Alkoholismus im Teenageralter

Leider hat in jüngster Zeit die Häufigkeit von Alkoholismus bei Jugendlichen zugenommen, das Alter der Alkoholiker nimmt jedes Jahr ab und die Statistik des Alkoholkonsums von Kindern ist noch enttäuschender. In der Zwischenzeit beschäftigen wir uns mit unseren eigenen Problemen und vergessen manchmal Kinder, die sich selbst überlassen sind, und die schädlichen Versuchungen unserer Welt.

Ursachen für jugendlichen Alkoholismus

Die Gründe für das erste Trinken können sehr unterschiedlich sein. Aber Sie können ein Muster in ihrer Veränderung verfolgen, wenn ein Teenager erwachsen wird. Im Alter von zehn Jahren werden alkoholische Getränke zum ersten Mal entweder versehentlich probiert, oder die Eltern geben Alkohol, "um ihren Appetit zu steigern", oder wenn sie mit Wein behandelt werden, können Kinder manchmal selbst Alkohol aus Interesse probieren.

In einem späteren Alter konsumieren Jugendliche Alkohol aus ganz traditionellen Gründen: "Familienurlaub", "Feier", "Ankunft der Gäste" und andere. Nach 14-15 Jahren werden die folgenden Gründe am typischsten: "Jeder trinkt und ich trinke", "überzeugt", "aus Mut" und andere.

Dies zeigt, dass das Trinken in der Familie eines der Hauptprobleme ist. Kinder, die Erwachsene im Urlaub beobachten, beginnen zu denken, dass Alkoholkonsum die Norm und ein obligatorischer Bestandteil von Familienfesten ist..

Fernsehen, Werbung und andere Medien spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, Teenagern Alkohol beizubringen. In der Werbung werden alkoholische Getränke als unverzichtbares Merkmal von Ruhe und Unterhaltung gezeigt, was einen unterhaltsamen "Bier" -Lebensstil erfordert.

Die Fülle an alkoholischen Getränken in Lebensmittelgeschäften und ihre relative Billigkeit zwingen auch Jugendliche dazu, Alkohol zu trinken. Eine Vielzahl von Cocktails, die angeblich echten Rum oder Gin enthalten, gemischt mit natürlichen Säften, sind ebenfalls nicht sicher. Nach zwei Jahren ständiger Einnahme solcher alkoholarmen Getränke gewöhnt sich eine Person so an Alkohol, dass es unmöglich wird, ohne Alkohol zu leben..

Vor dem Hintergrund der Lifestyle-Propaganda im Namen des Vergnügens entwickelt sich heute das Leben eines Teenagers nach dem Schema „Vergnügen - Geld - Vergnügen“. All dies führt zu einer spirituellen und demografischen Krise und letztendlich zu Alkoholismus..

Der Slogan "Betrunkene gebären Betrunkene" ist nach wie vor relevant. Kinder von trinkenden Eltern zeichnen sich durch eine erhöhte Neigung zum Alkoholkonsum aus, die Anfänge der Trunkenheit bei Nachkommen werden lange vor seiner Geburt gelegt, dh Eltern geben ihre Laster durch Erbschaft an Kinder weiter.

Ein weiterer Grund für die Entwicklung des jugendlichen Alkoholismus kann die Beziehung in der Familie des Kindes sein. Einen Teenager zum Alkoholismus zu drängen kann sein:

  • negative zwischenmenschliche Beziehungen innerhalb der Familie;
  • übervorsichtige Elternschaft;
  • Gewalt;
  • Anbetung und Zulässigkeit, Verwöhnung aller Schwächen und Wünsche des Kindes usw..

Darüber hinaus funktionieren in unserem Land Gesetze, die eine administrative und strafrechtliche Haftung für die Beteiligung von Minderjährigen an Trunkenheit vorsehen, praktisch nicht..

Alkoholbedingte Veränderungen des Lebensstils

Bei Jugendlichen, die zum ersten Mal Alkohol probiert haben, ist die Alkoholresistenz sehr gering (50-100 ml Wodka). Je jünger das Alter ist, in dem die Vergiftung zum ersten Mal auftrat, desto geringer ist sie. Bei konstantem Alkoholkonsum (bis zu 2 - 3 Mal im Monat) steigt die Alkoholresistenz des Jugendlichen. Der für das "alkoholische" Unternehmen typische Lebensstil wird von einem Teenager fälschlicherweise als normal und natürlich empfunden. Es gilt als selbstverständlich, am Wochenende vor dem Tanzen und beim Entspannen mit Freunden alkoholische Getränke zu trinken. Anstelle eines aktiven sozialen Lebens beschränkt sich der Interessenkreis auf die Probleme, die in der "alkoholischen" Firma diskutiert werden.

Statistiken zeigen, dass Jugendliche ihre Freizeit mit primitiven, ziellosen Aktivitäten verbringen: Karten spielen, oft für Geld, Musik hören, ziellose Spaziergänge auf der Straße, Sitzen in Bars oder Filmen. Der Konsum von alkoholischen Getränken nimmt einen regelmäßigen Charakter an und wird zu einem unverzichtbaren Attribut des Zeitvertreibs. Die Anzahl der Gründe und Motive für Trunkenheit nimmt zu: „Ich trinke, um meine Stimmung zu verbessern“, „entspannen“, „weil ich gerne trinke“ und andere. Infolgedessen wird der Konsum von Alkohol unmerklich fast zum Hauptsinn des Lebens..

Statistik über Alkoholismus bei Teenagern

Die Ergebnisse von Umfragen an Schulen in Moskau zeigten, dass die meisten Schüler der 6. Klasse nicht nur alkoholische Getränke probiert, sondern auch verschiedene alkoholische Getränke sowie Wein, Bier und Champagner gekauft haben. Die Haupttatsache ist, dass die Kinder von ihrem Vater, Großvater oder einem ihrer Verwandten mit Alkohol "behandelt" wurden. Ab der 8. Klasse steigt die Zahl der Jugendlichen, die regelmäßig Alkohol trinken: 54% der Schüler nehmen einmal im Monat Alkohol, 7% - 2 Mal im Monat, während 11% das Risiko haben, Alkoholismus zu entwickeln. Ab der 11. Klasse steigt die Alkoholabhängigkeit bei Jugendlichen: 45% trinken einmal im Monat Alkohol, 20,8% - einmal alle zwei Wochen, 29% - nehmen mindestens einmal pro Woche Alkohol. 39% der Teenager in den Klassen 8 bis 11 konsumieren wöchentlich Alkohol. Dies gibt Anlass zur Sorge, da der Konsum von alkoholischen Getränken mit einer solchen Häufigkeit zur Entwicklung von Alkoholismus führt. Nur 4% der Schüler haben noch nie Alkohol probiert.

Hier einige Beispiele für Statistiken zum Alkoholkonsum bei Jugendlichen:

Eltern führen ihre Kinder in 60,5% der Fälle mit Alkohol ein, hauptsächlich vor dem 10. Lebensjahr. Die Einführung in das Trinken unter Freunden erfolgt normalerweise in einem späteren Alter.

· Mädchen trinken in jungen Jahren viermal seltener Alkohol als Jungen. Mädchen trinken langsamer. Sie schmecken durchschnittlich zwei Jahre später Alkohol als Jungen. Die größte Einführung in alkoholische Getränke erfolgt bei Mädchen in einem späteren Alter - im Alter von 15 bis 16 Jahren (bei Jungen im Alter von 13 bis 14 Jahren)..

76,9% der Jugendlichen, die regelmäßig Alkohol konsumieren, sind schlecht, 23% studieren auf durchschnittlichem Niveau und nur etwa 1,5% zeigen Ergebnisse, die etwas besser als das durchschnittliche Niveau sind.

· Ungefähr 50% der Jugendlichen, die Alkohol trinken, lesen wenig, während 19% von ihnen überhaupt keine Bücher lesen. Und dies ist in dem Alter, in dem die Leseintensität einer Person am größten ist..

In Familien von Jugendlichen, die häufig Alkohol trinken, trinken in etwa 6% der Fälle beide Elternteile Alkohol, in 58% der Familien trinkt nur der Vater Alkohol, und es gibt keine einzige Familie, in der Alkoholprodukte überhaupt nicht konsumiert würden.

53% der Kinder, die Alkohol trinken, haben keine ausreichende Kontrolle und Aufmerksamkeit von ihren Eltern.

In 54,1% der Familien von Teenagern, die Alkohol trinken, haben Eltern nur eine primäre oder unvollständige Sekundarschulbildung.

Laut Wissenschaft sind 51,7% der Familien von Jugendlichen, die häufig Alkohol trinken, durch ein angespanntes psychologisches Klima gekennzeichnet, es gibt ständige Streitigkeiten, Skandale und sogar Kämpfe zwischen den Eltern.

· In Familien von Jugendlichen, die alkoholische Getränke konsumieren, wird in 27-50% der Fälle der Prozentsatz der Alleinerziehenden oder Wiederverheirateten angegeben. Bei einer unvollständigen Familie tritt die Anwesenheit eines Stiefvaters (einer Stiefmutter) bei Jugendlichen auf, die häufig Alkohol trinken, 2,5-mal häufiger als bei Jugendlichen, die keinen Alkohol konsumieren.

91% der Familien, in denen Jugendliche regelmäßig Alkohol trinken, sind sozial instabile Familien.

Die Folgen des regelmäßigen Trinkens bei Jugendlichen sind viel schwerwiegender und gefährlicher als der Alkoholismus im Erwachsenenalter. Denn zu diesem Zeitpunkt findet das Wachstum und die Entwicklung aller lebenswichtigen Systeme und Funktionen eines Menschen statt, und der Einfluss von Alkohol auf diese Prozesse wird zweifellos zu schrecklichen Ergebnissen führen.

Hier sind nur einige dieser Konsequenzen:

  • Vorzeitiges Einsetzen der sexuellen Aktivität, die den wachsenden Körper erschöpft, eine Überlastung der neurogenitalen Sphäre verursacht und infolgedessen eine frühe Schwächung der sexuellen Funktionen zur Folge hat.
  • Unfruchtbarkeit und Unfähigkeit zu gebären, zu gebären und vollwertige Nachkommen aufzuziehen.
  • Sexueller Kontakt von Jugendlichen ohne Empfängnisverhütung führt zu einer frühen Abtreibung und weiteren schwerwiegenden Komplikationen.
  • Es besteht ein großes Risiko für sexuell übertragbare Krankheiten oder sexuell übertragbare Infektionen, Hepatitis B oder C, HIV-Infektion.
  • Es gibt Fehlfunktionen im Magen-Darm-Trakt.
  • Charakterisiert durch Leberschäden, Entwicklung von Hepatitis, Leberzirrhose.
  • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis, Peritonitis).
  • Verletzung des Herz-Kreislauf-Systems (Tachykardie, Blutdruckprobleme usw.).
  • Es entstehen entzündliche Erkrankungen der Nieren und Harnwege (Urethritis, Blasenentzündung, Pyelonephritis).
  • Das Auftreten verschiedener entzündlicher Erkrankungen in Lunge, Bronchien, Kehlkopf, Nasopharynx (chronische Bronchitis, Bronchiektasie, Pneumosklerose, Lungentuberkulose).
  • Eine Abnahme der körpereigenen Immunabwehr, die zu einer erhöhten Anfälligkeit für Infektionskrankheiten führt.
  • Alkohol schädigt das endokrine System eines Teenagers irreparabel.
  • Mögliche Entwicklung und sehr komplexer Verlauf des Diabetes mellitus.
  • Veränderungen der Blutzusammensetzung, Anämie usw..
  • Es werden verschiedene Störungen beobachtet, hauptsächlich im emotionalen und willkürlichen Bereich, die soziale Aktivität nimmt ab, die Arbeitsfähigkeiten schwinden, gesunde Ambitionen und moralische Qualitäten leiden darunter. Emotionale Störungen wie Grobheit, Explosivität, Nachlässigkeit, mangelnde Initiative und Suggestibilität treten in den Vordergrund..

Behandlung von Kinderalkoholismus

Die Behandlung von Alkoholismus bei Jugendlichen hat ihren eigenen Charakter und ihre eigenen Eigenschaften. Hier ist es sehr wichtig, die Krankheit so früh wie möglich zu diagnostizieren und mit der Behandlung zu beginnen, um die Entwicklung von Komplikationen zu vermeiden. Alkoholismus bei Teenagern ist aufgrund der Unfähigkeit, einige Medikamente zu konsumieren, aufgrund des frühen Alters des Patienten ziemlich schwierig zu behandeln. Es ist besser, die Behandlung in einem Krankenhaus unter der obligatorischen Aufsicht von Ärzten durchzuführen, eine Behandlung zu Hause ist ausgeschlossen. Um ein besseres Behandlungsergebnis zu erzielen, ist es möglich, die Verwendung von Arzneimitteln und Kräutern zu empfehlen, die harntreibende, stärkende und immunwiederherstellende Wirkungen haben. Sie können auch körperliche Bewegung, Sport und Outdoor-Aktivitäten empfehlen.

Prävention von jugendlichem Alkoholismus

Persönlichkeit wird von Kindheit an gebildet. Daher beginnt die Prävention von Alkoholismus zunächst in der Kindheit und Jugend mit der Bildung einer geistig und körperlich gesunden Persönlichkeit.

Die Prävention von Alkoholismus bei Kindern und Jugendlichen sollte gleichzeitig in verschiedene Richtungen erfolgen:

· Prävention von Alkoholismus auf Familienebene: Schaffung eines gesunden Lebensstils, Vermeidung von Alkoholmissbrauch in der Familie, rationelle Ernährung, Einhaltung des Tagesablaufs und des Schlafes, Aufklärung über Alkohol in der Familie usw..

Prävention von Alkoholismus auf Schulebene: pädagogischer Takt, Kontaktaufnahme zwischen Lehrer und Schülern, Beteiligung an aktivem Sport und Sport, organisierte Arbeit eines Schularztes zur Prävention von Alkoholismus, Durchführung von Sanitär- und Bildungsarbeiten usw..

· Prävention durch den Staat: Verbot des Verkaufs alkoholischer Produkte an Kinder unter 18 Jahren; ein Verbot der Werbung für Bier im Fernsehen bis 21:00 Uhr; die Bereitstellung einer strengen strafrechtlichen Haftung für die Beteiligung von Minderjährigen an Trunkenheit, die zu einem Zustand alkoholischer Vergiftung führt; Verbot der Einstellung von Minderjährigen für Arbeiten im Zusammenhang mit der Herstellung, Lagerung und dem Verkauf von alkoholischen Getränken usw..

Dem Problem des jugendlichen Alkoholismus muss besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden, um nicht alles von selbst loszulassen. Kinder sind unsere Zukunft, und wenn Sie heute nicht darauf achten, kann es morgen zu spät sein!

Alkoholismus bei Kindern - Ursachen, Statistiken, Prävention, Konsequenzen, Möglichkeiten zur Überwindung

Warum Sucht bei Kindern auftritt

Der Alkoholismus von Kindern ist heute ein eher akutes Problem für die Gesellschaft, mit dem nicht nur umgegangen, sondern auch vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden müssen.

Kinderalkoholismus tritt in der Regel am häufigsten in Familien auf, in denen das Trinken eher eine Tradition als eine Ausnahme von der Norm ist..

In der modernen Gesellschaft muss man sich einem Problem wie dem Alkoholismus von Kindern stellen. Fast jeder hat mindestens einmal in seinem Leben Alkohol probiert..

Moderne Kinder und Jugendliche beginnen bereits in der Grundschule Alkohol zu trinken. Die Zahl solcher Kinder steigt von Jahr zu Jahr. Dies wirkt sich in Zukunft negativ auf den Körper aus..

Was sind die Ursachen, Folgen und Behandlung von Kinderalkoholismus?

Was ist die Gefahr von Kinderalkoholismus?

Alkoholismus im Kindesalter ist ein Zustand, der durch ein erhöhtes Verlangen nach alkoholischen Getränken verursacht wird. Jedes Jahr sinkt das Alter der Kinder, die anfangen, Bier oder andere alkoholische Getränke zu trinken.

Der Körper eines Kindes unterscheidet sich von der geringen Alkoholresistenz eines Erwachsenen. Bei Jugendlichen wird nach dem Trinken von 50-100 ml Wodka oder 1 Flasche Bier eine Vergiftung beobachtet.

Die Ursachen des Alkoholismus bei Kindern:

  • Streben nach Selbstbestätigung;
  • ein Versuch, Missverständnissen in der Familie, Konflikten mit Freunden und Problemen in der Schule zu entkommen;
  • Trunkenheit in der Familie;
  • Freies Geld;
  • Konzentration auf deine Welt;
  • Mangel an vollwertiger Bildung und Aufmerksamkeit von Erwachsenen;
  • Straßensucht und schlechte Gesellschaft.

Der Kinderalkoholismus beginnt sich in der Altersgruppe von drei bis 15 Jahren am aktivsten zu entwickeln. Für einige Kinder ist das Trinken in der Familie die Norm, da die Eltern ihnen erlauben, während des Familienfestes zu trinken. Andere behaupten sich auf Kosten des Alkohols in Gesellschaft älterer Kameraden..

Gründe für die Sucht

Wenn wir die Daten aus der Statistik des Alkoholkonsums in Russland untersuchen und mit den Indikatoren anderer Länder vergleichen, können wir den Schluss ziehen, dass das Problem der Trunkenheit für fast alle Industrieländer der Welt relevant ist. Welche globalen Gründe sind für diesen Zustand verantwortlich??

Aktive Urbanisierung

Alkoholismus im Kindesalter ist ein schreckliches Phänomen, das besondere Aufmerksamkeit erfordert. Eine Leidenschaft für Alkohol bei Kindern bedroht die Zukunft einer ganzen Nation.

Dieses Phänomen begann sich in der postsowjetischen Zeit aktiv zu verbreiten. Während der Sowjetzeit wurde der Alkoholmissbrauch von der Gesellschaft als beschämend und verurteilt angesehen. Aber mit dem Zusammenbruch der UdSSR wurde das Trinken von Alkohol zugänglicher.

Das Aufkommen von Alkohol auf dem freien Markt, die mangelnde Kontrolle über den Konsum und vorbeugende Maßnahmen wurden genau zu dem psychologischen Faktor, der einen großen Prozentsatz der Bevölkerung dazu veranlasste, starke Getränke zu konsumieren.

Natürlich ist es schwierig, die Methoden zur Bekämpfung des Alkoholmissbrauchs in sowjetischen Zeiten als wirksam zu bezeichnen, aber die aktuellen Statistiken zeigen, dass der Alkoholismus von Kindern seitdem erheblich jünger geworden ist..

Wenn früher das Problem der Alkoholabhängigkeit in einem Alter von fast 18 Jahren festgestellt wurde, versuchte im Moment ein großer Prozentsatz der sehr kleinen Kinder im Alter von 10 bis 12 Jahren nicht nur zum ersten Mal Alkohol, sondern wurde auch süchtig danach.

Ursachen von Alkoholismus bei Kindern

Hallo, Blog-Leser von Familie und Kindern! Ich bringe Ihnen heute ein heißes Thema über Alkohol und Jugendliche.

Die Teenagerjahre sind eine Zeit, um zu experimentieren und Ihre Unabhängigkeit zu behaupten, wenn Sie ins Erwachsenenalter eintreten. Solche Experimente führen oft zu jugendlichem Alkoholismus..

Bier, Cocktails, unter jungen Leuten - das ist ein moderner Trend - das ist eine Eintrittskarte ins Erwachsenenalter.

Dieser Artikel enthält statistische Daten zum Alkoholismus bei Jugendlichen, den Gründen für seine Entwicklung. Der Artikel macht auch darauf aufmerksam, wie Eltern mit ihren Teenagern richtig über Alkohol sprechen, und gibt Ratschläge, was sie tun sollten, um ihre Kinder vor Alkoholabhängigkeit zu schützen..

Alkoholismus im Jugendalter ist ein ernstes Problem, nicht nur, weil Alkohol heute leicht zu bekommen ist, sondern auch, weil dieses Alter eine kritische Phase in der Entwicklung des jugendlichen Gehirns darstellt. Daher kann ein Alkoholschaden während dieser Zeit irreversible Folgen für das Kind haben..

Statistikdaten zum Alkoholismus bei Teenagern

Einige Studien haben die folgenden Statistiken zum Alkoholkonsum bei Jugendlichen und Kindern gefunden.

Alkoholismus im Kindesalter

Bei nervösen Störungen und plötzlichen Stimmungsschwankungen bei Kindern sollten ängstliche Eltern sofort einen Psychologen konsultieren. Vereinbaren Sie beim ersten Verdacht auf Alkoholismus einen dringenden Termin mit einem Teenager, um einen Narkologen aufzusuchen.

Sofort sind Maßnahmen erforderlich, sonst wächst das Gesundheitsproblem nur wie ein "Schneeball". Die Behandlung hängt ganz vom Stadium des pathologischen Prozesses ab:

  1. Frühe Gespräche, Beispiele und Erziehungstechniken sorgen für positive Dynamik..
  2. Bei bereits gebildetem Alkoholismus ist eine intensive Therapie im Krankenhaus nicht mehr möglich. Gleichzeitig wendet der behandelnde Arzt aktiv konservative Behandlungsmethoden an..
  3. Um alarmierende Symptome zu beseitigen, führen Spezialisten eine Entgiftung des Körpers des Kindes durch, um die lebenswichtigen Funktionen produktiv wiederherzustellen.
  4. Aus Arzneimitteln werden immunmodulatorische Phyto-Tees, Multivitaminkomplexe und Anreicherungsmittel unbedingt verschrieben.

Eines der Bilder unseres modernen Lebens ist eine Gesellschaft von Kindern und Jugendlichen, die auf dem Hof ​​oder im Park sitzen und Bier oder alkoholarme Getränke trinken.

Der Ausdruck "Kinderalkoholismus" wird bereits häufig in der Diagnose von Drogenabhängigen verwendet, und das Problem des Trinkens von Kindern ist eines der größten Probleme für unsere Gesellschaft.

Kinder sind die Zukunft der Nation, und Alkoholismus untergräbt die Gesundheit von Jugendlichen und führt zu irreversiblen Veränderungen in einem jungen Körper.

Heutzutage werfen die Medien zunehmend das Thema der Bekämpfung des Kinderalkoholismus auf, und dies hat bereits zu einigen Ergebnissen geführt: Unter Jugendlichen werden Erklärungsgespräche geführt, der Verkauf von alkoholischen und alkoholarmen Getränken an Personen unter dem Alter der Mehrheit ist verboten.

Statistiken zeigen jedoch, dass die Zahl der trinkenden Kinder noch nicht gesunken ist. Was sind die Ursachen für dieses Phänomen und wie geht man damit um??.

Ursachen des Alkoholismus bei Kindern

Moderne Jugendliche im Übergangsalter können mit einem Problem wie dem Alkoholismus von Kindern konfrontiert sein, der bereits im Erwachsenenalter äußerst unangenehme Folgen hat.

Dies ist nicht nur eine Erkrankung der inneren Organe, sondern auch eine völlige Verschlechterung der Persönlichkeit, zweifelhafte Unternehmen und das Risiko von Straftaten.

Daher sollte die Prävention von Alkoholismus bei Jugendlichen nicht nur zu Hause, sondern auch in der Schule und in anderen Bildungseinrichtungen aktiv durchgeführt werden..

»Alkoholabhängigkeit» Alkoholismus im Kindesalter

Alkoholismus im Kindesalter wird von Jahr zu Jahr häufiger. Laut schockierenden Statistiken beginnen Kinder ab dem 10. Lebensjahr, Alkohol zu konsumieren.

Alkoholismus bei Kindern tritt am häufigsten in der Familie auf, in der der Vater oder die Mutter trinken. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Eltern ihren Kindern Alkohol nach Geschmack geben oder ihn für medizinische Zwecke wie Rotwein verwenden.

Das Problem des Kinderalkoholismus ist in den letzten Jahren ziemlich akut geworden. In wohlhabenden Familien können Jungen oder Mädchen aus Neugier selbst Alkohol probieren. Gesellschaft und Freunde können das Kind schlecht beeinflussen, indem sie es dazu ermutigen, häufig Alkohol zu trinken.

Alkoholismus bei Kindern und Jugendlichen ist ein Problem, das unsere Gesellschaft vor 20 Jahren nicht betraf. Früher gab es ein Problem des männlichen und weiblichen Alkoholismus. Jetzt ist das Bild, wenn Kinder ruhig Bier oder Cocktails trinken, fast allen von uns bekannt..

Jemand nennt Kinderalkoholismus ein Problem einer eigenen sozialen Schicht, aber zunehmend betrifft Alkoholismus Kinder aller Schichten. Die Verfügbarkeit von Alkohol, die Verletzung von Gesetzen zur Verteilung alkoholischer Getränke - all dies wird zur Ursache des frühen Alkoholismus.

Die Statistiken zum Alkoholismus bei Teenagern in Russland sind enttäuschend. Zwei von drei Teenagern trinken Alkohol.

0,5 Liter nach der Schule, 5-10 Dosen alkoholische Getränke pro Woche - so entwickelt sich die Sucht stetig.

Und das Schlimmste ist, dass sich der Teenager nicht die Frage stellt, was als nächstes kommt. Nachlässigkeit und Gleichgültigkeit gegenüber der eigenen Zukunft bilden den Rückgang der Moral und die rasche Entwicklung des jugendlichen Alkoholismus.

Alkoholismus im Kindesalter: Beschreibung, Ursachen, Symptome, Behandlung und Prävention

Kinder entwickeln viel schneller ein Alkoholabhängigkeitssyndrom als Erwachsene. Der Körper hat sich in diesem Alter noch nicht vollständig gebildet, sodass Ethanol schneller in die Blutflüssigkeit, in die Leber und in das Gehirn aufgenommen wird und die Aktivität des Zentralnervensystems negativ beeinflusst.

Infolgedessen treten die folgenden Symptome auf:

  • Verschlechterung des Denkens, Auswendiglernen, intellektuelle Leistung;
  • Störungen im emotionalen Bereich;
  • Hyperthermie, Hypotonie;
  • eine Abnahme der Glukosekonzentration im Blut, eine Abnahme der Leukozytenzahl.
  • Ethanolvergiftung;
  • Wahnzustände;
  • psychische Störungen.

Behandlung

Es ist notwendig, Bedingungen für die Entwicklung des Kindes zu schaffen, alles zu tun, um es von seinen üblichen Aktivitäten und seinem üblichen sozialen Umfeld abzulenken.

Neue Hobbys und Hobbys sowie neue Bekannte, die sich an allgemein anerkannte Verhaltensnormen halten, werden ihm helfen, Sucht schneller und einfacher loszuwerden.

Die Behandlung von Kinderalkoholismus sollte nicht nur eine medikamentöse Therapie, sondern auch eine ernsthafte psychotherapeutische Arbeit umfassen.

Am effektivsten ist die Behandlung in einem Krankenhaus, in dem das Kind unter ständiger Aufsicht von Spezialisten steht. Die durchgeführten Verfahren zielen darauf ab, den Körper von Toxinen zu reinigen und die Arbeit aller Organe zu normalisieren.

Um ein Kind stationär behandeln zu können, ist die Erlaubnis der Eltern oder derjenigen, die ihre Pflichten erfüllen, erforderlich. Die Familie sollte sich aktiv an der Behandlung beteiligen: Hilfe und Unterstützung, zeigen, dass jeder an Genesung glaubt.

Um Beziehungen aufzubauen und Konfliktsituationen zu beseitigen, können Sie auf die Hilfe eines Familienpsychotherapeuten zurückgreifen.

Bei der Behandlung von Alkoholismus im Kindesalter können dieselben Medikamente, die zur Beseitigung der Sucht bei Erwachsenen verwendet werden, nicht verwendet werden. In diesem Fall ist es notwendig, eine Reihe von Gebühren aus Heilpflanzen, immunmodulierenden Arzneimitteln, auszuwählen. Die Behandlung kann durch physiotherapeutische Behandlungen ergänzt werden.

Experten betrachten Kinderalkoholismus als soziales und pädagogisches Problem. Deshalb ist ein integrierter Behandlungsansatz erforderlich. Unser Land steht weltweit an erster Stelle. Um das Auftreten einer Drogenabhängigkeit zu vermeiden, ist es notwendig, diese Sucht rechtzeitig zu behandeln..

Was ist die effektivste Behandlungsmethode??

  • Versuchte viele Möglichkeiten, aber nichts hilft?
  • Eine andere Codierung erwies sich als unwirksam?
  • Alkoholismus zerstört Ihre Familie?

Die Folgen der Alkoholabhängigkeit in der Realität des Landes

Nach den etablierten Standards der Vereinten Nationen wird angenommen, dass ein Alkoholkonsum von mehr als 8 Litern pro Kopf pro Jahr ein äußerst schwerwiegender Indikator ist. Mit dem Übergang dieser Linie beginnt eine allmähliche Verschlechterung einer einzelnen Nation. Alkoholismus führt zu einer verminderten Lebenserwartung.

Wenn wir die durchschnittliche Lebenserwartung vergleichen, dann sind es in Russland 10-15 Jahre weniger als in den Ländern der Europäischen Union.

Die Folgen des Alkoholismus in der Kindheit sind nicht nur für die körperliche Verfassung, sondern auch für die psycho-emotionale Sphäre negativ. Wenn Ethanol in das Blut und die Organe aufgenommen wird, treten Störungen in der normalen Aktivität des Verdauungssystems auf, die Zusammensetzung der Blutflüssigkeit ändert sich und es gibt auch eine negative Auswirkung auf die Muskeln des Herzapparats.

Zu den negativen Auswirkungen auf den Körper des Kindes gehören:

  • pathologische Prozesse in Leber und Nieren;
  • geschwächtes Immunsystem;
  • Störungen in der Aktivität der Bauchspeicheldrüse;
  • Verschlechterung des Zentralnervensystems und des Gehirns.

Eine Verschlechterung der geistigen Entwicklung, des Denkens und des Gedächtnisses ist offensichtlich. Störungen in der Sozialisation treten auf, das Kind versteht keine Werte, abweichendes Verhalten (Rowdytum, Diebstahl, Kämpfe) wird für ihn zur Norm.

Präventivmaßnahmen

Die rechtzeitige Prävention von Kinderalkoholismus wird dieses Problem in der modernen Gesellschaft beseitigen. Bei jedem Elterntreffen sollten die Lehrer über die schädlichen Auswirkungen von Alkohol auf den Körper des Kindes sprechen..

Sie sollten eine Präsentation zum Thema Kinderalkoholismus erstellen. Ein Elterntreffen sollte abgehalten werden, damit Erwachsene verstehen, dass dieses soziale Problem besteht und ziemlich gefährlich ist.

Die Prävention von Kinderalkoholismus sollte in einer staatlichen Kontrolle über den Verkauf von alkoholischen Getränken an minderjährige Kinder bestehen, um dieses Problem zu lösen.

Ein Wissenschaftler argumentierte, dass das Hobby eines Kindes es ihm ermöglichen würde, sich vom Alkoholkonsum zurückzuziehen. Deshalb sollten Eltern ihr Baby unterstützen, egal welche Aktivität er für sich selbst gewählt hat..

Es ist notwendig, regelmäßig mit dem Kind über Alkoholismus und seine schädlichen Auswirkungen auf den Körper zu sprechen..

Das Hauptziel der vorbeugenden Arbeit ist es, zu verhindern, dass Kinder alkoholische Getränke trinken. Dies ist die Aufgabe der Eltern. Das Fehlen einer aktiven Werbung für alkoholische Produkte ist ebenfalls wichtig. Sie müssen dem Kind die gebührende Aufmerksamkeit schenken und es richtig erziehen.

Alkoholismus im Kindesalter ist ein ernstes Problem, daher muss dem Kind von Kindheit an die richtige Einstellung zu dieser Gewohnheit vermittelt werden..

Andere Möglichkeiten der Selbstbestätigung für Jugendliche sollten aufgezeigt werden - Sport treiben, Kreise besuchen. Es muss vermittelt werden, dass das Trinken von Alkohol nicht in Mode ist und kein cooler Zeitvertreib.

Alkoholismus bei Kindern und Jugendlichen

Alkoholismus bei Kindern und Jugendlichen ist ein Problem, das insbesondere in Russland und den GUS-Ländern zunehmend an Bedeutung gewinnt. Kinder haben kein starkes Verantwortungsbewusstsein für ihr Handeln und kein Verständnis dafür, was Alkoholabhängigkeit ist und warum sie gefährlich ist. Alkoholismus in den frühen Stadien verläuft meist ohne sichtbare Symptome, so dass es für Eltern schwierig ist, festzustellen, dass ihr Kind krank ist. Es ist wichtig, den Lebensstil und die Umgebung Ihres Kindes zu überwachen, um rechtzeitig zu verstehen, dass etwas mit ihm nicht stimmt. Und um eine mögliche Alkoholabhängigkeit zu verhindern, ist eine angemessene Prävention des Alkoholismus bei jungen Menschen erforderlich..

Statistische Forschung

Der Alkoholismus bei Kindern wird zu einem der schwerwiegendsten Probleme in Russland. Statistiken zeigen dies deutlich. Dies liegt daran, dass die korrekte Prävention nicht durchgeführt wird. So wird festgestellt, dass ¾ der Jugendlichen vor Erreichen des 15. Lebensjahres Alkohol probierten und im Alter von 17 Jahren fast jeder Alkohol trank.

Es ist zu beachten, dass Sucht in einem frühen Alter viel schneller auftritt als bei Erwachsenen. Daher können Jungen und Mädchen bei regelmäßigem Trinken (mindestens 2-3 Mal pro Woche) in einem Jahr süchtig werden.

Alkoholkonsum ist gefährlich und kann zu schweren Vergiftungen führen. Laut Statistik sind daher 5-7% der Vergiftungen im Kindesalter mit Alkoholkonsum verbunden. Eine sehr kleine Dosis Ethanol reicht aus, damit ein Kind eine schwere Vergiftung verursacht, die zum Tod führen kann..

Ursachen von Alkoholismus

Um Alkoholismus bei Jugendlichen erfolgreich zu behandeln und zu verhindern, muss man wissen, was junge Menschen genau dazu motiviert, Alkohol zu probieren, und warum sie dies regelmäßig tun, warum sie nicht rechtzeitig aufhören können.

Die Ursachen des Alkoholismus können mit folgenden Faktoren in Verbindung gebracht werden: der Situation in der Familie, dem Einfluss der Umwelt, den Medien (Medien), psychischen Erkrankungen.

Die Familie. In dysfunktionalen Familien, in denen Eltern selbst häufig unter Alkoholismus leiden, beginnen Kinder früh, Alkohol zu trinken. Die Mutter und der Vater kontrollieren diesen Prozess nicht, sie überwachen das Kind nicht, kümmern sich nicht um seine Gesundheit. Laut Statistik wachsen alkoholkranke Kinder überwiegend in Alleinerziehendenfamilien auf, in denen ein Teenager am häufigsten von einer Mutter aufgezogen wird, die keine Zeit hat, ihr Kind richtig zu kontrollieren. Oder es kommt vor, dass einer der Elternteile kein Verwandter ist und daher nicht die notwendige Autorität mit einem Teenager hat, um ihn signifikant zu beeinflussen. Wenn in der Familie häufig Konflikte und schwere Streitigkeiten auftreten, wird es für das Kind schwierig, allein damit fertig zu werden, und es versucht, mehr Zeit in Gesellschaft von Freunden zu verbringen, wo sie häufig aktiv Alkohol missbrauchen.

Umgebung. Nur wenige Kinder und Jugendliche probieren zum ersten Mal allein Alkohol. Es ist nicht so interessant und verlockend. Und in Gesellschaft erfahrener Freunde, in denen jeder Alkohol trinkt, fällt es einem Teenager schwer, sich zu weigern. Er will nicht anders sein als alle anderen, er hat Angst, dass er seine Autorität und seinen Respekt in dieser Gesellschaft verlieren wird. In dieser Situation gibt es normalerweise ein Motiv der Neugier: Alkohol ist etwas Neues und daher für einen jungen Mann sehr interessant. Außerdem haben Teenager nicht immer Geld, um Alkohol zu kaufen, und es ist für ein Unternehmen einfacher, ein paar Flaschen billigen Wodka oder Bier zu kaufen. Jugendliche, die die Pubertät durchlaufen, möchten ihre erste sexuelle Erfahrung machen, aber Ängste und Komplexe hindern sie oft daran, sich auf Geschlechtsverkehr einzulassen. Alkohol hilft ihnen, ihre Schüchternheit zu überwinden und schnell sexuellen Kontakt herzustellen.

MASSENMEDIEN. Moderne Werbespots, die junge Leute im Fernsehen oder im Internet sehen können, fordern Alkohol zu trinken, um sich zu entspannen, Spaß zu haben und Spaß zu haben. Daher wird Alkohol von Teenagern als die einzige Möglichkeit wahrgenommen, sich zu unterhalten und hasserfüllten und langweiligen Dingen zu entkommen..

Geisteskrankheit. Es gibt eine Reihe von psychischen Erkrankungen bei Jugendlichen, die die Alkoholabhängigkeit und -abhängigkeit eines Kindes verschlimmern:

Hysterische Psychopathie. Mit dieser Pathologie strebt ein Mensch nach Demonstrativität, möchte sich von der Masse abheben und führt daher Handlungen durch, die für ihn normalerweise untypisch sind. Es ist leicht, einen starken Einfluss auf eine solche Person zu haben, er erliegt den Vorschlägen anderer..

Epileptoide Psychopathie. In der Jugend zeichnen sich solche Menschen durch Angriffe latent starker unerklärlicher Wut, Neid, Enttäuschung und Selbstzweifel aus, ein Gefühl, ihr eigenes Potenzial nicht vollständig offenbart zu haben und die Unfähigkeit, es zu offenbaren. Mit Hilfe von Alkohol übertönen solche Kinder diese Probleme in sich selbst und versuchen sich zu beruhigen..

Es ist erwähnenswert, dass Jugendliche mit schizoider Persönlichkeitsstörung weniger anfällig für jugendlichen Alkoholismus sind als andere. Sie sind normalerweise sehr verschlossen, stillschweigend, als ob sie in ihrer persönlichen Welt leben, deshalb brauchen sie keinen Einfluss von außen.

Daher sind die Ursachen für Alkoholismus bei Kindern und Jugendlichen vielfältig, und viele Dinge können die Entwicklung der Alkoholabhängigkeit bei einem Kind beeinflussen. Eltern müssen auf jeden der möglichen Faktoren achten, um Alkoholismus bei Kindern richtig zu verhindern.

Symptome

Die Symptome einer solchen Krankheit sind sehr komplex und werden von den Eltern des Kindes und anderen nicht bemerkt. Dennoch gibt es einige Anzeichen, die Ihnen helfen zu verstehen, dass ein Teenager ernsthaft alkoholabhängig ist:

  1. Erhöhte Aggressivität. Wenn ein junger Mann anfängt, Alkohol zu trinken, fühlt er sich gut und macht Spaß, wenn er eine weitere Dosis Alkohol einnimmt. Aber dann nimmt die Sucht Fahrt auf und der Teenager wird wütend und gereizt, wenn es keine Möglichkeit gibt zu trinken, wenn er es wirklich will. Das Verhalten des Kindes kann sich ändern: Es wird unhöflich, beginnt unhöflich gegenüber seinen Eltern zu sein, wird ihre Anforderungen nicht erfüllen und Anweisungen nicht beachten.
  2. Schmerzen. Alkohol ist ein Gift, das verheerende Auswirkungen auf einen jungen, reifen Organismus hat. Die Immunität des kleinen Alkoholikers verschlechtert sich, er wird anfälliger für Infektionen und Viren.
  3. Verminderte Gehirnaktivität. Getränke, die Ethylalkohol enthalten, können die geistige Leistungsfähigkeit eines Teenagers negativ beeinflussen. Daher können Eltern feststellen, dass das Kind in der Schule schlechter geworden ist und nicht mit den normalen täglichen Aufgaben fertig wird..

Wenn Eltern den Verdacht haben, dass etwas mit ihrem Sohn oder ihrer Tochter nicht stimmt, müssen diese Anzeichen dringend beachtet werden. Wenn sie auftreten, sollten Sie sich sofort an einen Narkologen wenden.

Auswirkungen

Alkoholismus bei Jugendlichen und Kindern ist ein gefährliches Phänomen, das schwerwiegende Folgen haben kann. In einem bestimmten Alter kann sich der Alkoholkonsum anders manifestieren als in einem anderen Alter und in seinen Eigenschaften unterscheiden:

Im Alter von 4 bis 5 Jahren sind Kinder sehr anfällig für verschiedene äußere Einflüsse, einschließlich Alkohol. Kleine Dosen ethanolhaltiger Getränke können zu psychischen Störungen führen: Das Kind bleibt hinter seinen Altersgenossen zurück, es fällt ihm schwer, neue Informationen aufzunehmen. In der Folge kann er Schwierigkeiten mit der Selbstbedienung haben und hygienische Operationen durchführen.

Im Alter von 6 bis 7 Jahren lernt ein normales Kind, sich Ziele zu setzen und herauszufinden, welche Maßnahmen ausgeführt werden müssen, um dieses oder jenes Ergebnis zu erzielen. Alkohol hingegen führt dazu, dass das Kind nur die Suche nach Unterhaltung und die Befriedigung der grundlegendsten Lebensbedürfnisse zum Ziel hat..

Im Alter von 7 bis 11 Jahren lernt eine Person, mit Menschen zu kommunizieren und freundschaftliche Beziehungen aufzubauen. Durch den Konsum von Alkohol treten psychische Störungen auf, die darin bestehen, dass das Kind nicht mehr in der Lage ist, zu sympathisieren, zu lieben, sich einzufühlen. Seine Reizbarkeit und Nervosität nehmen zu, es ist unmöglich, eine normale Kommunikation mit einer solchen Person aufzubauen.

In der Jugend zwischen 12 und 17 Jahren leidet das mentale Denken sowie das Selbstwertgefühl und die Fähigkeit, angemessen auf verschiedene Lebenssituationen zu reagieren.

Alkohol hat eine starke toxische Wirkung, die für den Körper eines Kindes sehr schwer zu bewältigen ist. Es kann zu Erkrankungen folgender Systeme führen:

  • Verdauung: Die Arbeit an der Verarbeitung von Nährstoffen, einschließlich Proteinen und Kohlenhydraten, ist unterbrochen. Dank Alkohol entsteht eine große Menge Magensaft, wodurch die Bauchspeicheldrüse nicht normal funktionieren kann, was zu Entzündungen führt - Pankreatitis. Die Leber leidet sehr stark: Die durch Alkohol zerstörten Zellen haben keine Zeit, sich zu erholen, was zu erheblichen Störungen in der Arbeit dieses Organs führen kann.
  • Fortpflanzungsfähigkeit: Bei einem Kind, das an Alkoholismus im Kindesalter leidet, können sich möglicherweise keine sekundären sexuellen Merkmale entwickeln, der Pubertätsprozess wird gestört und die erforderlichen Hormone werden nicht produziert. In der Folge kann eine solche Entwicklung von Ereignissen vor dem Hintergrund des Alkoholmissbrauchs zu Unfruchtbarkeit führen..

Darüber hinaus kann es bei einem Teenager zu einer Verschlechterung des Zustands von Haut, Haaren, Nägeln und Zähnen kommen. Es gibt auch eine Abnahme des Körpergewichts, Blässe der Haut, trübe Augen.

Behandlung

Einige Experten glauben, dass vernachlässigter Alkoholismus bei Kindern und Jugendlichen nicht vollständig geheilt werden kann. Dies ist natürlich kein Grund aufzugeben. In jedem Fall muss alles getan werden, um den Zustand des Patienten zu lindern..

In der Anfangsphase reicht es aus, ein vorbeugendes Gespräch zu führen und eine engere Kontrolle über den Teenager zu gewährleisten.

Nachdem die Anzeichen und der diagnostizierte Alkoholismus zu einem späteren Zeitpunkt festgestellt wurden, muss eine dringende Behandlung des Kindes eingeleitet werden, die einen Medikamentenkurs und Sitzungen mit einem Psychotherapeuten umfasst.

Zunächst muss der Arzt den Körper entgiften, was auf die vollständige Beseitigung toxischer Substanzen abzielt. Zusätzlich zur Hauptbehandlung werden in der Regel Kräuterpräparate verschrieben, die die Beseitigung von Gift fördern und die Immunität des Kindes stärken, damit sein Körper Vergiftungen aktiv bekämpfen kann. Vitamine sind auch eine großartige Ergänzung, um die allgemeine Gesundheit eines Teenagers zu verbessern..

Der Psychotherapeut ist verpflichtet, ein Gespräch mit dem Patienten zu führen, damit er versteht, wie gefährlich Alkoholismus ist und welche Folgen er hat. Außerdem muss der Arzt das Kind für die Bekämpfung der Krankheit einrichten und ihm die entscheidende Einstellung geben, um die Sucht zu besiegen..

Es ist wichtig zu beachten, dass die Eltern eines Teenagers nicht ausgelassen werden sollten. Ihre Aufgabe ist es, ein günstiges Umfeld in der Familie zu schaffen, das Kind von seiner Sucht abzulenken, dank neuer Hobbys, Eindrücke, zum Beispiel können Sie es in eine Sportabteilung oder einen Musikkreis einschreiben. Die Rolle der Familie besteht auch darin, die Prävention von Kinderalkoholismus durchzuführen..

Verhütung

Ein wichtiger Punkt zur Verhinderung des Auftretens gefährlicher Folgen ist die Verhinderung von Kinderalkoholismus. Es besteht darin, Maßnahmen zu ergreifen, um den systematischen Konsum alkoholischer Getränke durch Kinder und Jugendliche zu vermeiden..

Um die korrekte Prävention von Alkoholismus bei Kindern zu gewährleisten, ist Folgendes erforderlich:

  • Erlauben Sie Ihrem Kind nicht, am gemeinsamen Familientisch Alkohol zu probieren. Viele Eltern geben ihrem Kind bei festlichen Festen gerne etwas Wein oder Champagner. Es sollte beachtet werden, dass selbst kleinste Dosen Alkohol den Körper des Kindes schädigen und zu Vergiftungen führen und zur Sucht führen können..
  • Geben Sie kein negatives Beispiel. Wenn die Familie oft einen Ort zum Trinken hat oder sich zumindest täglich bei einer Flasche Alkohol versammelt, wird das Kind denken, dass dies absolut normal ist, weil die Eltern immer alles richtig machen. Sie können Alkohol nicht oft vor Kindern missbrauchen. Sie müssen für eine gesunde Atmosphäre in der Familie sorgen und dem Kind die Grundlagen eines korrekten Lebensstils beibringen.
  1. Regelmäßige vorbeugende Gespräche mit einem Teenager. Eltern sollten ihren Sohn oder ihre Tochter über die Gefahren von Alkohol, die Abhängigkeit von Alkohol und die möglichen Folgen informieren. Für viele Kinder sind Vater und Mutter die maßgeblichsten Personen, deren Meinungen sie genau zuhören..
  2. Ausreichende Kontrolle über den Teenager. Eltern sollten wissen, mit wem ihr Kind kommuniziert, was es in seiner Freizeit tut und wo es spazieren geht. Es besteht keine Notwendigkeit, eine vollständige Kontrolle zu gewährleisten. Dies führt zu Unbehagen für den Teenager und ruiniert die Beziehung zu den Eltern. Es ist notwendig, eine vertrauensvolle Atmosphäre in der Familie zu schaffen, damit das Kind selbst seinen Eltern von seinen Angelegenheiten erzählen möchte.
  3. Freizeitaktivitäten. Wenn ein Teenager in seiner Freizeit etwas Nützliches tut, verringert sich die Wahrscheinlichkeit, dass er sich in schlechter Gesellschaft befindet, wo es sehr wahrscheinlich ist, dass er regelmäßig Alkohol trinkt. Daher sollten Eltern mit dem Kind über seine Hobbys sprechen und darüber, was es nach der Schule tun möchte..

Daher ist Kinderalkoholismus in Russland ein ernstes und weit verbreitetes Problem, dessen Entwicklung durch viele Faktoren erleichtert wird, darunter ein ungünstiges familiäres Umfeld, schlechte Gesellschaft oder sogar psychische Erkrankungen. Eltern sollten ihrem Kind genügend Aufmerksamkeit schenken, um rechtzeitig zu verstehen, dass etwas mit ihm nicht stimmt..

Nachdem Sie die ersten Symptome einer Alkoholabhängigkeit entdeckt haben, müssen Sie dringend einen Narkologen konsultieren, der die erforderliche komplexe Behandlung durchführt. Die Prävention von Alkoholismus bei Jugendlichen ist die Hauptmaßnahme zur Prävention dieser Krankheit, die in unserem Land besondere Aufmerksamkeit erhalten sollte, da Sie auf diese Weise die schrecklichen Folgen des Alkoholismus vermeiden können, von denen eine schwerwiegende unheilbare Krankheiten der Hauptkörpersysteme sind.

Alkoholismus bei Kindern: Statistik

Alkoholismus in Russland, Statistiken über den Alkoholkonsum von Frauen, Jugendlichen und Kindern in Russland

Alkoholismus in Russland ist derzeit eines der dringlichsten Probleme. Frauen, Kinder, Jugendliche und junge Menschen sind die am stärksten gefährdeten Kategorien von Bürgern, die einer so schädlichen Angewohnheit wie Trunkenheit ausgesetzt sind.

Eine Lösung für dieses Problem wurde noch nicht gefunden, aber Experten hoffen, dass die Ermittlung dieser Abweichungen mithilfe statistischer Erhebungen dazu beitragen wird, den Alkoholkonsum der russischen Bürger auszusetzen und zu senken.

Das Problem des Alkoholismus im Land

Es ist allgemein anerkannt, dass Russen die am meisten trinkende Nation sind, aber in Wirklichkeit ist dies überhaupt nicht der Fall. Um dies zu verstehen, müssen Sie sich mit den Statistiken vertraut machen. Die Zahlen enthalten die genauesten Informationen.

Nach neuesten Daten des Gesundheitsministeriums sinkt der Alkoholkonsum in der Russischen Föderation jedes Jahr. Die Statistik des Alkoholkonsums in Russland legt nahe, dass das Land nicht das am meisten trinkende ist. In Bezug auf die Indikatoren liegt es irgendwo auf dem 14. Platz.

Aber es ist zu früh, um sich zu freuen, die russischen Bürger trinken weiterhin alkoholische Getränke. Und sie benutzen es stark. Leider sterben Menschen bis heute an Alkoholismus. Laut der Statistik des Alkoholkonsums in Russland sterben jedes Jahr 1400 Russen an dieser Krankheit. Und diese Zahl ist nicht klein.

Die Zahl der Todesopfer durch Vergiftungen mit alkoholischen Getränken hat sich im Vergleich zu 2003-2016 um fast das Dreifache verringert. Wenn die Zahl der Todesfälle aus diesem Grund im Jahr 2003 30 pro 100.000 Menschen betrug, ging ihre Zahl 2013 auf 10 Menschen zurück..

Das Schlimmste ist, dass eine Person, die ihr ganzes Leben lang Alkohol missbraucht, nicht in der Lage sein wird, ein erfolgreiches Alter zu erreichen. Die Statistik des Alkoholismus in Russland besagt, dass Alkoholiker ihr Leben mit völlig anderen Krankheiten beenden werden..

Die Haupttodesursachen von Alkoholkonsumenten sind folgende Krankheiten:

  • Pankreatitis - 60,7%.
  • Selbstmord - 62,1%.
  • Leberzirrhose - 68,7%.
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen - 24,5%.

Wie viele trinkende Menschen in Russland

Allgemeine Statistiken zeigen, dass im Jahr 2017 die Gesamtzahl der Alkoholiker 5 Millionen Menschen beträgt, was 3,4% der Gesamtbevölkerung des Landes entspricht. Und nur 1,7% der Bürger, die eine ernsthafte Behandlung benötigen, sind in medizinischen Einrichtungen registriert..

Leider sinkt der Alkoholkonsum nur auf Papier. In den letzten 10 Jahren ist der Verkauf von alkoholischen Getränken zurückgegangen, aber der Verkauf von Ersatzalkohol wächst. Laut Statistik wurden in den letzten 2 Jahren 150.000 Menschen durch einen Ersatz vergiftet. 41 Tausend Menschen starben.

Der Kampf gegen illegalen Alkohol dauert an, aber es erscheinen ständig neue Händler von illegalem Alkohol auf dem Markt. Die Leute betrinken sich allmählich und egal wie viel eine Person sagt: "Ich höre auf zu trinken, wenn ich will", in der Regel funktioniert es nicht.

In Russland sind 60% der Alkoholiker Menschen im Alter von 24 bis 30 Jahren. Sie leben mit dieser Krankheit meist bis zu 50 Jahren. Nur 20% können mehr als 50 Jahre leben. Anfang 2018 gibt es in Russland mehr als 20 Millionen Alkoholiker.

Die meisten Süchtigen sind dank Bier, Champagner und verschiedenen Likören von dieser Gewohnheit abhängig geworden. Von 10 Menschen, die 17 Jahre lang trinken, wird 1 sterben, 2 werden trinken.

Alkoholkonsum bei Frauen

Es wurde immer geglaubt, dass nur Männer Trinker sein können. Tatsächlich sind Frauen Männern nicht unterlegen. So kam es, dass moderne Frauen in nichts hinter Männern zurückbleiben. Sie arbeiten auf Augenhöhe mit dem stärkeren Geschlecht und teilen in jedem Tätigkeitsbereich die Schwierigkeiten des Lebens mit Männern in zwei Hälften, erzielen große Erfolge.

So haben sich einige Frauen angewöhnt, zusammen mit anderen Männern Alkohol zu trinken. Heute beträgt die Zahl der Frauen, die Alkohol trinken, 38% der Gesamtzahl der alkoholkranken Bürger.

Am wichtigsten ist, dass erfolgreiche, gut ausgebildete Frauen eher zu Überbeanspruchung neigen. Wie die Männer der High Society sind auch die Damen ihnen in keiner Weise unterlegen, und der Gebrauch wird konstant..

Weiblicher Alkoholismus ist ein Problem für die gesamte Gesellschaft. Sie macht sich große Sorgen um Spezialisten. Dies liegt an der Tatsache, dass Frauen die Krankheit viel schwieriger tolerieren können. Das schwächere Geschlecht wird schneller betrunken und die Behandlung hat selten ein günstiges Ergebnis.

Alkoholismus im Teenageralter

Ein schlimmeres Problem ist die Trunkenheit unter jungen Menschen. Die Zahl der trinkenden Teenager nimmt erheblich zu. Darüber hinaus wird der Alkoholismus bei Teenagern jedes Jahr jünger. Im Jahr 2017 erreichte die Zahl der Jugendlichen, die Alkohol trinken, bei Jungen 33% und bei Mädchen 20%.

Dies ist eine bedrohliche Figur. Das Wichtigste ist, dass der Alkoholismus mit jedem folgenden Jahr jünger wird. Heute sind junge Alkoholiker zwischen 14 und 15 Jahre alt.

Und dies sind nur die offiziellen Daten über die jungen Menschen, die sich bereits an einen Narkologen gewandt haben, um Hilfe zu erhalten. In der Tat ist es viel mehr.

Und niemand kennt die genaue Anzahl der Teenager, die trinken.

Daten zur Statistik der Jugendtrunkenheit

Die Ursache des Jugendalkoholismus wird in der Regel zur Zeit der Experimente. Der Teenager fühlt sich wie ein Erwachsener, er möchte alles versuchen, was Erwachsene können. Ein Teenager, der Eltern und ihre Bekannten imitiert und versucht, sich im Erwachsenenalter zu etablieren, beginnt Alkohol zu trinken.

Zuerst sind es Bier und alkoholarme Cocktails, dann stärkere Getränke, dann schmeckt er Wodka. Allmählich wird der Teenager, ohne es zu merken, betrunken.

Zu diesem Zeitpunkt, bevor es zu spät ist, müssen Eltern lediglich erklärende Gespräche mit ihrem Kind führen. Dies geschieht normalerweise nicht oder nur sehr selten..

Nur Eltern können einen Teenager vor einer solchen Sucht retten.

Laut Statistik trinkt der nächste Prozentsatz der Jugendlichen Alkohol.

  1. 50% der Schüler trinken jeden Monat Alkohol.
  2. 40% der Teenager probierten im Alter von 13 Jahren zum ersten Mal Alkohol.
  3. Jugendliche, die seit ihrem 13. Lebensjahr Alkohol trinken, sind von der Krankheit bedroht.
  4. Jugendliche, die von alkoholischen Getränken abhängig sind, sind viel häufiger drogenabhängig als Nichttrinker.
  5. Trinkende Teenager verpassen eher die Schule und ihre schulischen Leistungen sind viel geringer.
  6. Jeder vierte Schüler trinkt täglich Bier.
  7. 33% der Jugendlichen konsumieren zu Hause starke Getränke zum Abendessen mit ihren Eltern.
  8. 6,5-mal mehr Jugendliche sterben an Alkohol als an allen Drogen zusammen.
  9. Das Trinken starker Getränke fördert Aggression und Gewalt.
  10. 44% trinken Alkohol während des Studiums in Bildungseinrichtungen.
  11. 30.000 Teenager brauchen nach dem Trinken medizinische Hilfe.
  12. Schüler im Alter von 18 bis 24 Jahren, tief berauscht, haben Sex ohne Empfängnisverhütung.
  13. Mehr als 90% der alkoholabhängigen Jugendlichen, Kinder aus Alleinerziehenden und Familien mit Funktionsstörungen.

Alkoholismus im Kindesalter in Russland

Im Jahr 2011 führte das Institut für Soziologie der Russischen Akademie der Wissenschaften eine soziologische Untersuchung unter Schulkindern unter 14 Jahren durch. Sein Ziel war es, die Alkoholabhängigkeit von Kindern zu identifizieren. Die Ergebnisse haben die Wissenschaftler einfach verblüfft, 63% der befragten Studenten in ihrem Alter hatten bereits die erste Dosis Alkohol ausprobiert.

Das Schlimmste ist, dass sie zusammen mit nahen Verwandten oder Eltern Alkohol probiert haben. Und 2% der Schüler gaben bewusst zu, dass sie jeden Tag Bier und alkoholarme Getränke trinken.

Von allen Kindern unter 14 Jahren können nur 4,5% der Absolventen die Schule vollständig gesund beenden. Russland hat Großbritannien in diesen Indikatoren zehnmal übertroffen! Aber es war Großbritannien, das im Vergleich zu anderen zivilisierten Ländern nicht als "das nüchternste" angesehen wurde..

Der Hauptgrund für die Alkoholsucht des Kindes ist die Gleichgültigkeit der eigenen Eltern gegenüber ihren Kindern. Erwachsene betrachten dies aus irgendeinem Grund nicht als Problem und versuchen nicht einmal, es zu lösen..

So töten sie einfach ihre Kinder von Kindheit an und berauben sie einer anständigen Zukunft. Einige mischen ohne zu zögern Alkohol von Kindheit an in Säuglingsnahrung, damit das Kind die Eltern nicht stört.

Dies ist ein schreckliches Phänomen.

Das Problem ist sehr ernst. Es erfordert das sofortige Eingreifen der Sozialhilfe und natürlich den Wunsch der Familie selbst, dem Kind zu helfen, gesund und erfolgreich aufzuwachsen. Die Lösung dieses Problems wird zwar nicht für möglich gehalten.

Die statistischen Schätzungen für Alkoholismus bei Kindern sind bemerkenswert. Ihnen zufolge haben bereits alle drei Kinder, ein Grundschüler, Alkohol probiert.

Kinder unter 11 Jahren sind mit Alkohol bereits ziemlich vertraut. In diesem Alter trinken 42% der Jungen und 25% der Mädchen bereits Alkohol, wenn auch nicht regelmäßig, dann sicher einmal im Monat.

Bereits im Alter von 17 Jahren behandeln 90% Alkohol als gewöhnliches Ereignis. Davon trinken 40% einmal im Monat ständig, 20% bereits täglich. In den letzten 4 Jahren hat sich der Konsum alkoholarmer Getränke durch Kinder um das 2,5-fache erhöht.

Das Problem des Kinderalkoholismus wird durch die Tatsache verschärft, dass sich der junge Körper sehr schnell an diese Sucht gewöhnt und nur die Überweisung an Spezialisten dazu beitragen kann, zu einem gesunden Leben zurückzukehren..

Rosstat-Daten

Laut Rosstat ist das Problem immer noch dringend, obwohl die Sterblichkeit aufgrund von Alkoholabhängigkeit erheblich gesunken ist. Die problematischsten Bereiche in dieser Hinsicht waren Jaroslawl und Kirow.

Die niedrigste Sterblichkeitsrate wurde im Kaukasus verzeichnet. In den Regionen Sachalin und Magadan wurden keine Todesfälle durch Trunkenheit registriert.

Obwohl Rospotrebnadzor berechnet hat, dass 2017 in diesen Regionen viel mehr Alkohol getrunken wurde als in den übrigen.

Mortalität durch alkoholische Getränke nach Rosstat-Daten für 2017:

  • In der Region Kirow gibt es 16,7 Fälle pro 100.000 Einwohner.
  • 16,3 Fälle in Jaroslawl;
  • 15.7 - in Archangelsk;
  • 15.5 - in der Region Kostroma.

Es wird keine Mortalität beobachtet:

  • in der Region Astrachan;
  • in Kalmückien;
  • in der Region Rostow;
  • in Tschetschenien;
  • im Fernen Osten;
  • im Chabarowsk-Territorium.

Wie Sie sehen können, sind die Indikatoren in der gesamten Russischen Föderation sehr unterschiedlich. Wir können nur hoffen, dass Russland das Problem des Alkoholismus noch bewältigen kann.

Alkoholismus bei Kindern: Ursachen der Entwicklung, Statistiken auf der ganzen Welt und in Russland

Alkohol ist ein seit langem bestehendes Problem für Russland. Der Trend in den letzten Jahren war jedoch die Entwicklung eines schockierenden Phänomens - des Kinderalkoholismus.

In den letzten Jahren hat nicht nur die Anzahl der trinkenden Kinder zugenommen, sondern auch ihr Alter ist erheblich gesunken - sie beginnen früher zu trinken.

Die Ursachen und Folgen des Kinderalkoholismus sind eines der am meisten diskutierten Themen in der russischen Gesellschaft.

Warum gewöhnen sich Kinder an Alkohol?

Es gibt viele Gründe für das Auftreten von Kinderalkoholismus, aber sie sind alle eine Folge einer globalen Gleichgültigkeit der Erwachsenen, ihrer Gleichgültigkeit gegenüber den Problemen der Kinder..

Zunächst geht es um Eltern, um die Familie, in der die Grundlagen für das Verhalten eines kleinen Menschen gelegt werden.

In einer Familie mit einer freundlichen Atmosphäre, in der sich das Kind geliebt und beschützt fühlt, tritt dieses Problem selten auf..
Der Hauptgrund für das Auftreten von Kinderalkoholismus ist die Nachlässigkeit des Kindes seitens der Eltern

Dies wird durch die Statistik des Kinderalkoholismus bestätigt. Und umgekehrt - wenn ein Kind keine Aufmerksamkeit und Fürsorge erhält, wenn es die Trunkenheit seiner Eltern beobachtet, wenn es versucht, aus einem Haus zu fliehen, in dem es sich schlecht fühlt, kann Trunkenheit für ihn ein Ausweg aus der Sackgasse werden..

Mögliche Gründe, warum Kinder alkoholabhängig werden:

  • Trunkenheit in der Familie. Die Eltern geben nicht nur ein Beispiel, sondern bieten auch an, es zu versuchen.
  • Gleichgültigkeit der Eltern. Mangelnde Kontrolle kann dazu führen, dass das Kind in eine Trinkfirma kommt.
  • übermäßige Kontrolle. Ständiger Druck kann zu Rebellionen führen, insbesondere in der Jugend. Trunkenheit ist eine der Manifestationen.
  • Einfluss maßgeblicher Gleichaltriger. Der Wunsch, cool auszusehen, sich zu lockern, die Angst vor Spott kann ein Grund zum Trinken sein;
  • psychischer Schock. Ein Kind, das Probleme hat und keine Unterstützung erhält, kann anfangen, Wein über seine Probleme zu gießen.

Experten weisen auf die negativen Auswirkungen einer großen Anzahl sogenannter alkoholarmer Getränke auf die Entwicklung des Kinderalkoholismus hin, die in vielen Verkaufsstellen praktisch ohne Einschränkungen verkauft werden.

„Bieralkoholismus“ ist ein besonderes Problem, da sowohl Erwachsene als auch Kinder es oft nicht als Alkoholismus betrachten. Dies ist die gleiche Sucht nach Ethylalkohol wie beim Trinken von Wodka, was dem Körper nicht weniger Schaden zufügt.

Statistische Forschungsdaten

Statistik ist eine exakte Wissenschaft, weit entfernt von Emotionen. Mit den im Rahmen der Recherche gewonnenen Daten können Sie den Sachverhalt genau einschätzen.

Allgemeine Statistiken im Ausland und in Russland zeigen die Schwere des Problems des Kinderalkoholismus

Die Statistiken zum Kinderalkoholismus in Russland bestätigen die Schwere des Problems. Im Ausland ist Kinderalkoholismus auch ein öffentliches Anliegen.

Situation in anderen Ländern

Der traurige Anführer bei der Zahl der Kinder mit Alkoholabhängigkeit gehört zur Ukraine. Jüngste WHO-Studien zum Alkoholismus von Kindern in der Welt haben gezeigt, dass bei ukrainischen Jugendlichen (14 bis 18 Jahre) 40% darauf zurückzuführen sind, und die Zahl wächst.

Den zweiten Platz belegte Israel - dort trinken 28% der Kinder regelmäßig Alkohol. In Ungarn, Polen und Griechenland verschlechtert sich die Situation mit Alkoholismus, einschließlich Kindern.

Experten stellen negative Trends in wirtschaftlich prosperierenden Ländern fest. In den USA trinken 90% der Mädchen und 95% der Jungen bis zur Abschlussklasse Alkohol..

5% der registrierten Alkoholiker sind Kinder im Alter von 10-16 Jahren. Gleiches Problem, jedoch in kleinerem Maßstab, in Deutschland, Großbritannien und anderen Industrieländern.

Russische Statistik

Laut der WHO-Umfrage hat Russland Platz 15.

Eine detailliertere Beschreibung des Kinderalkoholismus in Russland in Zahlen sieht folgendermaßen aus:

  • der Beginn des Alkoholismus "verjüngt" sich bis zu 10 Jahren;
  • Der Höhepunkt der Alkoholabhängigkeit liegt zwischen 12 und 14 Jahren.
  • 33% der Schüler haben Alkohol probiert;
  • In Abschlussklassen sind mehr als 90% der Schüler mit Alkohol vertraut, von denen 20% täglich trinken, 39% - einmal pro Woche;
  • 63% der alkoholkranken Kinder erhielten ihr erstes Getränk von ihren Eltern;
  • 91% der Kinder, die trinken, stammen aus benachteiligten Familien;
  • Etwa 80% der trinkenden Kinder lernen schlecht.
  • 2/3 der Teenager trinken regelmäßig Bier;
  • Betrunkene Teenager begehen 76% des Rowdytums, 61% der Vergewaltigung, 57% der Raubüberfälle;
  • 41% der Kinderdiebstähle sind zum Kauf von Alkohol verpflichtet;
  • 40% aller Kindervergiftungen entfallen auf Alkoholvergiftungen.

Experten sagen, dass offizielle Forschungszahlen, insbesondere solche, die durch Umfragen erhalten wurden, möglicherweise nicht der Realität entsprechen..

Tatsächlich ist die Zahl der trinkenden Kinder viel höher als die offiziellen Zahlen, und dies ist bereits ein Grund, über die Bedrohung des Überlebens der Nation aufgrund der Folgen des Kinderalkoholismus zu sprechen..

Wie man Kinderalkoholismus erkennt

Der Körper des Kindes ist sehr verletzlich. Seine anatomischen und physiologischen Eigenschaften machen die Wirkung von Alkohol besonders gefährlich. Es hat keine vollständige Produktion eines Enzyms, das Alkohol abbaut, so dass sich die Alkoholabhängigkeit schneller entwickelt.

Die Aufmerksamkeit und Wachsamkeit der Eltern wird dazu beitragen, die Entwicklung von Alkoholismus bei einem Kind zu verhindern

Nicht vollständig ausgebildete nervöse, endokrine Fortpflanzungssysteme werden durch Alkohol zerstört und die Zerstörung kann irreversibel werden.

Alkoholismus im Kindesalter kann in wenigen Monaten tödlich sein. Daher ist es wichtig, die Krankheit frühzeitig zu erkennen und sofort mit der Behandlung zu beginnen..

Aufmerksame Eltern sollten auf folgende Symptome achten:

  • Rückgang der akademischen Leistung;
  • Schwierigkeiten bei der Aufnahme des Materials;
  • Gedächtnisschwäche;
  • verminderte Intelligenz;
  • verwirrtes Denken;
  • Stimmungsschwankungen;
  • Perioden von Depressionen und Apathie;
  • Temperaturanstieg;
  • Blutdruck steigt.

Der Geruch von Alkohol, der vom Kind ausgeht, unverständliche Abwesenheiten, zweifelhafte Gesellschaft - dies ist ein schwerwiegender Grund für Erwachsene, sich den körperlichen und geistigen Zustand des Kindes genauer anzusehen und sich bei den ersten Symptomen an einen Narkologen zu wenden.

Behandlungsmethoden

Die Behandlung von Alkoholismus bei Kindern ist ein komplexer und langwieriger Prozess. Die Hauptmethode zur Behandlung von Kinderalkoholismus in Russland ist die Psychotherapie.

Dies ist ein langwieriger Prozess, der nicht immer den Erfolg garantiert. Die Codierung wurde erfolgreich angewendet, sollte jedoch angesichts der Psyche des zerbrechlichen Kindes sehr sorgfältig durchgeführt werden.

Während der Behandlung mit Alkoholismus braucht das Kind Aufmerksamkeit und Unterstützung.

Noch schwieriger ist die Zeit nach der Behandlung, in der die Gefahr eines Zusammenbruchs besteht. Das Kind braucht ständige Aufmerksamkeit, Unterstützung und Verständnis. Der Psychotherapeut muss die Ursache für das Verlangen nach Alkohol herausfinden, das beseitigt werden muss. Sportliche Aktivitäten, Hobbys, ein aktives interessantes Leben können die Prävention von Kinderalkoholismus sein..

Warum ist Kinderalkoholismus gefährlich?

Heute können weniger als 5% der russischen Schulabsolventen als völlig gesund bezeichnet werden. Einer der Gründe dafür ist der Kinderalkoholismus, dessen Folgen sehr schwerwiegend sind..

  • schwere Vergiftung bis zum Tod;
  • Pathologie der inneren Organe. Wir sprechen über fast alle wichtigen Systeme: Herz-Kreislauf, Magen-Darm-Trakt, Zentralnervensystem, Fortpflanzungssystem usw.;
  • psychische Störungen;
  • verminderte Selbstkontrolle infolgedessen - promiskuitives Sexualleben, sexuell übertragbare Krankheiten, Abtreibung;
  • Verschlechterung der Persönlichkeit;
  • in ein kriminelles Umfeld geraten.

Fazit

Die Prävention von Alkoholismus bei Minderjährigen ist neben Verboten des Alkoholverkaufs und der Verantwortung für das Trinken von Kindern eine der Hauptmethoden zur Lösung des Problems.

Es ist notwendig, dass Kinder ab Grundschulklassen sich der Gefahr von Alkohol bewusst sind und verstehen, wie er das Leben entstellen kann. Die gesamte Gesellschaft sollte sich für die Prävention von Kinderalkoholismus einsetzen. Nur so kann das Problem gelöst werden.

: Alkoholismus im Kindesalter ist ein akutes Problem der modernen Gesellschaft

Alkoholismus bei Kindern in Russland: die Gefahr von Alkoholismus bei Teenagern

Das größte Problem unserer Zeit, der Fluch der Gesellschaft und ihre schreckliche Krankheit, ist der Alkoholismus, dessen Ableitung der Alkoholismus von Kindern ist, der in der postsowjetischen Ära auf dem Territorium Russlands auftrat.

Wir sprechen über Alkoholismus bei Kindern unter 18 Jahren, der sich in Kindern in der frühen Kindheit manifestiert, sich im schulpflichtigen Alter weiterentwickelt und mit der Pubertät endet. Laut Statistik ist Russland möglicherweise aufgrund seiner großen Bevölkerung das am meisten trinkende Land der Welt mit 5 Millionen chronischen Alkoholikern.

Eine anonyme Umfrage unter Schulkindern in Russland zeigt, dass Kinder zum ersten Mal seit ihrem 12. Lebensjahr Alkohol probieren.

Fünf von zehn Mädchen und drei von zehn Jungen konsumieren bereits regelmäßig Alkohol.

Der Alkoholismus bei Kindern in Russland entwickelt sich spontan, was zu unüberwindlichen Konsequenzen führen kann, da er Kindern die Möglichkeit nimmt, sich spirituell zu entwickeln, zu lernen und ihre Talente zu entwickeln.

Ursachen und Folgen des Alkoholismus bei Kindern

Der Hauptfeind für Jugendliche, die Alkohol konsumieren, ist eine starke Schwächung der Selbstkontrolle, die schwerwiegende und manchmal irreversible Folgen für den Körper hat. Aber leider nicht nur für den Körper.

Der Verhaltensfaktor von Kindern, die Alkohol konsumieren, hängt eng mit dem Alkoholismus zusammen. Die Statistiken über jugendlichen Alkoholismus sind schockierend - die meisten Verbrechen, insbesondere gewalttätige, werden im Rausch begangen. Trunkenheit, die die Fähigkeiten des normalen Verhaltens in der Gesellschaft beseitigt, führt zu:

  • Diebstahl von persönlichem Eigentum - 22%;
  • Hooligan-Handlungen begehen -76%;
  • Vergewaltigung begehen - 61%;
  • Raubüberfälle und Raubüberfälle begehen - 56,6%.

Die meisten Teenager begehen kriminelle Handlungen, weil sie Alkohol kaufen müssen. Von allen von Jugendlichen begangenen Eigentumsverbrechen waren 40,5% verpflichtet, mit dem Erlös Alkohol zu kaufen.

Der in der Kriminologie verwendete Begriff "betrunkene Motivation", der nicht nur für Jugendliche gilt, die im betrunkenen Zustand Verbrechen begehen, definiert genau die Absicht des Täters, der unter Alkoholeinfluss ein Motiv für das Verbrechen bildet.

Aufgrund der Trunkenheit wird die kriminelle Situation in der Gesellschaft komplizierter, Jugendliche halten sich an Gruppen von Gleichaltrigen, die durch asoziales Verhalten gekennzeichnet sind, und werden zu einer leichten Beute für erwachsene Kriminelle, die sie in kriminelle Handlungen verwickeln.

Psychologischer und Haushaltsfaktor des Alkoholismus

Es gibt eine Meinung, dass Alkohol aufgrund bestimmter Bedingungen und psychologischer Faktoren hauptsächlich Kinder aus benachteiligten Familien betrifft.

Die Statistik des Alkoholismus legt jedoch nahe, dass selbst in einer scheinbar wohlhabenden Familie mit materiellem Wohlstand ein Kind als eines der ersten Alkohol probiert, da ihm die Aufmerksamkeit beschäftigter Eltern entzogen wird, die die Kontrolle über ihn verloren haben.

Der negative Einfluss von Gleichaltrigen spielt auch eine wichtige Rolle bei der Gestaltung des Verhaltens des Kindes..

Die anatomische und physiologische Struktur des Körpers von Kindern unterscheidet sich erheblich von der Struktur des Körpers eines Erwachsenen, daher gewöhnen sich Kinder schneller an alkoholische Getränke. Da sich der Körper des Jugendlichen gerade erst zu bilden beginnt und das Zentralnervensystem gegenüber alkoholischen Wirkungen instabil ist, kann seine Zerstörung irreversibel sein.

Kinder und Jugendliche, die erkennen, dass sie Handlungen ausführen, die nicht von der Gesellschaft genehmigt wurden, versuchen, heimlich zu trinken, ohne sich um ihre Sicherheit zu sorgen. Sie trinken sofort eine große Dosis und vergiften dadurch ihren Körper, was für sie tödlich sein kann.

Moderne Jugendliche halten es für die Norm, zu trinken, nachdem sie einen Grund gefunden haben, und eine leichte Vergiftung führt bei einem Teenager nicht zu völligem Selbstvertrauen. Die Behandlung solcher Jugendlichen ist oft unwirksam..

Gefährliche Altersperioden im Leben von Kindern

Wenn in der frühen Kindheit der Alkoholkonsum unbewusst und unfreiwillig ist, was mit einer Empfängnis in einem Vergiftungszustand und dem Alkoholismus der Mutter während der Schwangerschaft und Stillzeit des Babys verbunden ist, hat der Teenager später mindestens zwei Gründe für Trunkenheit.

Eltern verwenden in den Familienferien traditionell alkoholische Getränke, was das Interesse der Kinder an ihnen weckt, da Kinder schneller erwachsen werden und sie nachahmen wollen.

Ein weiterer Grund, warum Psychologen den pädagogischen Analphabetismus der Eltern nennen, führt zur Vergiftung des Körpers des Kindes.

Jugendalkoholismus ist eine Folge familiärer Probleme, der negativen Auswirkungen von Werbung mit Alkohol und Energiegetränken in den Medien, der Anwesenheit unbesetzter Zeit, der Unkenntnis der Folgen des Kinderalkoholismus, des Wunsches, sich von Problemen zu lösen, des Wunsches, sich zu behaupten, und der psychologischen Merkmale jeder Persönlichkeit.

Die Trunkenheit von Kindern zwischen 13 und 18 Jahren gilt als Zeit des frühen Alkoholismus. Zu diesem Zeitpunkt ist die Klinik der Krankheit am bösartigsten..

Die Alkoholabhängigkeit von Kindern ist eine Bedrohung für den Staat

Heutzutage gibt es keine Zweifel mehr, dass Alkoholismus ein großes Problem für alle Länder ist, nicht nur für Russland. Darüber hinaus ist nicht jedem klar, dass es zunächst notwendig ist, sich mit der Behandlung des Alkoholismus bei Kindern zu befassen, da die Zukunft des Staates von der jüngeren Generation, von ihrer moralischen und körperlichen Gesundheit abhängt..

Nachdem der Staat den Verkauf an Minderjährige verboten hat, macht er sich Sorgen um die moralischen Grundsätze seiner Bürger, die in Zukunft gewissenhafte Staatsbürger sein müssen, die an seinem Aufbau und Schutz teilnehmen. Allerdings erkennen nicht alle Unternehmer, dass Gesetzesverstöße mit Jugendlichen, ihrem Leben und ihrer Zukunft behaftet sind. Der Verkauf von alkoholischen Getränken an Minderjährige sollte als schwerwiegende vorsätzliche Straftat angesehen werden.

Schwache alkoholische Getränke, Bier und Snacks sowie Süßigkeiten an Ständen sind ein guter Köder für die Besitzer von Ständen für Kinder. Im Streben nach Profit begehen solche Trauerunternehmer ein Verbrechen, das den Alkoholismus von Kindern fördert.

Alkoholismus von Kindern - nicht bundesweit!

Die Prävention von Alkoholismus bei Kindern, das Verbot von Werbekampagnen für alkoholische Getränke, die Jugendliche in ein scheinbar erfolgreiches Erwachsenenleben führen, wird sicherlich die schädlichen Auswirkungen auf das fragile Bewusstsein verringern..

Die Politik des Staates sollte darauf abzielen, Bedingungen zu schaffen, unter denen jedes Kind unabhängig von seinem sozialen Status Hobbygruppen betreiben, Sport treiben, einen Beruf erwerben und sein Talent entwickeln kann. Ansonsten wird es immer jemanden geben, der weiß, wie man sich der Seele des Kindes nähert, wie man es mit dem Versprechen eines guten Lebens und der Erfüllung von Wünschen auf den Weg des Verbrechens lockt..

Alkoholismus muss behandelt werden, und zwar vor allem für diejenigen Kinder, die gerade diesen Weg eingeschlagen haben. Eltern sollten sich darum kümmern, indem sie sich an das Krankenhaus wenden, um frühzeitig Alkoholismus bei einem Kind zu diagnostizieren..

Je früher sie dies tun, desto mehr Garantie, dass das Kind gerettet werden kann, indem es psychologische Unterstützung, Sport und Kräuterbehandlung erhält, um Nebenwirkungen durch Medikamente zu vermeiden.

All dies zeigt die Notwendigkeit, eine Haltung der Nüchternheit unter der jungen Generation zu entwickeln und Aktivitäten in zahlreichen Bereichen durchzuführen, um eine hochspirituelle und gesunde Generation zu erziehen..

Kinderalkoholismus +10 Tipps zur Identifizierung von Kinderalkoholismus

Den ersten Platz im Kinderalkoholismus unter anderen Ländern belegt die Ukraine, die den größten Anteil solcher Kinder hat. Das Schlimmste ist, dass das Problem des Kinderalkoholismus in allen Ländern der Welt und in allen Städten vorhanden ist.

In Russland wird dieses Problem seit langem diskutiert, ebenso wie der Kampf gegen Kinderalkoholismus. Zu diesem Thema gibt es eine ständige Debatte darüber, wie Sie ein Kind am effektivsten von Sucht befreien können, aber dieses Problem bleibt ungelöst..

Darüber hinaus wächst jedes Jahr der Prozentsatz solcher Kinder, und die Folgen des Kinderalkoholismus verschärfen sich. Sie werden alles darüber in diesem Artikel "Alkoholismus im Kindesalter" lesen.

Ursachen und Folgen von Alkoholismus bei Kindern

Die Ursachen für Alkoholismus in der Kindheit können sehr unterschiedlich sein, am häufigsten ist jedoch das Beispiel, das die Eltern dem Kind geben. Dies ist die Besonderheit des Kinderalkoholismus.

Es sind die Eltern, die das Verhalten und die Gewohnheiten des Kindes projizieren..

Wenn Eltern mit einem Kind Alkohol trinken, wird dies unbewusst verschoben, und im Laufe des Erwachsenwerdens scheint das Kind Alkohol als ganz normales Verhalten zu trinken.

Der zweite häufige Grund ist die Nachahmung durch Gleichaltrige. Aufgrund der Altersmerkmale sind Kinder für Vertrauen prädisponiert. Es ist leicht, ihnen ein Verhaltensmodell beizubringen. Oft erliegt ein Kind, das einen solchen Lebensstil nicht geführt hat, nachdem es eine Gruppe von Teenagern kontaktiert hat, die alkoholische Getränke trinken, ihrem Einfluss und beginnt, Alkohol zu probieren.

Der Schaden von Alkoholismus in der Kindheit ist für jeden offensichtlich, auch wenn er sich nicht mit Medizin auskennt. Es ist offensichtlich, dass Alkohol dem Körper eines nicht geformten Kindes am meisten schadet als einem Erwachsenen..

Alkoholismus im Kindesalter kann die Entwicklung eines Kindes beeinträchtigen. Einige Prozesse können viel länger dauern als Kinder mit einem gesunden Lebensstil. Das Schlimmste ist der Bieralkoholismus von Kindern. Oft trinken Teenager Bier und glauben, dass es nicht gefährlich ist, da es einen niedrigen Alkoholgehalt hat.

Dies ist ein sehr falsches Konzept. Bier kann den Magen-Darm-Trakt zerstören und die normale Funktion des Herzens stören..

11 wertvolle Tipps zur Identifizierung von Kinderalkoholismus

Um das Vorhandensein von Alkoholismus bei einem Kind rechtzeitig zu erkennen, müssen Sie die wichtigsten Anzeichen von Alkoholismus kennen.

  1. Achten Sie auf starke Alkoholgerüche Ihres Kindes, insbesondere nach langer Abwesenheit von zu Hause.
  2. Beobachten Sie das Verhalten des Kindes am Morgen, wie jeder weiß. Nach einer Pause mit Alkohol tritt morgens ein Kater auf.
  3. Überwachen Sie den Fortschritt Ihres Kindes in der Schule (häufig überspringen Kinder, die Alkohol trinken, den Unterricht, da die schulischen Leistungen abnehmen)..
  4. Sehen Sie nach, ob der Geldbedarf Ihres Kindes gestiegen ist. Für häufige Einkäufe von Alkohol benötigen Sie Geld.
  5. Sprechen Sie mit den Eltern seiner Freunde und fragen Sie, ob sie bei ihren Kindern Anzeichen von Alkoholismus bemerken.
  6. Alkoholismus im Kindesalter äußert sich häufig in jugendlichen Lügen. Solche Kinder lügen ständig darüber, mit wem sie Zeit verbracht haben und wo sie waren..
  7. Wenn sich die Stimmung Ihres Kindes ständig ändert, ist dies ein weiterer Hinweis darauf, dass es Probleme mit Alkohol hat.
  8. Kinder, die Alkohol trinken, sind sehr anfällig für Depressionen.
  9. Wenn das Kind anfing, sich Informationen schlecht zu merken, wirkt sich dies möglicherweise auf die Wirkung von Alkohol auf das Gehirn und die Verschlechterung des Gedächtnisses aus.
  10. Überprüfen Sie die Gesundheit des Kindes mit Spezialisten. Bei regelmäßigem Alkoholkonsum nimmt die Immunität ab.
  11. Sie können bei einem Kind im Internet Fragen finden, "wie man mit dem Trinken von Alkohol aufhört". Wenn Jugendliche feststellen, dass sie nicht aufhören können, wenden sie sich häufig an verfügbare Netzwerke, um Hilfe zu erhalten..

Prävention und Behandlung von Kinderalkoholismus

Es ist besser, die Behandlung von Kinderalkoholismus Ärzten anzuvertrauen und in ein spezialisiertes Krankenhaus zu gehen. Darüber hinaus sagen Ärzte, dass es ohne die Hilfe und Unterstützung der Eltern fast unmöglich ist, den Alkoholismus von Kindern zu heilen..

Eltern müssen die Probleme ihrer Kinder verstehen, sie ernst nehmen, sie sollten ständig mit dem Kind kommunizieren, interessante Aktivitäten für es finden, es einem Abschnitt geben oder sich in einem Kreis einschreiben. Das Wichtigste und Schwierigste ist, einen Zugang zu Ihrem Kind zu finden..

Es ist unbedingt erforderlich, einen Arzt zu konsultieren, wenn Beruhigungsmittel auf der Basis von Heilkräutern bestellt werden sollen. Aufgrund der Unreife ihres Körpers ist es besser, keine starken Medikamente für Kinder einzunehmen.

Vergessen Sie nicht, was passiert ist, nachdem das Kind von Sucht geheilt wurde. Die Prävention von Alkoholismus im Kindesalter sollte Teil Ihres Lebens sein, um zu verhindern, dass Ihr Kind alkoholabhängig wird. Erwachsene müssen dem Kind mehr Zeit widmen, vorbeugende Gespräche über die Gefahren von Alkohol führen und auf jede mögliche Weise einen gesunden Lebensstil fördern.

Alkoholismus bei Kindern: Statistik

Laut Statistik entwickelt sich in den meisten Ländern und Städten jedes Jahr ein Kinderalkoholismus. Das früheste Alter, in dem Kinder anfangen, Alkohol zu trinken, beträgt 10 Jahre. Der wichtigste Grund sind Probleme in der Familie oder in den Beziehungen zu den Eltern.

Alkoholismus im Kindesalter

Alkoholismus im Kindesalter wird von Jahr zu Jahr häufiger. Laut schockierenden Statistiken beginnen Kinder ab dem 10. Lebensjahr, Alkohol zu konsumieren. Alkoholismus bei Kindern tritt am häufigsten in der Familie auf, in der der Vater oder die Mutter trinken. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Eltern ihren Kindern Alkohol nach Geschmack geben oder ihn für medizinische Zwecke wie Rotwein verwenden.

Das Problem des Kinderalkoholismus ist in den letzten Jahren ziemlich akut geworden. In wohlhabenden Familien können Jungen oder Mädchen aus Neugier selbst Alkohol probieren. Gesellschaft und Freunde können das Kind schlecht beeinflussen, indem sie es dazu ermutigen, häufig Alkohol zu trinken.

Ursachen des Alkoholismus bei Kindern

Alkoholabhängigkeit bei Kindern tritt aus verschiedenen Gründen auf, aber die Familie spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung dieser Krankheit. Laut Statistik dürfen Kinder in einer Familie mit Alkoholikern häufig alkoholische Getränke probieren.

In anderen Fällen probiert das Kind, das den trinkenden Vater oder die trinkende Mutter ansieht, selbst Alkohol, da es ein Beispiel nimmt und es für normal hält. Meistens geben Eltern ihren Kindern einen Vorgeschmack auf Bier, da sie glauben, dass es harmlos ist und die Gesundheit der Kinder in keiner Weise beeinträchtigt..

Dieses Missverständnis führt jedoch bei Kindern zu Bieralkoholismus..

Ein weiterer Faktor für die Entstehung einer Alkoholabhängigkeit bei Kindern ist eine erhöhte Vormundschaft oder mangelnde Aufmerksamkeit der Eltern. Unter strenger Kontrolle versucht das Kind, den Eltern zu entkommen, ihre Unterdrückung und ihren Druck loszuwerden.

Mit Hilfe von Alkohol fühlt er sich reifer und unabhängiger. Unzureichende Aufmerksamkeit und Gleichgültigkeit der Eltern führen bei Kindern zum Auftreten von Alkoholismus.

Kinder sind auf sich allein gestellt und können oft in schlechte Unternehmen geraten, in denen sie Alkohol trinken.

Einflussreiche Freunde und Bekannte können die Ursache für Alkoholismus in der Kindheit sein. In jungen Jahren strebt jeder nach Selbstbestätigung und Ausdruck seiner Persönlichkeit.

Nicht jeder kann dem Gruppenzwang widerstehen und rechtzeitig aufhören zu trinken. Das Kind hat Angst, nicht wie alle anderen zu sein, zu korrekt auszusehen, "Mamas Junge".

Kinder beginnen, entgegen den Verboten von Eltern und Lehrern alkoholische Getränke zu probieren, um ihre Individualität zu beweisen, oder nur aus Trotz.

Ein ungünstiges familiäres Umfeld trägt manchmal zur Entwicklung des Alkoholismus bei Kindern bei.

Statistik über Kinderalkoholismus

Laut der Weltgesundheitsorganisation steht die Ukraine beim Kinderalkoholismus an erster Stelle, wo das Ausmaß dieser Krankheit bei Kindern im Alter von 14 bis 18 Jahren 40% beträgt. Ärzte sind sehr besorgt über diese Zahlen, da die Häufigkeit von Alkoholismus bei Kindern von Jahr zu Jahr zunimmt und sich zu einer chronischen Krankheit entwickeln kann..

In der Rangliste der Länder für Kinderalkoholismus nimmt Russland eine der führenden Positionen ein. Nach den neuesten Daten sind im Land mehr als 11,5 Tausend Kinderalkoholiker registriert. Offizielle Zahlen werden etwas unterschätzt, das reale Bild ist viel dunkler.

Trotz der getroffenen Maßnahmen und Gesetze ist das Problem des Kinderalkoholismus in Russland immer noch akut. Es wird darauf hingewiesen, dass Kinder im Alter von 10 Jahren beginnen, alkoholische Getränke zu konsumieren. Laut medizinischen Berichten sind mehr als 40% aller gemeldeten Vergiftungen bei Kindern auf Alkoholmissbrauch zurückzuführen. Alkoholbedingte Todesfälle bei Kindern sind keine Seltenheit.

Rund 12.000 alkoholabhängige Kinder sind bei der Polizei registriert.

Anatoly Vievsky, führender Arzt, Narkologe
Kinder trinken aufgrund ihres süßen oder fruchtigen Geschmacks gerne alkoholarme Getränke, was zu ihrem häufigen Wunsch führt, sie wieder zu trinken. Solche Getränke führen zu schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen. In fernen Dörfern und Siedlungen entwickelt sich der Kinderalkoholismus in Russland auf dem Niveau von Erwachsenen. Eltern erlauben Kindern, mit allen anderen gleich zu trinken, und schon im Alter von zehn Jahren trinken sie oft Mondschein in großen Mengen.

Darüber hinaus überschreiten die getrunkenen Dosen alle zulässigen Normen. In der Stadt tritt am häufigsten das Phänomen des Bieralkoholismus bei Kindern auf, das im Alter von 11 Jahren beobachtet wird.

Nach der Schule können Kinder oft eine Flasche Bier trinken, ohne die zerstörerische Wirkung auf den Körper zu verstehen..

In anderen stärker entwickelten Ländern ist die Alkoholabhängigkeit bei Kindern etwas seltener, aber dieses Phänomen tritt immer noch auf. Daher ist es so wichtig, die ersten Anzeichen von Alkoholismus zu bemerken und mit der notwendigen Behandlung des Patienten zu beginnen..

Symptome von Alkoholismus bei Kindern

Zu den Besonderheiten des Alkoholismus bei Kindern zählen die schnelle Abhängigkeit und die Abhängigkeit von alkoholischen Getränken. Die Krankheit entwickelt sich über mehrere Monate schnell und kann tödlich sein. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Eltern wissen, wie sie den Beginn des Alkoholismus bei Kindern bestimmen können..

Die charakteristischen Symptome des Alkoholismus bei Kindern sind:

  • Beeinträchtigung des Gedächtnisses und der Denkprozesse, schlechte akademische Leistungen und Schwierigkeiten bei der Beherrschung des Materials;
  • verminderte Fähigkeit zum abstrakten und logischen Denken;
  • hohe Temperatur, Blutdruckänderungen;
  • Variabilität in der Stimmung, Isolation, Apathie gegenüber dem, was passiert.

Es sollte bedacht werden, dass die Anzeichen von Alkoholismus in der Kindheit möglicherweise nicht sofort erkennbar sind, daher müssen Eltern vorsichtiger sein. Bei den ersten Symptomen ist es notwendig, eine komplexe Behandlung mit einem Narkologen zu beginnen.

Die Folgen des Alkoholismus in der Kindheit

Der Alkoholismus im Kindesalter entwickelt sich in der Regel rasant, so dass seine Folgen für einen jungen Körper äußerst schwierig sein können. In einem jungen Körper breitet sich alkoholisches Gift sehr schnell aus und wird vom Gehirn aufgenommen..

Selbst bei kleinen Dosen kann ein Kind eine schwere Vergiftung haben, die manchmal zum Tod führt. Der Schaden des Kinderalkoholismus manifestiert sich in der Niederlage der inneren Organe. Durch den systematischen Alkoholkonsum beginnt die Leber von Kindern zu degenerieren.

Die Arbeit des Nervensystems, des Magens und des Darms, der Nieren, der Bauchspeicheldrüse und auch der Sehorgane ist beeinträchtigt.

Eine weitere schwerwiegende Folge des Alkoholismus bei Kindern kann Diabetes mellitus sowie Störungen in der Entwicklung des Fortpflanzungssystems sein. Anschließend können sich Unfruchtbarkeit, sexuelle Dysfunktion und andere Krankheiten entwickeln..

Alkoholabhängigkeit bei Kindern ist gefährlich, da ein junger Körper giftigen Substanzen nicht standhalten kann und schwere Vergiftungen auftreten.

Es gab Fälle, in denen Ärzte keine Zeit hatten, das Leben eines Kindes zu retten, und er an einem erhöhten Alkoholgehalt im Blut starb.

Alkoholismus beeinflusst den allgemeinen Zustand und die Entwicklung von Kindern. Alkoholsucht führt zu Degradation und einer Abnahme der Intelligenz. Das Kind hört auf, normal zu denken, beginnt schlecht zu lernen, entwickelt sich nicht und hat keine Hobbys.

Die Folgen von Kinderalkoholismus können aggressives Verhalten, Kämpfe, Diebstahl und Kommunikation mit den unteren Schichten der Gesellschaft sein. Oft landen solche Kinder in einer Kinderkolonie, was ihren moralischen Charakter weiter zerstört und zu anderen Verbrechen führt. Die Gefahr besteht darin, dass Kinderalkoholismus zum Tod führen kann.

Kinder fangen oft an, Alkohol zu trinken, weil sie ein schlechtes Beispiel für Gleichaltrige haben.

Behandlung von Kinderalkoholismus

Die Eltern sind für den Zustand und die Gesundheit des Kindes verantwortlich. Sie müssen wissen, wie man mit Alkoholismus in der Kindheit umgeht. Zunächst müssen Sie Änderungen im Verhalten des Kindes sorgfältig abwägen und es zu einem Psychotherapeuten bringen.

Diese Krankheit wird behandelt, wenn auch nicht immer wirksam. Die Hauptmethode zur Behandlung von Alkoholismus bei Kindern ist die Psychotherapie. Eine der effektivsten Methoden ist die Abhängigkeitskodierung, da sie gute Ergebnisse liefert..

Sie sollten es jedoch nicht missbrauchen, da Störungen der Psyche und des Nervensystems festgestellt werden können..

Während der Erholungs- und Erholungsphase ist darauf zu achten, dass das Kind nicht wieder mit dem Trinken beginnt. Hier spielt nicht nur der Arzt eine wichtige Rolle, sondern auch Eltern, Lehrer.

Es ist notwendig, die Gründe für die Entstehung der Alkoholabhängigkeit zu verstehen und dieses Phänomen in Zukunft zu verhindern. In dieser Phase benötigen Kinder mehr Aufmerksamkeit, Sorgerecht, Fürsorge und Verständnis..

Bewegung und ein aktiver Lebensstil helfen Ihnen, sich schneller zu erholen und die zerstörerische Gewohnheit zu vergessen.

Statistik des Alkoholismus bei Teenagern in Russland. Kinder und Alkohol

Alkoholismus bei Kindern und Jugendlichen ist ein Problem, das unsere Gesellschaft vor 20 Jahren nicht betraf. Früher gab es ein Problem des männlichen und weiblichen Alkoholismus. Jetzt ist das Bild, wenn Kinder ruhig Bier oder Cocktails trinken, fast allen von uns bekannt..

Jemand nennt Kinderalkoholismus ein Problem einer eigenen sozialen Schicht, aber zunehmend betrifft Alkoholismus Kinder aller Schichten. Die Verfügbarkeit von Alkohol, die Verletzung von Gesetzen zur Verteilung alkoholischer Getränke - all dies wird zur Ursache des frühen Alkoholismus.

Die Statistiken zum Alkoholismus bei Teenagern in Russland sind enttäuschend. Zwei von drei Teenagern trinken Alkohol.

0,5 Liter nach der Schule, 5-10 Dosen alkoholische Getränke pro Woche - so entwickelt sich die Sucht stetig.

Und das Schlimmste ist, dass sich der Teenager nicht die Frage stellt, was als nächstes kommt. Nachlässigkeit und Gleichgültigkeit gegenüber der eigenen Zukunft bilden den Rückgang der Moral und die rasche Entwicklung des jugendlichen Alkoholismus.

Merkmale des Kinderalkoholismus

Der Konsum von Alkohol durch den Körper des Kindes ist für ihn ein großer Stress. Während der Zeit, in der das endokrine System gebildet wird, sich sexuelle Eigenschaften entwickeln und das Nervensystem aufgebaut wird, kann das Eindringen von Gift einen kritischen Einfluss haben.

Kinder haben noch kein Enzym gebildet, das Alkohol abbaut, weshalb sich Kinder schneller an Alkohol gewöhnen als Erwachsene. Alkohol beeinflusst das Nervensystem des Kindes entscheidend.

Gedächtnisstörungen, Lernunfähigkeit, mangelnde Geduld, geringe Intelligenz und schlechtes Denken - dies ist keine vollständige Liste möglicher Abweichungen..

Statistik des Alkoholismus bei Teenagern in Russland

Russland ist das am meisten trinkende Land der Welt. Dies konnte nur Kinder und Jugendliche betreffen. Es gibt keine offiziellen Statistiken zum Alkoholismus bei Teenagern in Russland.

Angesichts der Tatsache, dass 5 Millionen Russen chronische Alkoholiker sind, kann man nur raten, wie viel Prozent von ihnen Kinder und Jugendliche sind. Laut anonymen Schulumfragen probieren Kinder im Durchschnitt Alkohol im Alter von 12 Jahren.

Jeder dritte junge Mann und jedes fünfte Mädchen konsumieren in Russland regelmäßig Alkohol.

Alkohol trinken wird zum Ereignis. Aus irgendeinem Grund sind sich die Eltern sicher, dass sie das Kind mit der Familie Alkohol probieren lassen sollten, damit es allmählich das Trinken lernt.

Die Gesellschaft bildet eine Haltung, die man noch trinken muss, was bedeutet, dass es besser ist, früher als später zu lernen.

So entwickelt sich der Alkoholismus von Kindern, der den Kindern die wertvollsten Dinge vorenthält - Zeit zum Lernen, Talententwicklung, kulturelle Bereicherung..

Die Statistik des Alkoholismus bei Teenagern in Russland liefert folgende Daten:

  1. In 60% der Fälle führen Eltern Kinder vor dem 10. Lebensjahr in Alkohol ein.
  2. Jugendliche, die systematisch Alkohol konsumieren, lernen schlecht (77%), zufriedenstellend (22%) und gut (1%).
  3. Jugendliche, die Alkohol trinken, lesen selten oder gar nicht, und dies trotz der Tatsache, dass der Höhepunkt der Entwicklung der Gelehrsamkeit in der High School liegt.
  4. 91% der alkoholabhängigen Kinder stammen aus benachteiligten und sozial instabilen Familien.
  5. 53% der alkoholabhängigen Kinder erhalten von ihren Eltern keine angemessene Aufmerksamkeit und Betreuung.

Angesichts der Tatsache, dass Alkoholismus bei Teenagern in Russland einen spontanen Charakter hat, können wir bereits über die Folgen des landesweiten Alkoholkonsums junger Menschen sprechen. Neben Problemen mit der sozialen Anpassung schadet das Kind seiner Gesundheit erheblich, was sich nicht nur auf die Dauer, sondern auch auf die Lebensqualität auswirkt. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Gefahren des Trinkens von Teenagern.

  1. Promiskuitiver Geschlechtsverkehr, der führt zu:
    • Erschöpfung und Schwächung der sexuellen Funktionen vor dem gebärfähigen Alter;
    • ungewollte Schwangerschaft (Abtreibung, Gesundheitsprobleme von Frauen, ungewollte Kinder);
    • Geschlechtskrankheiten.
  2. Störung des Magen-Darm-Traktes.
  3. Lebererkrankungen, Schwächung seiner Funktionen.
  4. Fehler und irreparable Veränderungen in der Arbeit des endokrinen Systems.
  5. Erhöhte Anfälligkeit für Infektions-, Entzündungs- und Viruserkrankungen (Tuberkulose, Blasenentzündung, Hepatitis).
  6. Störungen des Herz-Kreislauf-Systems.
  7. Pathologische Veränderungen der Blutzusammensetzung.
  8. Emotionale, psychische Störungen. Sturz der Moral, Ehrgeiz, Arbeitsfähigkeit. Alle Wünsche und Bestrebungen verschwinden.

Im Gegensatz zu Erwachsenen entwickelt sich die Abhängigkeit von Kindern viel schneller und wird in fünf Stadien des Alkoholismus eingeteilt. Ein Kind wird sich früher als sein Elternteil an eine Flasche Bier gewöhnen.

Dies verkompliziert den Verlauf des Alkoholismus im Kindesalter und die Behandlungsmethoden..

Außerdem versteht ein moralisch verunsicherter Teenager-Alkoholiker den Schaden von Alkohol nur schlecht, und es wird ihm bereits ziemlich schwer fallen, sich an den richtigen Lebensstil anzupassen..

Prävention von Kinderalkoholismus

Die Methoden zur Behandlung von Jugendlichen mit Alkoholismus sind die gleichen wie bei der Behandlung von Erwachsenen, aber hier ist es notwendig, den psychologischen Faktor zu berücksichtigen. Deshalb spielt hier die Arbeit des Psychotherapeuten eine dominierende Rolle..

Nach den Gesetzen der Russischen Föderation ist der Verkauf von Alkohol an Personen unter dem Alter der Mehrheit verboten. Regelmäßige Inspektionen zeigen jedoch weit verbreitete Gesetzesverstöße kleiner Unternehmen. Um Profit zu machen, verweigern Stände und kleine Läden Schulkindern keinen Alkohol.

Eine Erhöhung der Strafen für Gesetzesverstöße könnte dieses Problem beheben, das der Staat sicherstellen muss.

Eltern sollten ihren Kindern genügend Zeit widmen. Alkoholismus bei Teenagern ist nicht nur für dysfunktionale, sondern auch für recht wohlhabende intelligente Familien ein Problem.

Eltern vergessen, dass es bei der Erziehung eines Kindes nicht nur darum geht, sein Bedürfnis nach Essen, Anziehen und Lernen zu befriedigen.

Grundlegende Gespräche mit Kindern über ihre Erfahrungen und Ängste, das Ansehen von Filmen und Fernsehprogrammen mit ihnen, das Teilen ihrer Interessen mit ihnen - all dies wird dazu beitragen, jugendlichen Alkoholismus als solchen zu verhindern.

Das Kind wird einfach keine Zeit für ihn haben. Eltern sollten auch eine gesunde Einstellung zu Alkohol bei ihrem Kind fördern. In keinem Fall darf Ihr Kind in einem frühen Alter Alkohol probieren. Sie sollten ihm nicht die Idee einflößen, dass keine Mahlzeit ohne Trinken auskommt..

Die Schuld an zweifelhaften Unternehmen und der Umwelt, die weit verbreitete Werbung für alkoholische Getränke und die unzureichende Aufmerksamkeit der Lehrer ist der einfachste und fehlerhafteste Weg für Eltern, deren Kinder alkoholabhängig sind. Die Erziehung ist jedoch der einzige wirksame Hebel, um Kinderalkoholismus von klein auf zu verhindern..

Es gibt ein wirksames Mittel gegen Alkoholismus. Folgen Sie dem Link, um mehr zu erfahren.