht hinein zu treiben und keine Angst vor ihnen zu haben;
  • Kreativität entdecken und entwickeln;
  • das Selbstwertgefühl steigern;
  • Erleichterung des Hauptkurses der psychotherapeutischen Behandlung oder psychologischen Korrektur (Kunsttherapie ist nur eine Hilfsmethode);
  • Fachleuten Materialien für die Psychodiagnostik zur Verfügung stellen (Zeichnungen sind eines der beliebtesten Werkzeuge).

Damit die Kunsttherapie die ihr zugewiesenen Aufgaben zu 100% erledigt, werden professionelle Spezialisten, die spezielle Kurse bestanden haben, damit beauftragt..

Indikationen

  • Emotionale Entwicklungsprobleme;
  • stressige oder depressive Zustände;
  • erhöhte Angstzustände, Panikattacken, Phobien;
  • Cerebroasthenie (chronisches Müdigkeitssyndrom + ständig schlechte Laune);
  • emotional instabile Persönlichkeitsstörung;
  • übermäßige Impulsivität von mentalen und emotionalen Reaktionen;
  • Ablehnungstrauma;
  • ein Zustand völliger Einsamkeit und sozialer Isolation;
  • zwischenmenschliche Konflikte, familiäre Probleme;
  • Unzufriedenheit mit sich selbst und Ihrem Leben;
  • pathologische Eifersucht, Tendenz zu manischem Verhalten;
  • Opfer von Manipulationen;
  • Mangel an Selbstreflexion, negatives Selbstverständnis, geringes Selbstwertgefühl.

In der Praxis beschränkt sich die Liste der Indikationen nicht nur auf diese Probleme. Es wächst aktiv aufgrund von psychischen Erkrankungen..

Abhängig von den zugrunde liegenden Faktoren gibt es verschiedene Klassifikationen der Kunsttherapie..

Abhängig von den verwendeten Methoden

Kontemplativ

Wenn die Situation nicht zu vernachlässigt wird (eine Person macht sich nur Sorgen um einen bestimmten Moment in ihrem Leben), können passive Kunsttherapietechniken angeboten werden. Der Spezialist wählt thematische Bilder für den Patienten aus (Theaterstücke, Bücher, Musikwerke - je nach seinen Vorlieben) und bietet an, diese sorgfältig zu studieren. Dies kann in Gegenwart eines Kunsttherapeuten geschehen oder es können Hausaufgaben sein (eine ruhige Umgebung erhöht die Wirksamkeit der verwendeten Technik)..

Nach dem Studium wird ein ausführliches Gespräch geführt: Was hat Ihnen gefallen, was hat Ihnen nicht gefallen, welche Emotionen wurden geboren, was ist die Bedeutung. Im Verlauf einer solchen Analyse ist es für einen Spezialisten nicht schwierig herauszufinden, was genau mit einer Person geschieht und in welche Richtung sie mit ihr weiterarbeiten soll..

Kreativ

In schwierigeren Fällen wird vorgeschlagen, Emotionen durch aktive kreative Selbstverwirklichung freizusetzen. In einem Gespräch kann nicht jeder ausdrücken, was mit ihm im Inneren passiert. Aber durch die Schaffung eines bestimmten kreativen Bildes durch unausgesprochene Symbole wird sich das Unterbewusstsein immer noch manifestieren. Diese Art der Therapie wird häufiger angewendet als die kontemplative Therapie, da sie als wirksamer angesehen wird..

Abhängig von den Forschungsthemen

Individuell

Wenn eine Person durch Charaktereigenschaften wie Autismus, Geheimhaltung, Isolation gekennzeichnet ist, ist es für sie schwierig zu kommunizieren und soziale Kontakte zu knüpfen, wird eine individuelle Therapie mit ihr durchgeführt. Er hat eine bestimmte Aufgabe (eine Landschaft zu zeichnen, Hamlets Monolog vorzulesen, ein Lied zu singen), und das Ergebnis wird ausschließlich privat mit einem Kunsttherapeuten behandelt.

Manchmal macht die Diskussion nicht einmal Sinn, da das Produkt der Kreativität für sich selbst spricht. Wenn das Kind keinen Vater auf dem Bild hat, obwohl es im Leben anwesend ist, wird das Problem identifiziert (es besteht ein Konflikt mit dem Vater) und zeigt dem Spezialisten, in welche Richtung es sich bewegen soll.

Gruppe

Kunsttherapie wird oft für mehrere Personen gleichzeitig durchgeführt. Während des Unterrichts tauchen die Teilnehmer in eine besondere Atmosphäre ein, drücken ihre Gefühle frei aus, üben spontane Kreativität aus, kreieren Kunstobjekte und diskutieren sie. Das Team wird von einem Kunsttherapeuten betreut. Seine Intervention kann minimal (organisiert den Raum, spricht die Aufgabe) oder maximal (lenkt die Diskussion in die richtige Richtung, schlägt enge Themen vor, interpretiert die Arbeit selbst) sein..

Gruppen können frei oder nach bestimmten Kriterien (Alter, Geschlecht, Fachgebiet, Interesse an Kunst, Diagnose) gebildet werden..

In der heutigen Gruppenkunsttherapie sind Kinder (in Kindergärten und Schulen), Fachkräfte (der Therapeut verlässt und arbeitet mit dem gesamten Arbeitskollektiv, wenn es Meinungsverschiedenheiten gibt), Familienangehörige (die ganze Familie kommt zur Rezeption, um ihre Probleme zu lösen) interne Konflikte).

Abhängig vom Timing

Kurzfristig

Wenn eine Person oberflächliche psychologische Hilfe benötigt (um Selbstvertrauen zu gewinnen, den Sinn des Lebens zu lernen, das Selbstwertgefühl zu steigern), kann der Therapieverlauf von 1 Lektion bis 3-4 Wochen dauern.

Langfristig

Für eine Person mit fortgeschrittenen psychischen Problemen wird ein Kunstprogramm von mehreren Monaten bis zu mehreren Jahren erstellt.

Je nach Kunst

Malerei

Sich durch Illustrationen ausdrücken. Das Überwiegen dunkler Farbtöne weist auf einen deprimierenden Zustand hin. Die Abwesenheit eines Familienmitglieds weist auf einen Konflikt mit ihm hin. Das Vorhandensein eines klaren Leitmotivs in allen Zeichnungen ist eine Besessenheit. Es gibt eine Vielzahl von Interpretationen von Kunsttherapeuten.

Bibliotherapie (Fiktion)

Behandlung mit Büchern. Eine der beliebtesten und effektivsten Richtungen ist hier die Märchentherapie.

Musiktherapie

Es kann empfänglich (die Rolle eines passiven Zuhörers), aktiv (unabhängiges Spielen des Instruments, Singen) und integrativ (Spiele, Pantomimen, Theateraufführungen zu Musik) sein. Mehrere Schulen stechen hervor (schwedisch, amerikanisch, deutsch, schweizerisch). Musik für die Kunsttherapie wird individuell ausgewählt.

Dramatherapie

Hilft, sich abzulenken, sich auf der Bühne zu öffnen und Emotionen freizusetzen. Wirksam bei psychischen Störungen und sozialer Fehlanpassung. Eine Person spielt eine Rolle und lebt ein anderes Leben. Die Erkenntnis kommt, dass er in Wirklichkeit nicht schlechter als sein Held ist und auch Erfolg haben kann. In die Öffentlichkeit zu gehen hilft, Selbstzweifel und Komplexe zu überwinden.

Tanzbewegungstherapie (TDT)

Erweitert den Umfang des Bewusstseins für die Fähigkeiten Ihres eigenen Körpers, entwickelt Selbstvertrauen, erhöht das Selbstwertgefühl, integriert Bewegungen, Gedanken und Gefühle und hilft, Komplexe zu überwinden.

Spezielle Gruppen umfassen:

  • klinische TDT, die als Hilfstechnik in Behandlungskursen eingesetzt wird (z. B. bei der Korrektur von Sprachfehlern oder Krümmungen der Wirbelsäule);
  • psychotherapeutisches TDT, das bei der Überwindung schwerwiegender und tiefer psychischer Probleme hilft;
  • Entwicklung von TDT, wenn ein Mensch mit Hilfe des Tanzes seinen neuen Platz im Leben bestimmt.

Puppentherapie

Korrektur des psycho-emotionalen Zustands durch das Puppentheater. Entwickelt von den Psychologen Medvedeva und Shishova. Die Themen sind meist Kinder. Die Puppentherapie beseitigt schmerzhafte Erfahrungen, stärkt die psychische Gesundheit, verbessert die soziale Anpassung und entwickelt das Selbstbewusstsein.

Meistens wird eine traumatische Situation für ein Kind mit Charakteren gespielt, die es mag. Dies können Zeichentrickfiguren, Filme, Puppen und verschiedene Arten von Puppen sein - Stock, Finger, flach, in voller Länge, Fäustling. Einige beziehen sich auf das Psychodrama, andere auf die Spieltherapie, wieder andere auf die Kunsttherapie und wieder andere betrachten es als separate Methode..

Sandkunsttherapie

Eine Person, die zu einer Sandtherapie kommt, arbeitet mit einer flachen Holzkiste (50 x 70 x 8 cm), in die Sand gegossen wird. Separat ist er mit Wasser sowie Miniaturfiguren aus Keramik und Glas ausgestattet. Letztere sind Bilder aus der Real- und Fantasiewelt. Sie können sowohl beängstigend als auch schön sein. Mit Hilfe eines solchen improvisierten Materials schafft der Patient echte Bilder, die vom Unterbewusstsein diktiert werden.

Diese Richtung hat große Popularität erlangt, da sie auch für diejenigen verfügbar ist, die nicht in der Lage sind, zu zeichnen, zu modellieren und auch keine theatralischen oder musikalischen Talente haben..

Tontherapie

Kunsttherapeuten nennen Ton einen Leitfaden für die Tiefen des menschlichen Bewusstseins. Sie ist in der Lage, diese archetypische Ebene zu erreichen, wenn Wörter unnötig werden, da sie vollständig durch Assoziationen, Gefühle, Symbole, Empfindungen, Bilder ersetzt werden. Es enthüllt, arbeitet und lässt in der Vergangenheit bestehende Probleme. Während des Modellierens lernen die Unsicheren wie Schöpfer, die Hartnäckigen und Unlösbaren, plastischer und nachgiebiger zu sein, die Beleidigten werden unangenehme Erinnerungen los.

Phototherapie

Therapeutischer und korrigierender Einsatz der Fotografie zur Lösung psychischer Probleme. Es wird angeboten, mit vorgefertigten Bildern zu arbeiten oder das ursprüngliche Urheberrecht zu erstellen. Es wird ergänzt durch ihre Diskussion und kreativen Aktivitäten (Geschichtenerzählen, Illustration, Collage, Installation, Bühnenperformance, Ausstellungsdesign).

Techniken, Methoden, Prinzipien

Prinzipien

Das Prinzip der Subjektivität: Jeder Patient wird nicht als passiver Empfänger angesehen, sondern als Person mit seinen eigenen Ansichten, Interessen und Problemen.

Das Prinzip der Aktivität: seine Beteiligung an verschiedenen Formen der kreativen Selbstoffenlegung.

Das Prinzip der Partnerschaft: Ein Kunsttherapeut kann eine kreative Aufgabe bei der Erstellung auf Wunsch des Patienten anpassen.

Visuell-sensorisches Prinzip: Verwendung auditorischer, visueller, kinästhetischer Mittel zur Selbstdarstellung.

Feedback-Prinzip: Diskussion des geschaffenen Kunstobjekts und des Schöpfungsprozesses selbst.

Kunsttherapietechniken

Jeder Zweig der Kunsttherapie hat viele seiner eigenen Techniken. Ihre eigenen zeichnen, ihre eigenen modellieren. Im Kern verlassen sie sich jedoch alle auf das allgemeine Universelle.

  1. Die Technik des Avatars besteht darin, Ihre eigene innere Welt darzustellen. Die Aufgabe ist Selbsterkenntnis, sich von außen zu sehen.
  2. Das Bild eines Ziels ist es, ein großes Ziel im Leben zu zeigen, das die anderen kleinen Aufgaben überlappt. Die Aufgabe ist es, den Sinn Ihrer Existenz zu erkennen.
  3. Die Lebenswegtechnik besteht darin, Ihr eigenes Leben als Weg zu demonstrieren. Die Aufgabe besteht darin zu verstehen, ob der Pfad richtig gewählt wurde.
  4. Die Technik der Freiheit - kein Ziel ist gesetzt, der Patient wählt selbständig das Thema der Zeichnung, Skulptur oder Inszenierung. Die Herausforderung besteht darin, Prioritäten zu identifizieren.

Methoden

Der aktive Einsatz von Kunsttherapiemethoden bei der psychoemotionalen Korrektur hängt von der gewählten Richtung ab. Diese beinhalten:

  • Malerei;
  • Modellierung, Bildhauerei;
  • Origami;
  • Holz- und Steinschneiden;
  • Schreiben und Schreiben;
  • singen, Musikinstrumente spielen, eigene Musik kreieren;
  • Tanzen;
  • Sketche, Theateraufführungen, Rollenlesen;
  • das Foto.

Die Methoden umfassen auch die passive Betrachtung von Kunstobjekten und deren aktive Diskussion..

Methodik

Spezialisten in ihrer Arbeit verlassen sich auf die folgenden Kunsttherapietechniken:

  1. "Mandala" - Analyse der Farbskala der Zeichnungen des Patienten.
  2. Gestalttherapietechnik - Experimente mit Kunstobjekten und Reaktion darauf.
  3. Kunstsynthesetherapie (Autor - E. Belyakova) - Freisetzung von Gefühlen.
  4. Psychoanalyse (Jung) - Analyse spontaner und getriebener Kunstobjekte.
  5. Psychodynamik (M. Naumburg) - Kunst als Form der symbolischen Sprache.
  6. Humanistische Methode (S. Bühler) - das Studium einer integralen Persönlichkeit und nicht ihrer individuellen Substrukturen.
  7. Existenzielle Methodik - Konzentration auf ethische Themen der Wahl und Verantwortung.

In der Kunsttherapie werden auch projektive Techniken aktiv eingesetzt, die es ermöglichen, nicht eine eigene Erfahrung einer Person zu sehen, sondern ihre gesamte Persönlichkeit:

  • Strukturierungstechniken: Blots;
  • Interpretationsmethoden: Zeichnen einer Familie, gezeichneter Apperzeptionstest;
  • Ausdruckstechniken: Farbtest von Beziehungen, Zeichnen eines nicht existierenden Tieres, projektives Zeichnen einer Person;
  • Komplementtechniken: unvollständige Satzmethode.

Am häufigsten werden projektive Techniken beim Zeichnen als separater Bereich der Kunsttherapie eingesetzt..

Programme

Es gibt ein Programm für bestimmte Bereiche der Kunsttherapie und bestimmte Situationen. Es beschreibt detailliert die Ziele, Übungen, Ergebnisse. In der Regel verwenden Experten vorgefertigte Methoden des Autors und passen sie an einen bestimmten Patienten an. Beispiele für ähnliche Entwicklungen:

  • "Kunsttherapie bei der Behandlung von psychischen Störungen und Abhängigkeiten"
  • "Kinder und Jugendliche und Familienkunsttherapie"
  • "Kunsttherapie in Gerontologie und Palliativmedizin"
  • "Umweltorientierte und Landschaftskunsttherapie"
  • "Interkulturelle und soziale Kunsttherapie"
  • "Phototherapie / Videotherapie und Fotokunsttherapie / Videokunsttherapie"
  • "Sand, Ton und andere Kunststoffe in der Kunsttherapie"

Altersmerkmale

Für Kinder im Vorschulalter

Die Kunsttherapie wird von Pädagogen und Psychologen im Kindergarten aktiv eingesetzt, um die kreative Entwicklung jedes Kindes zu fördern und gegebenenfalls soziale und psycho-emotionale Barrieren zu beseitigen. Dies gilt insbesondere für Kinder im Vorschulalter, da sie selbst immer noch einem leeren Blatt Papier oder Plastilin ähneln, aus dem Sie alles formen können. Einige der effektivsten Bereiche sind Märchentherapie, Tontherapie und Malerei.

Kunsttherapie ermöglicht Vorschulkindern:

  • sich selbst verwirklichen;
  • Bestimmen Sie die Hauptart der Aktivität.
  • lerne, deine Gefühle auszudrücken;
  • In einer Gruppe arbeiten;
  • Entdecken Sie Ihre psychischen Probleme.
  • bereite dich auf die Schule vor.

Darüber hinaus wurde die Kunsttherapie bereits in jungen Jahren bei Kindern mit geistiger Behinderung eingesetzt. Sie haben Verstöße gegen fast alle Aspekte der mentalen Aktivität: Gedächtnis, Sprache, Denken, motorische Fähigkeiten, Aufmerksamkeit, Emotionen. Manchmal können sie sich nur durch Zeichnungen, Kunsthandwerk und Tänze ausdrücken. Ja, sie sind weit entfernt von Meisterwerken, aber es ist diese Selbstverwirklichung, die ihnen hilft, irgendwie Kontakte zu knüpfen.

Für jüngere Schüler

Die Korrektur von Verhaltens- und emotionalen Aspekten mittels Kunsttherapie wird in der Grundschule fortgesetzt. Wenn ein Kind den Lehrplan nicht versteht oder keinen Kontakt zu Gleichaltrigen und Lehrern findet, führen gewöhnliche Gespräche mit einem Psychologen nicht immer zu Ergebnissen. In solchen Fällen wird vorgeschlagen, bei der Arbeit mit Kindern dieses Alters bestimmte Techniken anzuwenden:

  • Mandala (durch Farben);
  • Blots;
  • Zeichnungen einer Familie, nicht existierende Tiere, eine projektive Zeichnung einer Person;
  • Methode der unvollendeten Sätze;
  • Komposition von Märchen;
  • im Schultheater spielen.

Kunsttherapie hilft jüngeren Schülern, sich schnell an den Bildungsprozess anzupassen, Stress abzubauen und frei von Ängsten zu sein.

Für Teenager

Kunsttherapiemethoden werden in der Sozialarbeit mit schwierigen Teenagern aktiv eingesetzt. Ihr abweichendes Verhalten ist nichts anderes als nicht realisiertes kreatives Potenzial, das zu einer Zeit nicht in die richtige Richtung gerichtet war. Dafür ist es auch in der Pubertät nie zu spät. Der häufige Besuch von Kursen und Kursen mit einem Kunsttherapeuten hilft Mädchen und Jungen, nicht nur mit ihren eigenen Komplexen umzugehen, sondern sich auch im Leben selbst zu bestimmen.

Für Erwachsene

Kunsttherapie für Erwachsene wird angewendet:

  • als Methode zur Korrektur emotionaler Zustände (Befreiung von anhaltender Traurigkeit, Ressentiments, Wut, Angst, Scham);
  • als Zusatztherapie bei psychischen Störungen (Psychose und Grenzzustände);
  • zur Befreiung von Sucht: pathologisch (Sucht), chemisch (Alkoholismus und Drogenabhängigkeit), nicht chemisch (aus dem Internet, Glücksspiel).

Kunsttherapie hilft Erwachsenen, ein neues Selbst zu finden, Vertrauen zu gewinnen, das Selbstwertgefühl zu steigern und die zwischenmenschlichen Beziehungen zu verbessern. Nach Abschluss des Kurses werden die Menschen bei der Arbeit erfolgreich (Karrierewachstum wird beobachtet), gründen neue oder stellen alte Familien wieder her und werden sozial aktiv.

Von besonderer Bedeutung ist die Korrektur des Zustands von Frauen durch Kunsttherapie beim Tragen eines Kindes. Fast jeder hat Angst vor dem Unbekannten (ob das Baby gesund geboren wird, wie die Geburt verlaufen wird) und zweifelt daran, ob es eine gute Mutter werden kann. Ein Ausweg für alle negativen Emotionen besteht in Zeichnen, Psammotherapie, Modellieren und gleichzeitigem Besprechen mit einem Spezialisten. Zu diesem Zweck werden Gruppenunterricht für schwangere Frauen organisiert..

Kunsttherapiekurse für Frauen, die von ihrem Ehemann verlassen wurden und häusliche Gewalt erlebt haben, werden ebenfalls als wirksam anerkannt. Selbstverwirklichung durch Kreativität ermöglicht es ihnen, den verlorenen Sinn im Leben wiederzugewinnen, Probleme mit der sozialen Anpassung zu beseitigen und das Selbstwertgefühl zu steigern.

Für Senioren

Ältere Menschen mit körperlichen, geistigen oder sozialen Problemen werden ebenfalls aktiv unterstützt. Dies gilt auch für sterbende Patienten, die sich der tödlichen Diagnose bewusst sind und sich darauf vorbereiten, sich in eine andere Welt zurückzuziehen. Solche Programme werden in Therapiekursen in Pflegeheimen, Krankenhäusern und Hospizen durchgeführt..

Übungen

Kunsttherapie ist im Klassenzimmer mit einem Spezialisten am vorteilhaftesten. Bei nicht so tiefen psycho-emotionalen Problemen können einige Übungen und Techniken unabhängig voneinander organisiert werden.

Übungen, Techniken und Anweisungen für Kinder:

  1. Kaufen Sie Malbücher für Ihr Kind und behalten Sie das Farbschema im Auge: Dunkle Farbtöne weisen auf Probleme hin.
  2. Wenn Sie sich auf ein beliebiges Thema stützen, erfahren Sie, worum es dem Kind im Moment geht..
  3. Lassen Sie ihn Märchen verfassen: Sie werden zeigen, ob er Gut und Böse richtig priorisiert.
  4. Tanzen hilft Ihnen, sich mit Ihrem eigenen unvollkommenen Körper auseinanderzusetzen und selbstbewusster zu werden..
  5. Die Tontherapie hilft auch dabei, Ihre Stimmung und das Auftreten von Problemen zu verfolgen..

Trainingsübungen für Erwachsene:

  1. Korrektur des psycho-emotionalen Zustands: Zeichnen Sie Ihre eigenen Gefühle, Ihre Familie, Ihre Probleme, eine Postkarte, die Sie niemals senden werden, Berge (freudige Ereignisse) und Täler (traumatische Situationen).
  2. Entspannung: Zeichnen Sie zu Ihrer Lieblingsmusik, tanzen Sie, machen Sie ein Zentagle (eine Collage aus kleinen lustigen Zeichnungen).
  3. Glück finden: Glück zeichnen, eine Ausstellung mit Fotografien von Schönheit erstellen, ein Stofftier nähen, etwas Kreatives für zu Hause schaffen.
  4. Linderung von Verlust und Verletzung: Erstellen Sie ein Mini-Diorama aus einem traumatischen Ereignis, führen Sie ein kreatives Tagebuch, gestalten Sie etwas Vergängliches als Symbol des Schmerzes und zerstören Sie es.

Kunsttherapie ist eine unkonventionelle, aber vielversprechende Richtung in der Psychologie und Psychotherapie. Nach Ansicht vieler Experten ist es bei ihm die Zukunft dieser Wissenschaften.

Kunsttherapie für alle

Im Rhythmus der modernen Welt wird unsere Psyche durch Stress und Probleme auf die Probe gestellt. Selbst Menschen mit „stählernen“ Nerven sind nicht immer in der Lage, dem Stress der umgebenden Realität standzuhalten. Was ist der Ausweg??

Heutzutage gibt es viele Methoden, um die Folgen von Stressfaktoren zu verhindern oder auszugleichen. Dies sind hauptsächlich therapeutische Methoden, die von Spezialisten auf dem Gebiet der Psychologie angewendet werden. Es gibt jedoch eine Reihe von Techniken, die zu Hause problemlos durchgeführt werden können. Eine davon ist die Kunsttherapie..

Was ist Kunsttherapie??

Kunsttherapie ist eine Art psychokorrekturelle und psychotherapeutische Hilfe, die auf dem Einsatz von bildender Kunst basiert, um den psycho-emotionalen Zustand einer Person zu verbessern. Diese Methode kann auch zur Diagnose von mentalen Zuständen und Merkmalen der Psyche des gesamten Individuums verwendet werden. Wörtlich wird "Kunsttherapie" als Kunstbehandlung übersetzt.

Der Zweck dieser therapeutischen Wirkung besteht darin, den mentalen Zustand eines Individuums oder einer Gruppe durch produktiven Selbstausdruck zu harmonisieren und zu normalisieren..

Eine Kunsttherapiesitzung wird verwendet für:

  • Langfristige stressige Exposition.
  • Depression.
  • Emotionale Labilität.
  • Depressive Stimmung.
  • Manifestationen unmotivierter Aggression.
  • Soziale Entbehrung.
  • Zwischenmenschliche Konflikte.
  • Erhöhte Angst.
  • Die Probleme des Familienplans.
  • Ängste, Phobien.
  • Geringes Selbstwertgefühl.

Aber Sie sollten Ihren mentalen Zustand nicht auf einen extremen Punkt bringen. Kunsttherapie kann auch als Präventionsmethode eingesetzt werden.

Der Künstler Adrian Hill gilt als Erfinder der Kunsttherapie. Er war es, der 1938 bei Tuberkulose-Patienten diese Methode anwendete, die die Manifestation des Asthenischen Syndroms signifikant reduzierte. Später wurde diese Art der Therapie von amerikanischen Psychologen bei der Arbeit mit Flüchtlingen während des Zweiten Weltkriegs eingesetzt, um das posttraumatische Syndrom zu lindern..

Laut führenden Psychologen wie Z. Freud und C. Jung spiegelt das Endprodukt des Kunsttherapieprozesses die verborgenen Prozesse der menschlichen Psyche wider.

Gegenwärtig ist dies eine der gebräuchlichsten und einfachsten Therapiemethoden, die auch Menschen ohne psychologische Ausbildung zur Verfügung steht..

Kunsttherapie: Arten und Formen

Es ist wichtig, für jedes psychische Problem die richtige Art der Kunsttherapiekorrektur zu wählen..

Die Hauptformen der Methode sind Einzel- und Gruppensitzungen sowie unabhängige Sitzungen zu Hause.

Heute gibt es viele Varianten dieser Methode:

  1. Tanztherapie
  2. Visuelle Aktivitätstherapie
  3. Märchentherapie
  4. Musiktherapie
  5. Puppentherapie
  6. Arbeiten mit Kunststoffen - Modellieren, Skulptur, Keramik
  7. Sandtherapie
  8. Mandalotherapie
  9. Phototherapie
  10. Animationstherapie und dergleichen.

Dies ist keine vollständige Liste der Arten, sondern wird ständig verbessert und durch neue Elemente ergänzt..

Jeder von ihnen kann in verschiedenen Stadien der Psychotherapie eingesetzt werden und unterliegt auch keinen Einschränkungen hinsichtlich der Ausdrucksmittel und des Ausbildungsniveaus..

Vor- und Nachteile der Kunsttherapie

Die Verwendung der Kunsttherapie hat viele Vorteile gegenüber anderen Methoden. Erstens ist es einfach zu bedienen und steht jedem Menschen zur Verfügung, unabhängig von Alter, Geschlecht und Kreativität. Das heißt, es hat fast keine Kontraindikationen.

Der nächste Vorteil ist, dass Kunsttherapie eine nonverbale Methode ist und daher besonders für Introvertierte oder Menschen, die Schwierigkeiten haben, ihre eigenen Erfahrungen auszudrücken, von Nutzen ist..

Bei Verwendung in einer psychotherapeutischen Sitzung verbessert diese Art der psychologischen Unterstützung den Kontakt zwischen einem Spezialisten und einem Klienten erheblich. Somit bildet es ein Feld für produktive Interaktion..

Was auch immer man sagen mag, aber eine Person setzt sich oft verschiedene psychologische Blockaden, die das Wissen über ihre eigene Persönlichkeit beeinträchtigen. Es ist diese Methode, die eine einzigartige Gelegenheit bietet, diese Bewusstseinsrahmen zu "umgehen" und in die Essenz Ihres Seins zu schauen, ohne sich für verborgene Eigenschaften und Wünsche zu schämen.

Die meisten Arten der Kunsttherapie erzeugen ein bestimmtes Aktivitätsprodukt, das es ermöglicht, die Dynamik des psychokorrektuellen Prozesses zu verfolgen.

Diese Art hat auch die Fähigkeit, die kreativen Kräfte des Individuums zu mobilisieren und dadurch eine positive emotionale Ladung zu geben..

Wie bei jeder Methode der psychologischen Beeinflussung gibt es auch bei dieser psychotherapeutischen Unterstützung negative Aspekte. Grundsätzlich basieren sie auf der mangelnden Bereitschaft einer Person, das Diagnoseergebnis zu akzeptieren, oder sind einfach nicht bereit für Änderungen. In den meisten Fällen handelt es sich um rein individuelle Erfahrungen mit den während der Sitzung erhaltenen Informationen..

Home Art Therapiesitzung

Beschränken Sie sich mit dieser Art der Psychotherapie nicht auf den Selbstausdruck..

Sie können selbst entscheiden, welches Mittel Sie verwenden möchten. Die Hauptsache ist, das psychologische Problem "wegzuwerfen" und damit die Last zu entlasten, mit der es Sie drückt.

Es ist wichtig, die richtige Art von Aktivität auszuwählen, um das positivste Ergebnis zu erzielen:

  • Zeichnen Sie Blumen, wenn Sie überarbeitet sind.
  • Fühle Schmerz - mache Bildhauerei oder Bildhauerei.
  • Aggressivität kann helfen, das Zeichnen von Linien zu überwinden.
  • Traurigkeit ist gekommen - malen Sie den gesamten Raum des Papiers mit verschiedenen hellen Farben.
  • Wenn die Stimmung schlecht ist, zeichnen Sie einen riesigen Regenbogen, verwenden Sie helle Farben.
  • Haben Sie eine Phobie oder unmotivierte Angst - stricken Sie Makramee, erstellen Sie eine Applikation aus Stoffpflastern.
  • Entfernen Sie ängstliche Stimmung, indem Sie eine aufgerollte Puppe herstellen.
  • Werfen Sie Ihre Wut und Empörung aus, indem Sie eine Zeitung oder ein Papier in kleine Stücke zerreißen. Wenn Sie möchten, können Sie sich verbrennen.
  • Wenn Sie über etwas sehr besorgt sind - machen Sie Origami. Ein separater Fall ist die Unfähigkeit, sich von Gedanken oder Gefühlen für eine Person zu trennen, dann ein Papierflugzeug zu bauen, das Problem darauf zu schreiben und es aus dem Fenster zu lassen.
  • Für anhaltenden Stress - zeichnen Sie Muster oder schalten Sie leise Musik ein.
  • Ich kann mich nicht an wichtige Informationen erinnern - das Zeichnen von Labyrinthen wird helfen.
  • Es gibt Unzufriedenheit mit dem Leben - machen Sie eine Reproduktion des Gemäldes.
  • Die Verzweiflung wird das Zeichnen von Straßen und Wegen überwinden.
  • Das Zeichnen eines Mandalas hilft Ihnen, sich selbst und Ihren inneren Zustand zu verstehen..
  • Sie müssen sich schnell in Form bringen und erholen - zeichnen Sie eine Landschaft.
  • Es ist wichtig, Ihre Gefühle zu verstehen - malen Sie ein Selbstporträt.
  • Wenn Sie Ihre Stimmung oder Ihren Zustand im Moment festhalten möchten, zeichnen Sie bunte Punkte.
  • Sie müssen Gedanken systematisieren und die Dinge in Ordnung bringen - das Zeichnen von Waben, Quadraten oder Rauten hilft.
  • Sie müssen Ihre Wünsche und Pläne für die Zukunft verstehen - erstellen Sie eine Collage.
  • Das Zeichnen von Punkten kann Ihnen helfen, sich auf die Lösung des Problems zu konzentrieren..
  • Ich kann den besten Ausweg aus der Situation nicht finden - zeichne Kreise und Wellen.
  • Das Gefühl, im Inneren stecken zu bleiben, wird durch das Zeichnen von Spiralen überwunden.
  • Haben Sie ein Ziel, aber keine Konzentration - zeichnen Sie Ziele.

Unabhängig von der Art, die Sie wählen, ist es wichtig, die richtige Einstellung zu haben und sich vollständig der Implementierung der Technik zu ergeben. Sie können verschiedene Methoden kombinieren, z. B. Musik beim Zeichnen abspielen.

Beschränken Sie sich nicht, seien Sie real und aufrichtig vor sich selbst, dann wird sicher alles zusammenpassen.

Kunsttherapie

Kunsttherapie kann heute als einer der interessantesten, attraktivsten und sogar mysteriösesten Bereiche der praktischen Psychologie und Psychotherapie bezeichnet werden. Es ist reich an Techniken und dient dazu, Körper und Geist zu beruhigen, die Symptome verschiedener Krankheiten zu lindern, zu lindern und zu beseitigen. Für viele Menschen ist es auch ein Hobby, mit dem Sie sinnvoll Zeit verbringen, Stress abbauen und sich verjüngen können..

Was ist Kunsttherapie und was gibt sie?

Der Name "Kunsttherapie" spricht für sich und bedeutet in einfachen Worten Kunstbehandlung. Es ist jedoch viel wichtiger, genau zu verstehen, wie diese Behandlung abläuft, da es hier keine Medikamente, Injektionen oder sogar Massagen gibt. All dies wird durch Papier und Bleistifte oder Farben, Ton oder Sand, Plastilin oder Fotografien ersetzt. Darüber hinaus ist dies nicht alles, was, wie sich herausstellt, eine heilende Wirkung hat..

Kunsttherapie kann als eine Art Bindeglied zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein eines Menschen bezeichnet werden, die sogenannte Brücke zwischen Geist und Seele. Und die Idee hier ist, dass die meisten Probleme eines Menschen von einer tiefen unbewussten Ebene und nicht von einem oberflächlichen Bewusstsein herrühren. Deshalb ist die medikamentöse Behandlung vor ihnen oft machtlos..

Als psychotherapeutische Richtung wurde die Kunsttherapie so lange geformt - ungefähr in der Mitte des 20. Jahrhunderts, nachdem sie an der Schnittstelle von Psychologie und Kunst erschienen war. Aber in dieser relativ kurzen Zeit wurde es so populär, dass Millionen von Menschen auf der ganzen Welt zu seinen Anhängern wurden..

Der Hauptwert der Therapie durch Kunst liegt in der Tatsache, dass Sie mit ihrer Hilfe Ihren mentalen Zustand ausgleichen und harmonisieren, Ihre Fähigkeiten zur Selbstdarstellung, Reflexion und Selbsterkenntnis verbessern, Ihr kreatives Potenzial entfalten und Ihre inneren Reserven nutzen können..

Dank Kunst auf symbolischer Ebene können Sie die meisten bekannten Gefühle und Emotionen erleben: Liebe, Freude, Freude, Leidenschaft, Hass, Ressentiments, Wut, Wut, Angst, Enttäuschung usw. Und die Erfahrung eines dieser Gefühle tritt in einer positiven Form auf, d.h. Eine Person ist zu 100% frei von psychischen oder mentalen Traumata.

Wenn eine Person Figuren formt, Gedichte verfasst, einige Geschichten liest, malt, Collagen aus Fotografien erstellt, löst sie nicht nur ein bestimmtes enges Problem, sondern lernt, Situationen aus der Perspektive eines Beobachters zu sehen, tiefer zu schauen, sich selbst und sein Leben zu verstehen, Antworten zu finden viele grundlegende Fragen.

Die Kunsttherapie ermöglicht es einem Menschen, seinen Zweck, den Sinn des Lebens, ein globales Ziel, seinen eigenen Wert und das, was er dieser Welt geben kann, zu verstehen. Es stellt sich heraus, dass dies keine Behandlung mehr ist, sondern eine tiefe Arbeit mit Ihrem Bewusstsein..

Wer braucht Kunsttherapie und welche Aufgaben löst sie?

Sicherlich interessiert Sie die Frage, wer sich am häufigsten der Kunsttherapie zuwendet. Tatsächlich kommen Hunderte von Menschen zu Spezialisten auf diesem Gebiet - Kunsttherapeuten - mit einer Vielzahl von Problemen und Anforderungen. Aber unter ihnen werden wir natürlich keine Negativisten, Skeptiker und diejenigen finden, die absolut keine Veränderungen in ihrem Leben und in sich selbst brauchen..

Ansonsten ist die Kunsttherapie für Erwachsene, Kinder, Männer und Frauen geeignet und liefert in allen Fällen ausnahmslos hervorragende Ergebnisse. Insbesondere hilft es Erwachsenen, einige für sie wichtige, aber problematische Dinge zu überarbeiten, neue Verhaltensmodelle zu entwickeln und Kreativität zu entwickeln.

Wenn es um Kinder geht, werden Methoden verwendet, die für sie besser geeignet sind, wie Isotherapie, Märchentherapie, Sandtherapie und andere (wir werden etwas später darüber sprechen). Zum Teil werden sie übrigens in der Arbeit von Kinderpsychologen, Pädagogen, Justizvollzugslehrern, Logopäden und Ausbildern in Entwicklungszentren eingesetzt.

Mithilfe verschiedener Techniken entwickeln Kunsttherapeuten das Denken bei Kindern, zeigen ihr kreatives Potenzial auf, versuchen, die korrekte Bildung des Nervensystems und der Psyche zu beeinflussen, lehren, mit anderen Kindern zu interagieren und ein optimales Maß an intellektueller Aktivität aufrechtzuerhalten.

Kunsttherapie ist ideal für Kinder mit Entwicklungsstörungen, Kinder mit Behinderungen, Kinder mit Seh- und Motorikproblemen, Autismus und Zerebralparese. Ihr Zustand wird nicht nur durch die Übung, sondern auch durch die Atmosphäre, in der sich die Kinder engagieren, positiv beeinflusst - spielerisch und interessant, lustig und freundlich, korrigierend und sich entwickelnd.

Um das Obige zusammenzufassen, gibt es mehrere Hauptbereiche, in denen Kunsttherapie funktioniert:

  • Offenlegung und Entwicklung von Kreativität;
  • Hilfe bei der Kontaktaufnahme mit sich selbst und Ihrer inneren Welt;
  • Herstellen oder Wiederherstellen des Kontakts mit Menschen in der Umgebung;
  • Beziehungen aufbauen;
  • Entspannung und Entspannung;
  • Hilfe bei der Verwirklichung Ihrer wahren Gefühle, Wünsche und Ziele;
  • Korrektur des Verhaltens und Ersetzung ineffektiver Verhaltensmodelle durch effektive;
  • Unterstützung beim Erreichen eines Gleichgewichts zwischen der inneren Welt und den Bedingungen der umgebenden Realität;
  • Reduzierung und vollständige Beseitigung der negativen Auswirkungen von Stress;
  • allgemeine Entwicklung;
  • die Bildung von positivem Denken.

Es gibt auch eine ganze Reihe spezifischer Aufgaben, mit deren Lösung diese Richtung recht erfolgreich bewältigt wird:

  • Diagnose. Durch Kreativität ist es möglich, die tiefsten Probleme eines Menschen zu bestimmen und ihn auf jene Bereiche des inneren und äußeren Lebens und der persönlichen Eigenschaften hinzuweisen, denen ernsthafte Aufmerksamkeit geschenkt werden muss, die ausgearbeitet oder geändert werden müssen.
  • Korrektur. Dank wirksamer Mittel der Kunsttherapie helfen Spezialisten Menschen, ihr Verhalten zum Besseren zu ändern, Ängste und Ängste, Schuldgefühle und Selbstmitleid loszuwerden, Überzeugungen, Komplexe, Klammern usw. einzuschränken..
  • Entwicklung. Kunsttherapie hilft nicht nur, die Stärken und Schwächen eines Menschen zu identifizieren, sondern auch zu entwickeln. Und das bedeutet, dass eine Person, während sie eine angenehme Sache tut, auch ernsthafte Arbeit an sich selbst leistet.
  • Vergnügen. Heilung erfolgt durch den Schöpfungsprozess. Die Leute malen Bilder, komponieren Gedichte, fotografieren mit einem Wort - kreieren, aber ist das nicht das wahre Vergnügen ?! Und selbst Menschen, die weit von Kreativität entfernt sind, erhalten es..
  • Psychotherapie. Kreative Aktivitäten helfen, schwierige Erfahrungen zu überwinden, psychische Traumata zu beseitigen, unbewusste Blockaden zu beseitigen, Selbstzweifel zu beseitigen und andere ähnliche Probleme zu lösen.

Kunsttherapeuten wenden bei ihrer Arbeit eine Vielzahl unterschiedlicher Methoden an. Darüber hinaus unterscheiden sich die Vorlieben der Menschen selbst, aber jeder kann finden, was er mag..

Methoden und Arten der Kunsttherapie

Seit dem Aufkommen der Kunsttherapie sind viele verschiedene Richtungen aufgetaucht, und es erscheinen immer wieder neue. Aber es gibt einige, die am beliebtesten sind:

  • Phototherapie. Das therapeutische Potenzial der Fotografie wird für Heilung, persönliches Wachstum und Entwicklung genutzt. Eine Person kann Fotos machen oder Collagen aus Fotos machen (ihre eigenen, andere Menschen, verschiedene Orte, Objekte, Phänomene).
  • Musiktherapie. In diesem Fall wird Musik zur Behandlung verwendet. Es gibt verschiedene Therapieoptionen: Sie können Musik hören, Sie können die Werke anderer Menschen auf Musikinstrumenten spielen oder Sie können Ihre eigenen komponieren.
  • Isotherapie. Kunstbehandlung. Hierzu werden Farben und Pinsel, Buntstifte, Pastelle, Marker oder Filzstifte verwendet. Jemand kopiert lieber Bilder und jemand erstellt neue Werke.
  • Collage. Zum Zwecke der Behandlung erstellt eine Person Collagen. Eine beliebte Variante sieht folgendermaßen aus: Sie müssen viele verschiedene Bilder ausschneiden (z. B. Dinge, die Sie haben möchten) und sie dann wunderschön auf ein großes Blatt Whatman-Papier kleben.
  • Gewebetherapie. Behandlung durch Gewebearbeit. Der Prozess ähnelt dem vorherigen, aber der Unterschied besteht darin, dass Fragmente verschiedener Arten von Stoffen verwendet werden, um die Komposition zu erstellen: Seide, Satin, Velours, Leder usw..
  • Mandalotherapie. Zur Behandlung arbeiten sie mit Mandalas - speziellen geometrischen Formen. Mandalas können aus dem Gedächtnis gefärbt und gezeichnet, gewebt und mit Sand bestreut werden. Es gibt fertige Bilder, aber Sie können Ihre eigenen erstellen.
  • Sandtherapie. Sand wird für therapeutische Arbeiten verwendet. Daraus entstehen einfache Bilder, Mandalas und ganze Kompositionen. Somit spielt eine Person verschiedene Handlungen in einem psychologischen Sandkasten..
  • Filmtherapie. Behandlung durch Ansehen von Filmen und Videos. Ein Mensch sieht sich ein Video an, bespricht anschließend mit einem Therapeuten, was er gesehen hat, und überdenkt wichtige Werte für sich.
  • Bibliotherapie. Die therapeutische Wirkung wird durch Lesen oder eine andere Form der Arbeit mit Textmaterialien erreicht. Sie können beispielsweise vertraute und unbekannte Texte lesen, die wichtigsten Wörter auswählen und daraus Nachrichten verfassen..
  • MAC-Therapie. Zur Behandlung werden metaphorische assoziative Karten verwendet. Meistens wird diese Methode angewendet, wenn eine Person keine Wahl treffen kann, die Situation aus einem anderen Blickwinkel betrachtet und eine nicht standardmäßige Lösung für das Problem findet.
  • Testoplastik. Therapie durch Manipulation verschiedener plastischer Massen, zum Beispiel Plastilin, Ton, Teig. Diese Technik ist sehr effektiv bei der Arbeit mit Erwachsenen und Kindern..
  • Märchentherapie. Eine andere Art der Therapie für Kinder und Erwachsene. Ein Märchen oder eine Legende wird zuerst gelesen. Es wird dann analysiert, überdacht und / oder nacherzählt. Manchmal muss man sein eigenes Märchen schreiben.
  • Puppentherapie. Zur Behandlung erhält eine Person die Aufgabe, eine Puppe mit ihren eigenen Händen aus allen verfügbaren Materialien herzustellen: Stoffe, Papier, Kunststoff, Watte, Fäden, Spielzeugelemente usw..

Wie Sie sehen können, können Kunsttherapiesitzungen sehr unterschiedlich sein. Dies hängt von den Wünschen der Person nach der Arbeitsform sowie von den Merkmalen des Ansatzes ab. In der Regel führt der Spezialist den Klienten vor der Sitzung (wenn sich eine Person an einen Therapeuten wendet und sich nicht selbst praktiziert) in den Verlauf der Angelegenheit ein und gibt ihm die Möglichkeit, Material für die Arbeit auszuwählen.

Danach arbeitet der Klient einige Zeit unabhängig und bespricht dann zusammen mit dem Therapeuten die Ergebnisse, analysiert sie und finalisiert sie gegebenenfalls. Absolut alles geschieht auf freiwilliger Basis, niemand zwingt jemals jemanden, etwas zu tun, und wenn eine Person etwas nicht mag, hat sie das Recht, sich zu weigern, die Aufgabe zu erfüllen.

Aber lassen Sie uns von den organisatorischen Fragen weggehen. Zusätzlich zu den oben genannten Methoden der Kunsttherapie gibt es auch mehrere ihrer Formen. Es lohnt sich, etwas mehr über sie zu sagen..

Individuelle Kunsttherapie

Diese Form der kunstpsychotherapeutischen Arbeit zeichnet sich dadurch aus, dass sich der Klient an einen Spezialisten wendet und in seiner Gegenwart kreative Aufgaben wahrnimmt. Der Therapeut kann zum Beispiel die Aufgabe geben, etwas zu einem bestimmten Thema zu zeichnen und in einer bestimmten Technik konsequent ein ganzheitliches künstlerisches Bild usw. zu erstellen..

In den meisten Fällen dauert eine Sitzung zwischen 45 Minuten und 2 Stunden. In Anbetracht dessen, dass dies etwas länger dauert als die übliche Konsultation eines Psychotherapeuten, hat eine Person genug Zeit, um in den kreativen Fluss einzutauchen, die Aufgabe zu erledigen, sie dann zu analysieren und Schlussfolgerungen zu formulieren.

Gruppenkunsttherapie

Bei der Gruppenkunsttherapie wird eine ganze psychotherapeutische Gruppe rekrutiert. Der Therapieprozess kann in zwei Formaten organisiert werden:

  • geschlossene Gruppe, deren Mitgliedschaft dauerhaft ist;
  • offene Gruppe, in der neue Leute teilnehmen können.

Die Dauer einer Sitzung variiert traditionell zwischen 1,5 und 3 Stunden. Gruppenunterricht trägt dazu bei, dass jeder Teilnehmer in eine einzigartige Atmosphäre eintaucht, in der jeder mit Sorgfalt und Respekt miteinander umgeht, seine Gefühle ruhig und frei ausdrücken und diskutieren, improvisieren und kreieren, individuelle, Paar- oder Gruppenkunstobjekte schaffen kann.

In der Regel besprechen die Teilnehmer sowohl vor als auch nach Abschluss der Aufgaben die bevorstehende Arbeit gemeinsam. Es wird von einem qualifizierten Spezialisten überwacht. Gleichzeitig werden seine Kontrolle und Teilnahme an der Arbeit auf ein Minimum reduziert. Meistens organisiert er einfach Kurse, bestimmt den Ort und die Zeit ihrer Abhaltung und führt die Teilnehmer in die Regeln ein.

Es wird aber auch ein engerer Kontakt zwischen Therapeut und Klient praktiziert. Ein Spezialist kann beispielsweise Arbeitselemente interpretieren, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Gruppendynamiken analysieren, Themen und Ideen für kreative Projekte vorschlagen und andere Funktionen ausführen..

Es ist zu beachten, dass Gruppen für Kunsttherapiesitzungen entweder frei oder nach bestimmten Kriterien gebildet werden können. Gegenwärtig ist die Gruppenkunsttherapie bei schwangeren Frauen und Menschen, die eine soziale und / oder klinische Rehabilitation benötigen, sehr verbreitet, obwohl diese Typen spezifischeren Bereichen zugeordnet werden können. Besonders beliebt sind:

  • Familienkunsttherapie. Wie die traditionelle Familienberatung zielt diese Therapie darauf ab, die Kommunikation zwischen Familienmitgliedern zu verbessern. Auch hier werden Methoden auf vielfältige Weise eingesetzt, die jedoch alle dazu dienen, die Merkmale familiärer Beziehungen zu bestimmen, relevante Probleme zu identifizieren, Menschen zu einem Verständnis zu verhelfen und zur Bildung offenerer, vertrauensvollerer und herzlicherer Beziehungen beizutragen.
  • Offenes Kunsttherapie-Studio. Es gilt als die häufigste Form der nicht-direktiven Kunsttherapie (wenn der Spezialist nicht aktiv am Prozess teilnimmt). Solche Studios arbeiten häufig in spezialisierten Einrichtungen: psychologischen Unterstützungszentren, psychiatrischen Kliniken, Zentren für Kinder mit charakteristischen Entwicklungsmerkmalen usw. Diese Studios können täglich oder an bestimmten Tagen geöffnet sein und jeder Kunde kann kommen oder gehen, wie er möchte. Oft praktizieren Menschen unter der Aufsicht eines oder mehrerer Therapeuten, die immer bereit sind, denen zu helfen, die kommen (wenn sie es brauchen). Die Menschen dürfen mit allen im Studio verfügbaren Materialien arbeiten, ihre Erfahrungen, Emotionen und Gefühle mit Kunsttherapeuten und anderen Teilnehmern teilen, mit verschiedenen Therapiearten selbst und Formen des Selbstausdrucks experimentieren.

Unabhängig von der Form der Kunsttherapie arbeiten Spezialisten mit allgemeinen und privaten Techniken, Übungen und Kunsttherapietechniken, einschließlich Technologien, die tiefe emotionale Ressourcen stimulieren und einen starken Transformationseffekt haben. Deshalb gilt die Kunsttherapie unter Beteiligung professioneller Therapeuten als die effektivste..

Dies sollte jedoch nicht als Empfehlung oder gar als Bedingung angesehen werden. Viele Menschen praktizieren Kunsttherapie auch alleine. Dazu müssen Sie lediglich die für Sie am besten geeignete Therapieoption auswählen und mit dem Üben beginnen.

Natürlich kann es ohne spezielle Kenntnisse sehr schwierig sein, die Sitzungen richtig zu strukturieren und die Ergebnisse richtig zu interpretieren. Aus diesem Grund eignet sich ein Do-it-yourself-Ansatz hauptsächlich für Spaß, Entspannung und Entspannung. In diesem Sinne ist es Zeit, alles, was gesagt wurde, zusammenzufassen..

Solltest du Kunsttherapie praktizieren?

Ein charakteristisches Merkmal und der Hauptunterschied der Kunsttherapie zu jeder anderen psychotherapeutischen Technik ist ihre absolute Harmlosigkeit und ihr sanfter Einfluss auf den Praktiker. Es ist unmöglich, mit Hilfe von Kreativität Schaden zuzufügen, insbesondere wenn ein Fachmann in den Fall involviert ist.

Darüber hinaus spricht die Kunsttherapie das Unterbewusstsein eines Menschen an, hilft ihm, zu den tief im Inneren verborgenen Eigenschaften und Ressourcen zu gelangen, fördert die Entwicklung von Kreativität und fantasievollem Denken, ermöglicht ihm, den alltäglichen Sorgen zu entfliehen und den kreativen Prozess zu genießen..

Neben emotionaler Befriedigung und ästhetischem Vergnügen lernt ein Mensch, sich besser an die Bedingungen der umgebenden Welt anzupassen, wird psychologisch stärker und besser geschützt, gewinnt mehr Selbstvertrauen und entwickelt Stressresistenz.

Kreative Kurse, insbesondere wenn sie systematisch sind, geben einer Person die Möglichkeit, neue positive Erfahrungen zu machen und diese zu sammeln. Kunsttherapie hilft bei der Lösung vieler Aufgaben und Probleme, einschließlich altersbedingter und persönlicher Probleme, Konflikte, Verluste und allerlei Krisen..

All dies legt nahe, dass es sinnvoll ist, mit Hilfe von Kreativität zu versuchen, sich auf eine Behandlung einzulassen. Viele Menschen nennen Kunsttherapie sogar einen echten Weg zu ihrer Seele - einen Weg, der aufregend, interessant, ungewöhnlich und reich an lebendigen Bildern und reichen positiven Erfahrungen ist..

Der Prozess selbst ist interessant und verdient Aufmerksamkeit sowie die Ergebnisse, die mit Hilfe der Kunsttherapie erzielt werden können. Wenn Sie es regelmäßig üben, können Sie Ihre Sicht auf die Welt, das Leben und sich selbst völlig verändern und die Vision eines Schöpfers erlangen - eines Dichters, Künstlers oder Schriftstellers, der unabhängig das Drehbuch seines Lebens schreibt.

Dazu kommt ein Verständnis Ihrer tiefsten Essenz, wahren Wünsche und Absichten. Wir hoffen, dass unsere Überlegungen Sie dazu bringen werden, dem Fluss Ihres Lebens einen Hauch kreativer Energie zu verleihen und Ihnen dabei zu helfen, Ihre Welt noch bunter, lebendiger und interessanter zu gestalten..

Was ist Kunsttherapie und wie unterscheidet sie sich von kreativen Kursen?

Viele Menschen unterschätzen die Kunsttherapie und halten sie sogar für anti-wissenschaftlich. Wir sprechen darüber, warum Kunsttherapiemethoden funktionieren und für wen sie geeignet sind.

Kunsttherapie - wörtlich "Heilung durch Kreativität"; Psychotherapie, die kreative Techniken verwendet. Es unterscheidet sich jedoch von einem einfachen Zeichen-, Musik- oder Schauspielunterricht. Das Ziel der Kunsttherapie ist nicht, ein Kunstobjekt zu schaffen, sondern mit sich selbst zu arbeiten. Es konzentriert sich nicht auf das Ergebnis, sondern auf den Prozess. Deshalb brauchen Sie keine kreativen Fähigkeiten, um zur Kunsttherapie zu gehen..

Grundsätzlich werden Kunsttherapiemethoden in Kombination mit einer anderen psychotherapeutischen Richtung eingesetzt. Diese Kombination trägt zur vollständigsten Offenlegung des Klienten, zur Untersuchung von Verletzungen und zur Entfernung von Blöcken bei.

Wie Kunsttherapie funktioniert

Kunsttherapie arbeitet hauptsächlich mit unbewussten Prozessen. Seine Ursprünge sind bekannte Psychoanalytiker - Karl Jung und Sigmund Freud. Sie bemerkten, dass eine Person in der Kreativität verborgene Wünsche und Emotionen ausdrückt. Später bemerkte der Künstler Adrian Hill, der mit Tuberkulose-Patienten arbeitete, den positiven Einfluss der Kreativität auf den Zustand der Patienten. Er war es, der das Konzept der "Kunsttherapie" einführte..

Viele Menschen verstehen ihre eigenen Gefühle nicht und wissen nicht, wie sie sie ausdrücken sollen. Es fällt ihnen schwer, Kontakt zu sich selbst und anderen aufzunehmen. Der Grund können innere Hemmungen, negative Einstellungen oder Traumata sein, die weiterhin die Psyche betreffen. Das Finden und Ausdrücken dieser Probleme ist im kreativen Prozess einfacher. Sie sprechen nicht direkt über sich selbst - Sie drücken sich metaphorisch aus: mit Farbe, Klang, Bewegung. Entschlüsseln Sie dann zusammen mit dem Therapeuten die Nachricht und arbeiten Sie sie durch.

  • das Selbstwertgefühl steigern;
  • Stress reduzieren und chronischen Stress loswerden;
  • Angst und Depression loswerden;
  • Konflikte zwischen Familie und Eltern lösen;
  • effektive Verhaltensstrategien entwickeln und Kommunikationsfähigkeiten verbessern;
  • Verstehe dich selbst, deine Wünsche, Bedürfnisse und Ziele besser.

Arten der Kunsttherapie

Kunsttherapie hat viele Arten: so viele wie es verschiedene Arten von Kreativität gibt. Aber wir werden Ihnen von den häufigsten erzählen.

Isotherapie

Die bekannteste Art der Kunsttherapie ist die Maltherapie. Seine Popularität beruht auf der Tatsache, dass Zeichnen eine natürliche Aktivität ist, durch die ein Kind die Welt lernt. Dies bedeutet, dass jeder es mindestens einmal versucht hat..

Hier ist alles wichtig: die Auswahl der Werkzeuge, die Arbeit mit Farbe, Textur, Bildkomposition. Der Therapeut kann ein Thema festlegen oder dem Klienten anbieten, es selbst zu wählen - abhängig von der Anforderung und den Merkmalen der Person.

Die Isotherapie arbeitet effektiv mit dem Gefühl der eigenen Grenzen, was bei Kindern häufig verletzt wird.

Die Isotherapie arbeitet effektiv mit dem Gefühl der eigenen Grenzen, was bei Kindern häufig verletzt wird. Zum Beispiel eine übliche Technik: Der Therapeut lädt das Kind ein, sich auf ein Whatman-Papier zu legen, die Umrisse des Körpers zu skizzieren und dann etwas von innen und außen zu zeichnen. So beginnt das Kind, sich selbst und seine Beziehung zur Welt besser zu verstehen..

Die Arbeit mit Farben, Buntstiften, Wasser und Papier - all dies entwickelt auch sensomotorische Fähigkeiten. Was wiederum die Entwicklung der kognitiven Sphäre vorantreibt.

Die Isotherapie hilft einem erwachsenen Klienten, die Verlegenheit zu überwinden, die Illusion zu zerstreuen, dass er nicht kreativ sein kann, und neue Wege des Selbstausdrucks zu lehren.

Märchentherapie

Psychoanalytiker greifen häufig auf eine Märchentherapie zurück. Wenn der Kunde eine Handlung ausarbeitet oder seine eigene Lebenssituation in ein Märchen einwickelt, kann er eine unerwartete Entscheidung treffen. Freier Flug der Fantasie und Assoziationen mit der Kindheit tragen zur Selbstoffenlegung bei. Daher wird die Märchentherapie nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Erwachsenen eingesetzt..

Dramatherapie

Das Improvisieren und Ausüben verschiedener Rollen hilft dabei, die soziale und kommunikative Sphäre zu etablieren. Der Klient entwickelt Empathie, lernt, seinen Körper besser zu fühlen, Gefühle auszudrücken und Interaktionen mit anderen aufzubauen. Außerdem hilft die Dramatherapie dabei, Muskelblockaden und -klemmen zu beseitigen - um Psychosomatika zu etablieren.

Puppentherapie

Eine Kombination aus Märchen- und Dramatherapie. Es zeigt sich gut in der Arbeit mit Kindern: Es ist für sie selbstverständlich, traumatische Situationen und emotionale Erfahrungen "auszuleben". Mit Hilfe der Puppentherapie entwickelt das Kind Empathie und lernt effektives Verhalten.

Sandtherapie

Carl Jung war der erste, der in seiner Arbeit Sandtherapie einsetzte. Mit Hilfe kreativer Bilder im Sand wandte er sich der unbewussten Erfahrung des Klienten zu und „extrahierte“ tiefe Emotionen und frühe Erfahrungen.

Der Kunde zeichnet oder erstellt verschiedene Formen im Sand, organisiert sie neu, zerstört sie und entfernt sie. Dabei bespricht er mit dem Therapeuten, was passiert. Kreativer Fluss und sensorischer Einfluss entspannen sich, ermöglichen es Ihnen, sich zu öffnen, sich zu "erinnern" und verdrängte Erfahrungen zu verarbeiten.

Musiktherapie

Haben Sie bemerkt, dass Musik Ihre Stimmung verändern kann? Die Kunsttherapie nutzt diesen Effekt. Während der Sitzung kann der Klient sowohl Musik hören als auch emotional auf sie reagieren, sie mit dem Therapeuten besprechen - und unabhängig Melodien komponieren.

Für wen ist diese Richtung geeignet?

Kunsttherapie ist sowohl für Kinder als auch für Erwachsene geeignet. Sein Vorteil bei der Arbeit mit Kindern ist das Element des Spielens, der Ausdruckskraft und der Abwesenheit der Notwendigkeit, viel zu reden. Dank letzterer zeigt sich die Kunsttherapie gut in der Arbeit mit Kindern mit Autismus-Spektrum-Störung. Es gibt viele unter ihnen, denen es schwer fällt, sich verbal auszudrücken, und die Welt um sie herum scheint ihnen eine chaotische, unverständliche Struktur zu sein..

Viele beschäftigen sich in der Kindheit mit Kreativität, hören aber mit zunehmendem Alter damit auf. Sie hören auch auf, offen zu sein und verbieten Emotionen..

Kunsttherapie hilft, Kommunikations- und kognitive Fähigkeiten zu entwickeln, andere zu verstehen und sich sicherer zu fühlen.

Für Erwachsene bietet die Kunsttherapie ein umfassenderes Verständnis für sich selbst und ihre Gefühle. Viele beschäftigen sich in der Kindheit mit Kreativität, hören aber mit zunehmendem Alter damit auf. Und sie hören auch auf, offen zu sein und verbieten ihre Gefühle. Dies wirkt sich sowohl auf die psychische als auch auf die physische Gesundheit negativ aus. Die Kunsttherapie befasst sich mit dem "emotionalen Gehirn" einer Person und zeigt alle Vorteile für eine Person auf.

Für Menschen, die an einer schweren Krankheit leiden, hilft die Kunsttherapie, zu akzeptieren, was passiert ist, und die Behandlung zu durchlaufen. Sie zeigt, wie man keine Gefühle in sich selbst ansammelt, das Leben weiterhin genießt und tiefe Depressionen verhindert..

Was Sie von einer Sitzung erwarten können

Eine Kunsttherapiesitzung beginnt auf die gleiche Weise wie in jede andere Richtung: mit einer Anfrage. Sie werden Probleme und Ziele mit Ihrem Therapeuten besprechen. Während des kreativen Prozesses kann der Therapeut fragen, wie Sie sich fühlen oder wie Sie geführt werden. Nach Abschluss der Arbeit interpretieren Sie das Ergebnis der Kreativität und diskutieren, welche Gedanken und Erinnerungen dabei entstanden sind.

Der Effekt ist nach der ersten Sitzung oder erst nach einer Weile zu spüren. Dies hängt von den individuellen Merkmalen des Kunden und der Komplexität der Anfrage ab.

In einer Kunsttherapiesitzung herrscht eine Atmosphäre der Sicherheit und Akzeptanz. Der Therapeut wird Sie nicht kritisieren oder beurteilen. Er wird nur führen und helfen - gemeinsam Antworten finden und zum Ziel kommen..